Aydin Arndt

Name: Aydin Arndt
Spitzname:
Rückennummer: 20
Bevorzugte Position: ST
Geburtstag: 17.08.1991
Bisherige Vereine: FC Nöttingen, FC Germania Singen


Sportliches und Privates

 
Erfolge: Meister in allen Jugendklasse, D-A Jugend meist Kreisliga 
Hobbies: Fußball, Tennis, Futsal 
Musik: Rock 
Bücher:
Filme: Immer wieder etwas Anderes 

Nachgefragt...

FCD: Hallo Aydin. Es freut mich, dich mal wieder zum Interview begrüßen zu dürfen. Wie siehst du die Entwicklung im Verein auf sportlicher Ebene und im außersportlichen Bereich?

Arndt: Sehr positiv. Sportlich haben wir uns jedes Jahr verbessert. Dies zeigt sich sowohl an der Tabelle und den Ergebnissen, als auch an der Tatsache, dass wir uns spielerisch verbessert haben. Zum einen mannschaftlich und zum anderen werden auch die Einzelleistungen der Spieler stetig besser. Im außersportlichen Bereich ist es sehr erfreulich, dass wir schon drei große Feste jedes Jahr veranstalten bzw. mitveranstalten und die Besucherzahlen, insbesondere an unserem Sportfest von Jahr zu Jahr steigen.

FCD: Du hast als Offensivkraft beim FCD angefangen. Mittlerweile bist du im Team auch als Allrounder bekannt. Welche Position spielst du eigentlich am liebsten?

Arndt: Ich sage immer: „Ich spiele am liebsten ganz vorne oder ganz hinten.“ Das soll heißen, meine Lieblingsposition ist weiterhin Stürmer. Aber ich stelle mich als gelernter Torhüter auch gerne ins Tor. Alle Positionen die dazwischen liegen, zählen eher nicht ganz so zu meinen Lieblingspositionen.

FCD: Vor zwei Jahren im Interview meintest du zu deinen Saisonzielen: „In dieser Saison bin ich über jeden Punkt froh.“ Welche Ziele hast du mit der Mannschaft in dieser Saison?

Arndt: Ich möchte, dass wir stabiler werden und gleichmäßig stark auftreten. Wir haben immer noch erhebliche tagesformbedingte Leistungsschwankungen.

FCD: Welche Ziele hast du mittelfristig mit dem Verein?

Arndt: Oben mitspielen in der C-Klasse. Und in zwei, drei Jahren vielleicht sogar den Aufstieg in die B-Liga schaffen.

FCD: Für dieses Vorhaben wünsche ich dir und der Mannschaft viel Erfolg.