SK Hagenschieß - FC Baden Darmsbach 3:1 (1:0)

Montag, 19.10.2020

Knappe Niederlage in ausgeglichener Partie / Unerwartete Aufstellung durch angespannte Personalsituation

Diesen Sonntag musste die Darmsbacher Elf die erste Niederlage der Vereinsgeschichte beim SK Hagenschieß hinnehmen. Der Tag begann mit dem Ausfall der zweiten Mannschaft schon denkbar schlecht. Die Vielzahl an kurzfristigen Absagen zog sich dann bis zur ersten Mannschaft durch. Vor allem die vorderste Reihe musste viele Ausfälle verkraften, wodurch Spielertrainer Titel selbst von Beginn an im Sturm auflief.

Die Anfangsphase gehörte dem gegnerischen Team, wobei die Darmsbacher in der Defensive ihre Sache gut machten. Nach vorne konnte man jedoch nur selten Glanzlichter setzen. In der 29. Minute musste man dann den Rückstand nach einem Eckball hinnehmen. Ab da an waren die Darmsbacher besser im Spiel. Kurz nach der Halbzeit konnte Gehl eine Vorarbeit von Arndt nutzen und diese gute Phase mit dem Ausgleich belohnen. Nur wenig später musste man jedoch den erneuten Rückstand verkraften. In der Folge lösten die Remchinger die Abwehr Stück für Stück auf und konnten durchaus noch gefährlich werden. Jedoch waren es die Spieler des SK Hagenschieß, die nochmal jubeln durften. Kurz vor Abpfiff konnten diese eine ihrer Kontermöglichkeiten nutzen und das Spiel entscheiden.

Fazit: Mund abputzen und weitermachen. In der kommenden Woche geht es zum Tabellenletzten nach Bilfingen. Hier müssen drei Punkte her, um den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Bis dahin besteht die Hoffnung, dass sich die angespannte Personalsituation etwas auflöst.

Es spielten: Silvan Grimm - Sascha Schmiege, Timo Huber, Fatih Altun, Thomas Gehl - Fabian Rothweiler, Kevin Lang, Björn Ulshöfer, Andreas Michaelis, Steffen Lang - Florian Titel / Bastian Zachmann, Bassel Souleiman, Aydin Arndt, Vasco Parente

Erste in Hagenschieß, Zweite reist nach Göbrichen

Donnerstag, 15.10.2020

Nach dem spielfreien Wochenende sind beide FCBD-Mannschaften wieder im Einsatz. Unsere Erste ist bei der SK Hagenschieß gefordert und will möglichst mit einem Sieg den Weg aus dem Tabellenkeller heraus einschlagen. Anpfiff am Kirschenpfad ist um 16 Uhr.

Die bisher noch punkt- und torlose Zweite tritt bei der Reserve des FV Göbrichen an. Diese unschöne Statistik will unser Perspektivteam etwas aufbessern und hat in Göbrichen den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz im Visier. Anpfiff ist hier bereits um 13 Uhr. Die Mannschaften des FCBD würden sich über die Unterstützung ihrer treuen Fangemeinde auch dieses Mal wieder sehr freuen.

FSV Buckenberg II - FC Baden Darmsbach 4:2 (2:0)

Dienstag, 06.10.2020

Elfmeterschießen auf dem Buckenberg / Große Moral leider nicht belohnt

Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle trat man die Reise auf den Buckenberg optimistisch an. Mit dem Rückenwind des klaren Erfolgs aus der Vorwoche wollte man auch hier etwas Zählbares mitnehmen. Die Hausherren hatten vom Anstoß weg ein leichtes spielerisches Übergewicht zu verzeichnen, die Abwehrreihen des FCBD ließen aus dem Spiel heraus jedoch kaum etwas zu. Mitte des ersten Durchgangs zeigte Schiedsrichter Thomas Knechtsberger zum ersten Mal auf den Punkt - es sollte nicht der letzte Elfmeter an diesem Tag bleiben. Routinier Roman Ostertag ließ sich nicht zweimal bitten und brachte den FSV verdient in Führung. Derselbe Spieler erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0.

Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn witterte der FCBD Morgenluft, nachdem Kevin Lang einen Abschlag des FSV-Keepers per Direktabnahme postwendend im Tor unterbrachte. Mit dem zweiten Strafstoß stellte Buckenberg in der 73. Minute den alten Abstand wieder her. Doch auch jetzt steckte der FCBD zu keiner Zeit auf und wurde mit dem (zu) späten Anschlusstreffer durch Thomas Gehl in der 89. Minute belohnt. Aller guten Dinge sind drei und deshalb gab es in der Nachspielzeit den dritten Elfmeter für die FSV-Reserve. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gastgeber zum 4:2-Endstand.

Fazit: Ein verdienter Sieg des FSV Buckenberg. Dennoch ist es ärgerlich, dass man schon im frühen Stadium der Saison mit so vielen Verletzungen zu kämpfen hat. Hier macht sich die fehlende Vorbereitung bemerkbar, als man in den Sommermonaten in Ermangelung eines geeigneten Trainingsgeländes keine einzige Einheit auf dem Platz absolvieren konnte. Diesen Missstand gilt es möglichst bald zu beseitigen, um das vorhandene Potenzial unserer Mannschaften künftig noch besser ausschöpfen zu können. 

Es spielten:
Silvan Grimm - Dominik Kälber, Bassel Souleiman, Maximilian Beiser, Fabian Zumberoviq - Steffen Lang, Vasco Parente, Björn Ulshöfer, Fabian Rothweiler, Roberto Amato - Rony Buttrus Alnajjar / Kevin Lang, Sascha Schmiege, Thomas Gehl, Fabio Konrad

Die Erste auf dem Buckenberg, die Zweite ist spielfrei

02.10.2020

Am kommenden Sonntag, den 04. Oktober geht´s in die Goldstadt auf den Buckenberg. In der letzten Saison musste man sich gegen die Städter knapp geschlagen geben. Die gesamte Partie über war man auf Augenhöhe und hatte das Zepter eigentlich in der Hand. Fünf Minuten vor Schluss musste man dann gleich zwei Gegentreffer hinnehmen, welche zum 3:2 Endstand führten. Nach einem Sieg sind unsere Jungs bestens motiviert, auch am kommenden Spieltag wieder drei Punkte nach Remchingen zu entführen. Der FC Baden Darmsbach würde sich über die Unterstützung seiner treuen Anhänger sehr freuen. Spielbeginn in Pforzheim ist um 13.00 Uhr.

FC Baden Darmsbach - SG Ölbronn/Dürrn II 4:1 (2:1)

Sonntag, 27.09.2020

Gelungene Premiere im Buchwald / Grimm zweifacher Torschütze

Im ersten Heimspiel der Saison hatte der FCBD die SG Ölbronn-Dürrn II zu Gast. Die Partie begann mit leichten Vorteilen für die Gäste, die in dieser Phase allerdings kein Kapital daraus schlagen konnten. Zum Wendepunkt schien schließlich der Führungstreffer von Kevin Grimm zu werden, der nach uneigennütziger Vorarbeit von Rony Buttrus Alnajjar nur noch einzuschieben brauchte (19. Minute). Praktisch im Gegenzug konnte die SG ausgleichen, was unsere Farben jedoch nur kurzzeitig beeindrucken konnte (21.). Wiederum Kevin Grimm stellte kurz darauf die alten Kräfteverhältnisse wieder her (25.).

Mit zunehmender Spieldauer konnte der FCBD seine Spielanteile sukzessive steigern, spätestens ab dem Seitenwechsel konnten die Gäste nur noch sporadisch für Entlastung sorgen. Die Frage nach dem Sieger wurde durch zwei weitere Tore durch Rony Buttrus Alnajjar (52.) und Fabian Rothweiler (65.) geklärt. Ölbronn-Dürrn wurde nur noch selten gefährlich, fand dann aber spätestens in Silvan Grimm seinen Meister.

Fazit: Die gelungene Heimpremiere auf dem neuen Geläuf im Buchwald beschert unserem FCBD den wichtigen Anschluss ans Mittelfeld der B1. Sollte man in der kommenden Woche auch auf dem Buckenberg etwas Zählbares mitnehmen, so könnte man an der A8 von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

 Es spielten: Silvan Grimm - Bassel Souleiman, Maximilian Beiser, Fatih Altun, Roy Ulshöfer - Steffen Lang, Björn Ulshöfer, Kevin Lang, Fabian Rothweiler, Kevin Grimm - Rony Buttrus Alnajjar / Fabian Zumberoviq, Bastian Zachmann, Dominik Kälber, Roberto Amato

TSV Maulbronn - FC Baden Darmsbach 9:1 (6:0)

Mittwoch, 23.09.2020

Klare Verhältnisse in Maulbronn / Platzverweis mit Ansage

Das Ergebnis unseres Gastspiels in der Klosterstadt spricht für sich und vor allem in der 1. Halbzeit wurde ein Klassenunterschied zwischen dem Aufstiegsanwärter und unserem um den Klassenerhalt spielenden FCBD deutlich. Den Ehrentreffer kurz nach Wiederbeginn erzielte Rony Buttrus Alnajjar zum zwischenzeitlichen 1:6. Während die sportliche Geschichte dieses Spiels damit schnell erzählt ist, sorgte eine Szene gegen Ende des Spiels für Aufregung.

Während des Spiels kündigte TSV-Akteur Kevin Rizza an, "eure Nr. 18 (Alnajjar) vom Platz zu treten". Dieses Vorhaben versuchte Rizza in der 76. Minute in die Tat umzusetzen - glücklicherweise blieb es beim Versuch. Alnajjar lief in dieser Szene alleine auf das TSV-Gehäuse zu und konnte beim Stand von 7:1 (!) nur noch durch ein brutales Foul gestoppt werden. Schiedsrichter Roland Dieterich stellte Rizza folgerichtig vom Platz, Alnajjar überstand diese Attacke mit viel Glück ohne größere Verletzungen.

Fazit: Wir erkennen die sportliche Überlegenheit des TSV Maulbronn an. Aber auch mit Anstand zu gewinnen will gelernt sein - und hier haben einige beim TSV noch erheblichen Nachholbedarf. Bleibt zu hoffen, dass diese vorsätzliche Attacke bei der Bemessung der Sperrdauer für Kevin Rizza entsprechende Berücksichtigung finden wird!

Auf in die Klosterstadt - FCDB zu Gast beim TSV Maulbronn

Donnerstag, 17.09.2020

FCBD vor hoher Auswärtshürde in Maulbronn / Zweite spielfrei

Der TSV Maulbronn wird in der B1 zum Kreis der Aufstiegsaspiranten gezählt, dementsprechend hoch werden die Trauben in der Klosterstadt hängen. In den beiden bisherigen Partien konnte sich der FCBD mit dem jeweiligen Gegner auf Augenhöhe messen, so dass man seine Haut auch in Maulbronn möglichst teuer verkaufen möchte. 

Unsere Zweite ist am kommenden Wochenende spielfrei, da der ursprünglich vorgesehene Gegner NK Posavina Pforzheim vor wenigen Tagen seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat.

Der FCBD würde sich über die Unterstützung seiner treuen Anhänger sehr freuen. Wir möchten nochmals auf die in dieser Saison geänderten Anstoßzeiten hinweisen. Spielbeginn in Maulbronn ist am kommenden Sonntag, 20. September 2020, um 16 Uhr!

Last-Minute-Gegentor verhindert ersten Saisonsieg

Dienstag,  15.09.2020
Unglückliches Remis in Knittlingen/ Zweite verliert zum Auftakt in Dietlingen

Nach der  knappen Niederlage in Öschelbronn gab es in Knittlingen zwar den ersten Punktgewinn, der sich aufgrund der Umstände aber dennoch wie eine Niederlage anfühlte. Die frühe Führung der Gastgeber konnten Kevin Grimm und Rony Buttrus Alnajjar bis zur Pause drehen, so dass es mit einem 2:1 für Darmsbach zum Seitenwechsel ging.

Dank einer konzentrierten Leistung konnte dieses Ergebnis bis in die Nachspielzeit hinein verwaltet werden, als die Fauststädter einen indirekten Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen kamen. Nachdem dieser direkt im Gehäuse des FCBD verwandelt wurde, bat der Schiedsrichter zur allgemeinen Verwunderung zum Anstoßpunkt anstatt regelkonform auf Freistoß für unsere Farben zu entscheiden. Somit trat man mit dem Gefühl die Heimreise an, um zwei eventuell noch wichtige Punkte bestohlen worden zu sein.

Eine klare Sache war dagegen der Saisonauftakt unserer Zweiten, die zu einem gefühlten Heimspiel beim 1.FC DIetlingen II antrat, der Reserve unseres ehemaligen Gastgebervereins. Zwei Gegentore nach Eckbällen führten bis zur Pause zu einem 0:2-Rückstand. Der FCD war unserem Team in allen Belangen überlegen und konnte das Ergebnis im zweiten Durchgang sukzessive zu einem komfortablen 7:0 ausbauen. 

Zwei interessante Auswärtsspiele stehen auf dem Programm

Freitag,  11.09.2020
Die Erste muss nach Knittlingen/ Saisonauftakt der zweiten Mannschaft in Dietlingen

Nach der ersten Trainingseinheit in Wilferdingen geht unsere erste Mannschaft hochmotiviert die zweite Aufgabe dieser Saison an. Bei der zweiten Mannschaft der F.V. Knittlingen sollen am besten die ersten drei Zähler der Saison gewonnen werden. Die Knittlinger sind mit einer hohen Niederlage denkbar schlecht in die neue Runde gestartet. Um daraus eine Favoritenrolle ableiten zu wollen, ist es jedoch zu früh in der Saison. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr in Knittlingen.

Die zweite Mannschaft trifft auf die wieder am Spielbetrieb teilnehmende zweite Mannschaft des 1. FC Dietlingen. Neben dem uns gut bekannten Sportgelände sollten auch ein paar ehemalige Darmsbacher Spieler in den Reihen der Dietlinger für eine besondere Motivation sorgen. Der Saisonauftakt der Zweiten kann ab 13:00 Uhr in Dietlingen verfolgt werden.

FV Öschelbronn II – FC Baden Darmsbach 3:2 (1:0)

Sonntag, 06. September 2020
Saisonstart 2020 – Punkt leider knapp verpasst

Bei einer recht ausgeglichenen Partie konnte man am heutigen Sonntag zum Saisonstart leider keine Punkte in Öschelbronn entführen. Ohne große Chancen, geschweigedenn nennenswerte Torschüsse auf beiden Seiten, sah man eine recht harmlose erste Hälfte. Dennoch konnten die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss (abgefälscht) noch kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung gehen.
Sofort nach Wiederanpfiff in Hälfte zwei gelang es erneut den Öschelbronnern, durch einen perfekt im Abseits platzierten Spieler am rechten Torpfosten den Ball per Kopf zum 2:0 zu verwandeln.
Doch die Antwort kam prompt; Alnajjar drückte direkt eine Minute später, durch Vorlage von Kevin Lang den Ball zum 2:1 ins gegnerische Netz.
Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Darmsbacher Defensive ließ es jedoch zu, dass die Gastgeber in der 67. Minute noch einen drauf setzten. Lediglich der eingewechselte Amato formte mit einem weiteren Ehrentreffer das Ergebnis zu einer kleinen Kosmetik.


Fazit: Die Mannschaft spielte gut und war konsequent in ihrer Taktik. Ein bisschen Glück hatte noch gefehlt, um einen Punkt zu ergattern.

Es spielten: S. Grimm – Zachmann, Beiser, Altun, Souleiman – K. Lang, S. Lang, Michaelis, Gehl, B. Ulshöfer – Alnajjar / Amato, Varga, Zumberoviq, Schmiege

Kreispokal 2020/21: SV Hohenwart - FC Baden Darmsbach

Donnerstag, 06.08.2020                                                                                                                       

Qualifikation beim SV Hohenwart / Erster Pokalerfolg im neunten Anlauf?

Seit der erstmaligen Teilnahme am offiziellen Spielbetrieb im Jahr 2012 wartet der FC Baden Darmsbach auf ein Erfolgserlebnis im Kreispokal. Diese böse Serie soll am kommenden Sonntag im neunten Anlauf endlich durchbrochen werden. Die Vorzeichen stehen gut, schließlich tritt man auf dem Papier als Favorit die Reise zum SV Hohenwart an, der die vergangene Saison im Mittelfeld der C-Klasse abgeschlossen hat.

Andererseits muss man noch einige urlaubsbedingte Abstinenzen kompensieren. Hinzu kommt der Umstand, dass noch immer kein reguläres Mannschaftstraining möglich war, so dass auch dieses Spiel vor allem als Trainingsersatz und dem Findungsprozess im Hinblick auf den Ligastart Anfang September dienen soll. Unsere Zweite trifft ebenfalls am kommenden Sonntag im Buchwald auf den FC Alemannia Wilferdingen II. Anstoss dieser Begegnung ist bereits um 13 Uhr. 

Testspiel: FC Alem. Wilferdingen - FC Baden Darmsbach

Samstag, 01.08.2020
Zweites Testspiel beim FC Alemannia Wilferdingen / Anstoss: So, 02.08.2020, 11:30 Uhr

Keine 48 Stunden nach dem Aufgalopp beim TSV Weiler steht im Buchwald-Stadion des benachbarten FC Alemannia Wilferdingen am morgigen Sonntag schon das zweite Testspiel an. Unser Cheftrainer Florian Titel wird auch diese Gelegenheit dazu nutzen, seinen Mannen die coronabedingt etwas abhanden gekommende Spielpraxis zu ermöglichen und die zuletzt etwas eingerosteten Gliedmaßen zu ölen.

TSV Weiler - FC Baden Darmsbach 11:1 (8:0)

Freitag, 31. Juli 2020
Der Ball rollt wieder / Trainingsauftakt mit Testspiel beim Kreisligisten TSV Weiler

Bei tropischen Temperaturen stand beim TSV Weiler das erste Testspiel der Saison 2020/21 auf dem Programm. In der Corona-Pause hat sich einiges getan, unter anderem musste man sich auf die Suche nach einem neuen Trainings- und Spielort machen. Nach monatelangen Gesprächen scheint sich hier nun eine Lösung abzuzeichnen, dennoch konnte seit März kein richtiges Mannschaftstraining mehr durchgeführt werden. 

In der ersten Halbzeit setzte der TSV Weiler seine Kreisliga-Mannschaft ein, was zu einem erwartungsgemäß einseitigen Spielverlauf gegen unser mit Spielern aus der 1. und 2. Mannschaft gemischtes Team führte. Zudem galt es, einige Neuzugänge zu integrieren, die bei dieser Gelegenheit erstmals gemeinsam mit ihren neuen Kameraden auf dem Platz standen. 

Nach der Pause wechselte der Gastgeber sein Team komplett durch, sodass man nun dem TSV Weiler II gegenüberstand, der ebenfalls in der B-Klasse spielt. Es entwickelte sich ein neues, diesmal sehr ausgeglichenes Spiel, in dem der FCBD durch einen sehenswerten Freistoß von der Strafraumgrenze "in Führung" gehen konnte. Der Trainingsrückstand sowie die bereits absolvierte 1. Halbzeit, welche der Gegner nicht in den Knochen hatte, ließen gegen Spielende deutliche Verschleißerscheinungen erkennen, so dass der Gastgeber die Partie noch zu seinen Gunsten drehen konnte. 

Fazit: An diesem Tag ging es darum, Spielpraxis zu sammeln und die Neuzugänge zu integrieren. Der höherklassig spielenden 1. Mannschaft des TSV Weiler konnte man nur als Sparringspartner dienen, gegen die auf Augenhöhe agierende Zweite des TSV machten sich mit zunehmender Spieldauer die nachvollziehbaren konditionellen Defizite sowie die noch nicht vorhandene Eingespieltheit unseres neu zusammengestellten Teams bemerkbar. 

Es spielten: Parente - Altun, K.Lang, Zachmann, Alnajjar, Arndt, Utman, Trombetta, Michaelis, S. Lang, K. Grimm / Ali, Othman, B.Ulshöfer, Titel

Fußballplatz gesucht: FC Baden Darmsbach in der Pforzheimer Zeitung

Sonntag, 26. Juli 2020

Vielen Dank an die Pforzheimer Zeitung für das Veröffentlichen des folgenden Artikels: Link zur Pforzheimer Zeitung

FC Baden Darmsbach - Klopapier Challenge 2020

Michael Wittwer neuer Trainer beim FC Baden Darmsbach!

Jetzt ist die Katze aus dem Sack…. Nur wenige Tage nach seinem zum Saisonende (wann immer dies sein wird) verkündeten Abschied vom FC Nöttingen ist die sportliche Zukunft von Michael Wittwer in trockenen Tüchern. Der sportlichen Leitung um Björn Ulshöfer und Volkan Yöngel ist das Kunststück gelungen, den international erfahrenen Haudegen an die A8 zum FC Baden Darmsbach zu lotsen.

Intern war beim FC Baden Darmsbach bereits seit einigen Wochen klar, dass auf der Trainerbank zur neuen Saison Handlungsbedarf bestehen wird. FCD-Coach Florian Titel muss aus beruflichen Gründen künftig etwas kürzer treten, wird dem Verein in anderer Funktion jedoch erhalten bleiben. Nachdem bekannt wurde, dass Michael Wittwer auf dem Markt ist, wurde der Ex-KSC-Profi umgehend kontaktiert. Hierbei spielte unserem FCD auch der glückliche Umstand in die Karten, dass man derzeit sportliches Asyl beim 1.FC Dietlingen genießt und Michael Wittwer als Ur-Dietlinger nach wie vor sehr enge Kontakte zu seinem Heimatverein pflegt. Andererseits ist die Vorstandschaft bei unserem FCD mit einigen Nöttingern besetzt, die Wittwer aus seiner Zeit beim FCN bestens kennen und seine dort über Jahre verrichtete Arbeit sehr zu schätzen wissen. So musste es fast zwangsläufig zu der für alle Seiten naheliegenden Lösung kommen…

Michael Wittwer wird seinen bisherigen Co-Trainer Rainer Krieg mit nach Darmsbach bringen, nach je einem Athletik- und Torwart-Trainer ähnlichen Formats wird derzeit noch gesucht. Nach Jahrzehnten im professionellen und semiprofessionellen Bereich sieht Wittwer sein Engagement beim FC Baden Darmsbach als spannende Herausforderung. “Es gab viele Anfragen höherklassiger Vereine, doch das Konzept und die handelnden Personen beim FCD konnten mich schließlich überzeugen – und außerdem habe ich eine Wette verloren…“, lässt sich Wittwer zitieren.

Mit Michael Wittwer kommt die gebündelte Erfahrung aus 145 Bundesliga- und 18 UEFA-Cup bzw. UI-Cup-Spielen für den Karlsruher SC nach Darmsbach. Nicht ausgeschlossen, dass diese ohnehin schon beeindruckende Vita demnächst noch um einige Einsätze in der B-Klasse bereichert wird, da Wittwer dem Vernehmen nach auch selbst nochmal die Kickstiefel schnüren will. “Wenn Not am Mann ist, dann werde ich mir mit Sicherheit auch selbst meine Minuten auf dem Platz geben“, so der 53 Jahre junge Ex-Profi. Mittelfristig will Wittwer seinen neuen Verein in die Landesliga führen. Die neue Prominenz an der Seitenlinie wird hilfreich sein, den Kader entsprechend zu verstärken, um die ambitionierten Ziele schon bald verwirklichen zu können.

Ü30 Party am 14.März wird in den Herbst verschoben

Montag, 09 März 2020

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus wird die anstehende Ü30 Party am 14. März in den Herbst 2020 verschoben. Der Bürgermeister der Gemeinde Remchingen, Luca Wilhelm Prayon hat heute Morgen bekannt gegeben, dass die Veranstaltung am Samstag nicht stattfinden kann. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist, dass die Art der Veranstaltung nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes ein erhöhtes Risiko für die Bevölkerung darstellt. Dazu zählen die Dauer der Veranstaltung, die Art der Veranstaltung, die Anzahl der Besucher und dass es keine zentrale Erfassung der Besuche geben kann.

Auch wenn wir sehr darüber enttäuscht sind, gibt es noch eine gute Nachricht: Die Party werden wir voraussichtlich am 31.10. nachholen.

Rückrundenstart 2020

Freitag, 06. März 2020

Am kommenden Sonntag gastieren unsere beiden Mannschaften beim FSV Buckenberg. Nach dem erfolgreichen Start ins Fußballjahr 2020 will unsere Erste über den Dächern der Goldstadt nachlegen und zumindest einen Punkt vom Buckenberg entführen. Im Hinspiel behielt der FSV Buckenberg II noch mit 4:1 die Oberhand. Spielbeginn: So, 08.03.2020, 13:00

Unsere Zweite trifft auf den FSV Buckenberg III. Hier steht aus dem Hinspiel ein Sieg am Grünen Tisch zu Buche, da unsere kommenden Gastgeber seinerzeit nicht angetreten sind. Auch hier wird man versuchen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Spielbeginn: So, 08.03.2020, 11:00 Uhr

 

PSG Pforzheim - FC Baden Darmsbach 2:3 (1:2)

Mittwoch, 04. März 2020
Drei Tore von Alnajjar ebnen den Weg zum Sieg

Am heutigen Mittwochabend fuhr der FC Baden Darmsbach zum Nachholspiel zur PSG Pforzheim. In einem ausgeglichenen Spiel konnten die Darmsbacher früh in Führung gehen. Alnajjar gelang nach Assist von Gehl das 0:1. Diese Kombination war es dann auch die den zwischenzeitlichen Ausgleich kurz vor der Pause vergessen machte, wodurch es mit 1:2 zum Pausentee ging.

Kurz nach der Halbzeit konnte die PSG nach einem Standard den Ausgleich besorgen. Somit blieb das Spiel weiter offen und Chancen auf beiden Seiten hielten die Spannung hoch. In der Schlussphase konnte Alnajjar einmal mehr seine Schnelligkeit ausspielen und zum 2:3 erhöhen. Trotz eines Platzverweis gegen die Darmsbacher, konnte der Spielstand gehalten werden.

Fazit: Drei wichtige Punkte in einem ausgeglichenen Spiel für den Kampf gegen den Abstieg. Die Winterneuzugänge fügen sich gleich sehr gut ins Mannschaftsgefüge ein. So kann es weitergehen.

Es spielten: Bastian - Arndt, Metiner, Souleiman, Geibig - Rothweiler, B. Ulshöfer, K. Grimm, Michaelis, Gehl - Alnajjar / Zumberoviq, Othman, Di Stefano, Titel

In Weissach gehts zum zweiten Testspiel dieser Vorbereitung

Samstag, 26. Februar 2020

Am kommenden Samstag is der FC Baden Darmsbach zu Gast beim TSV Weissach. Der B-Ligist aus dem Enz-Murr Kreis hat eine ordentliche Hinrunde hinter sich und steht gegenwärtig auf dem sechsten Tabellenplatz seiner Kreisstaffel. Dieses Spiel ist nochmal ein wichtiger Gradmesser, bevor es kommende Woche in die Rückrunde geht. Über Eure Unterstützung freuen wir uns sehr.

Herzliche Einladung auch zur anschließenden Mitgliederversammlung die am Samstagabend, 29.02.2020 um 19 Uhr, stattfinden. Ort der Veranstaltung ist das Nebenzimmer der Gaststätte Holzwurm in Singen.

Zum ersten Testspiel im Jahre 2020 geht es nach Ellmendingen

Freitag, 14. Februar 2020

Bereits vor zwei Wochen hätte man mit Kleinsteinbach den ersten Testspielgegner haben können, jedoch spielte das winterliche Wetter nicht mit. Jetzt aber die gute Nachricht: Das erste Testspiel im neuen Jahr kann am kommenden Sonntag in Ellemdingen stattfinden. Somit können erste Praxiserfahrungen in der laufenden Vorbereitungsphase gesammelt werden.
Bislang konnten die Darmsbacher noch nie gegen die Nachbarn aus Keltern punkten. Zuletzt verlor man vor knapp zwei Jahren in der Kreispokalqualifikation zu Hause mit 0:3. Auch diverse Testspiele blieben bislang gegen die Graußköpf unbelohnt. Auch am Sonntag wird der Gastgeber wieder als Favorit in die Partie gehen. Dennoch wird der FCD mit allen Mitteln versuchen, das Spiel für sich zu entscheiden. Wir freuen uns ab 14:00 Uhr auf eure Unterstützung.

Das neue Jahrzehnt startet mit einem Hallenturnier

Mittwoch, 08. Januar 2020
Der FC Baden Darmsbach kämpft um den Hatz-Morninger Bleifrei-Pokal

Am Sonntag, den 19. Januar 2020 tritt der FC Baden Darmsbach ab 10:00 Uhr zum Hallenturnier in Dobel an. Das Turnier besteht aus 8 Mannschaften und wird in zwei Gruppen gespielt. Wir starten in Gruppe A mit starken Gegnern. Neben A-Ligist TSV Schömberg und Gastgeber Spfr. Dobel werden wir es mit der Tótvázsony SE, einem Team aus der ungarischen Partnerstadt der Schwarzwaldgemeinde zu tun bekommen.

Unser Spielplan:

10:47 Tótvázsony SE - FC Baden Darmsbach

11:38 TSV Schömberg - FC Baden Darmsbach

13:48 Spfr. Dobel - FC Baden Darmsbach