Weihnachtsfeier 2017

Sonntag, 10. Dezember 2017
Weihnachtsfeier 2017 im Holzwurm

Vorweihnachtlich-gemütlich ist es am Samstag, den 09. Dezember 2017 im Holzwurm in Singen zugegangen. Dorthin hatte der FC Baden Darmsbach zu seiner mittlerweile siebten offiziellen Weihnachtsfeier geladen. Auch in diesem Jahr waren wieder knapp 40 Spieler, Mitglieder, Freunde und Fans gekommen und so füllte sich der Nebenraum der Gaststätte zunehmend. Nachdem sich alle gestärkt hatten, begann das Abendprogramm. Nach einer kurzen Ansprache des Vereinspräsidenten Markus Kirchner übernahm Tim Rebmann mit dem Weihnachtsquiz „Der Preis ist heiß“ die Moderation. In drei Gruppen aufgeteilt, durften die Gäste ihr Wissen rund um den Fußball unter Beweis stellen. Im Anschluss daran gab es wieder eine Runde Krabbelsack.

Auch Trainer Bertram Dwarnicak richtete einige Worte zum Jahresabschluss an die Gekommenen und bedanke sich für die Trainingsbeteiligung und Unterstützung. Elke Uzelmaier, die Vorsitzendes des Fanclubs „Sektion Darmsbach“, wurde stellvertretend für den Club und seine ehrenamtliche Dienste mit einem kleinen Präsent geehrt und auch die Mannschaft wurde wieder mal vom Fanclub mit einer kleinen Weihnachtsüberraschung beschert. Auch alle Anwesenden bekamen zum Abschluss noch eine FC Baden Darmsbach Kaffeetasse überreicht.

Die Hinrunde in der Saison 2017/2018 war bis bereits vollendet und somit fand die Feier einen würdigen Abschied in die Winterpause.

Der FC Baden Darmsbach wünscht all seinen Mitgliedern, Freunden und Anhängern ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2018.

Weitere Bilder vom Abend gibt´s hier.

FC Baden Darmsbach gründet zweite Mannschaft und zieht nach Dietlingen  

Freitag, 24. November 2017
Jetzt ist es offiziell - 2018 wird sich einiges tun!

Eine große Veränderung steht dem FC Baden Darmsbach bevor: Im siebten Jahr seiner Vereinsgeschichte wechselt der Club nun zur Saison 2018/19 zum 1. FC Dietlingen. Das hat Darmsbach bei einem Infotreffen am Freitag (24.11.2017) bekannt gegeben. Grund für den Spielstätten-Tausch: Der Verein ist seinem bisherigen Gastgeber, dem FC Germania Singen, zu groß geworden.

Präsident Markus Kirchner gab an dem Abend zunächst einen Einblick in die Entwicklungs-Geschichte des Vereins: Aus einer Stammtisch-Laune heraus gründeten zwölf Mitgliederinnen und Mitglieder 2011 den Verein. Die Kicker wollten keine Konkurrenz zu anderen Fußball-Vereinen darstellen, deshalb entschloss man sich, den Club in Darmsbach zu gründen. „Dort gibt es keinen Fußball-Platz und so wurden wir gastfreundlich beim benachbarten Verein FC Germania Singen aufgenommen und fanden dort ein fußballerisches Zuhause für die nächsten sechs Jahre“, so Kirchner.

Bereits in Juni 2013 zählte der junge Verein über 50 Mitglieder, mittlerweile sind es mehr als 100. Doch auch die Jugend von Singen ist in all den Jahren gewachsen und so wurde es immer schwieriger, alle Trainingszeiten der beiden Vereine gerecht unter einen Hut zu bringen.

Eine neue Lösung musste her – und die ergab sich quasi von alleine, denn der gute Ruf der Darmsbacher eilt ihnen voraus – auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Bereits im Sommer 2017 kam man mit dem Kreisligisten aus Dietlingen ins Gespräch und schmiedete an der Idee einer Spielgemeinschaft. Denn Darmsbach hat eine beachtliche Kapazität an engagieren Spielern vorzuweisen: Von knapp 50 Aktiven melden sich sonntags im Schnitt rund 20 Spieler, die gerne auf dem Platz ihr Können unter Beweis stellen möchten. Deutlich zu viele, um allen gerecht zu werden. Und auch Dietlingen besitzt zu viele Spieler für nur eine Mannschaft. Warum also nicht eine Spielgemeinschaft gründen, damit alle Sportler zum Zug kommen können?

Einige Gespräche der Verwaltungen untereinander später stand fest: Darmsbach wechselt zu Dietlingen und fusioniert mit den zweiten Mannschaften als SG Dietlingen-Darmsbach. „Die Entscheidung in der Vorstandschaft war einstimmig und auch die Spieler freuen sich bereits sehr über die neuen Mannschaftskameraden“, bestätigt Timo Klittich, Vorstand bei Dietlingen, der diesen Info-Abend ebenfalls leitete. Ein letztes Mal wird Darmsbach nun also im Juni sein Sportfest auf dem Gelände von Singen abhalten, bevor dann im Juli 2018 der Umzug in die Kelterner Gemeinde folgt.

links: Markus Kirchner (Präsident FC Baden Darmsbach), rechts: Timo Klittich (1. Vorstand FC Dietlingen)

1. FC Ispringen II – FC Baden Darmsbach     5:2 (3:2)

Samstag, 18. November 2017
Fast schon legendär – das Quäntchen Glück fehlte erneut gegen den FCI

Trotz des in der Vereinsgeschichte schnellsten Tores konnte der FCD keine Punkte in Ispringen mitnehmen. 15. Sek. nach Anpfiff stand es bereits 1:0 für die Darmsbacher Elf. Drei Pässe im Mittelfeld und ein langer Ball auf Zumberoviq, welcher gnadenlos im Sechszehner einnetzte, genügten zum frühen Führungstreffer in der 1. Spielminute.
Das wollten die Kleinrussen natürlich nicht auf sich sitzen lassen und drückten darauf, den Ausgleich zu erzielen. Es musste allerdings ein Elfmeter her, welcher zuvor von R. Ulshöfer mit einem vermeintlichen Handspiel im eigenen Strafraum verursacht wurde. Rößner vom FCI sorgte somit bereits in der 9. Spielminute für den Ausgleich. Ispringen drückte weiter mit hohem Tempo und war gewillt noch einen draufzulegen. Dies gelang dann auch in der 30. Minute, als der Ball nach einem Eckstoß im Fünfmeterraum dem Ispringer Hammer auf kuriose Weise auf den Fuß fiel.
Doch die Antwort kam prompt – in der 42. Minute konnte Arndt nach einem Sprint an der gegnerischen Auslinie den Ball perfekt in den Rückraum passen, wo letztlich B. Ulshöfer aus gut 15 Metern direkt in den Winkel netzte. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt absolut gerechtfertigt.
Nur drei Minuten später, wieder eine identische Situation wie beim 2:1. Ein letztlich abgebrochener Konter vom Gegner endete in einem Herumstochern rund um den Fünfer, bei dem ebenfalls der Ball auf einem Ispringer Fuß landete. Somit musste das Darmsbacher Team mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel. Chancen gab es auf beiden Seiten. Aber anstatt ein weiteres Mal den Ausgleichstreffer zu erzielen, schaffte es der Gegner, zuerst einen Treffer im Darmsbacher Tor zu platzieren – 61. Spielminute durch Daffeh.
Mit viel Kampfgeist versuchte man weiterhin aufs Ispringer Tor zu spielen, kassierte aber wie so oft dann durch einen Konter in der 78. Spielminute den Genickschlag. D. Fischer, welcher bereits in der 45. Min traf, sorgte letztlich für den 5:2 Endstand.

Bild: Aus 16 Metern probierte B. Ulshöfer in der 36. Spielminute den Ausgleich herzustellen.

Fazit: Noch nie konnte der FCD in Ispringen punkten. Obwohl man sich auch dieses Mal wieder gut präsentierte, fehlte das nötige Glück und verlor eigentlich zu hoch.

Es spielten: S. Grimm – Schwochow, Pershel, Titel, R. Ulshöfer – D. Kälber, Beiser, Arndt, Rothweiler, Zumberoviq – B. Ulshöfer / Engel, Gürkan, K. Uzelmaier, Yildiztepe

12. Saisonspiel

Am kommenden Samstag, den 18. November trifft man auf den ewigen Aufstiegsfavoriten in der Liga. Man wird Gast in Ispringen sein und versuchen zum ersten Mal überhaupt gegen die Kleinrussen zu punkten.

Mehrfach hatte man das Team am Rande einer Niederlage, doch jedes Mal sollte es nicht sein. Beim letzten Gastspiel kam der Todesstoß für den FCD erst in der Nachspielzeit. Trotz 2:0 Halbzeitführung verlor man letztlich mit 2:3.

Anpfiff: 17.00 Uhr in Ispringen.

FC Baden Darmsbach - SV Kickers Pforzheim II    6:0 (2:0)

Sonntag, 22. Oktober 2017
Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten

Am Sonntag konnten die Darmsbacher einen letztlich klaren Erfolg feiern. Die Gäste spielten allerdings die komplette Partie über gut mit. Sechs Tore Unterschied sind etwas viel, allerdings aufgrund der unterschiedlichen Qualitäten bei den Chancenverwertungen natürlich auch gerechtfertigt. Pershel mit einem für den Torhüter unerwarteten Schuss aus über 25 Metern (11. Minute), sowie Rothweiler mit einem Abstauber (19. Minute), nachdem Arndt noch am Pfosten scheiterte, eröffneten den Torreigen. Besonders in der Phase vor dem Halbzeitpfiff war dann aber viel Glück nötig, dass man nicht den Anschlusstreffer kassierte.
Die zweite Hälfte begann dann richtig gut. Überlegen kam man aus der Kabine und erhöhte schnell durch Rothweiler und B. Ulshöfer auf 3- bzw 4:0 (53 und 59. Minute). Danach spielten beide Seiten ansehnlichen Fussball, allerdings schossen weiter nur die Darmsbacher die Tore. Zweimal traf Arndt noch in den letzten Minuten des Spiels. Das letzte Tor per Kopf, nachdem B.Ulshöfer den Ball sauber hereingegeben hatte.

Fazit: Ein schönes Spiel, ein toller Sieg. Der Tabellenletzte war eigentlich gut, doch die Chancenverwertung war wirklich eines Schlusslichtes würdig.

Video: Aydin Arndt mit dem 5:0 in der 82. Spielminute

Bild: Kopfballtor von Aydin Arndt in der 87. Spielminute

Es spielten: D. Uzelmaier – Schwochow, Pershel, Geibig, R.Ulshöfer – D.Kälber, Beiser, Zumberoviq, Rothweiler, Arndt – Petekci / Adam, H.Blattner, B.Ulshöfer, B.Zachmann

9. Saisonspiel

Auf diesen Gegner freut man sich in Darmsbach besonders. Neben Grunbach und Dietlingen ist diese Mannschaft eine von drei, gegen die eine Premiere für den FCD ansteht. Am Sonntag, den 22. Oktober empfängt man in Singen die Kickers aus Pforzheim. Bislang hatte man überhaupt erst einmal mit den Städtern zu tun. Im Gründungsjahr 2011 bestritt man ein Freundschaftspiel gegen die Alte Herrenmannschaft, welches für die Kickers mit 5:0 endete. Welches Ergebnis nun auf der Tagesordnung steht, wird sich zeigen. Jedoch hat die Mannschaft aus der Stadt bislang noch keinen Punkt in dieser Saison erzielt. Anpfiff um 15:00 Uhr

SG Ölbronn-Dürrn II - FC Baden Darmsbach     1:1 (0:1)

Sonntag, 15. Oktober 2017
Darmsbach entführt Punkt aus Dürrn

Der FC Baden Darmsbach hat mit einer soliden Leistung einen Punkt aus Dürrn entführen können. Das Team begann sehr stark und konnte den Gastgeber mit dem eigenen Selbstbewusstsein und einer mutigen Ausrichtung überraschen. Die SG hat wohl damit gerechnet, der FCD würde sich als Außenseiter hinten einigeln wollen. Nach einer Viertelstunde allerdings bekamen die Hausherren langsam ihre Spielanteile, allerdings ohne das Geschehen zu dominieren. Der FCD hielt den Ball meist weit vom eigenen Tor fern und versuchte Nadelstiche durch Konter zu setzen. Kurz vor der Halbzeitpause traf eine Nadel dann auch den richtigen Nerv. Zumberoviq gewann einen Zweikampf gegen den Torhüter der gegnerischen Mannschaft und erzielte so den Führungstreffer.
In Hälfte zwei war dann aber der Gastgeber  klar spielbestimmend. Dem Ausgleichstreffer in Minute 49 konnten diese allerdings keinen weiteren Treffer folgen lassen. Grimm war ein guter Rückhalt und die Vorderleute zeigten eine gute kämpferische Leistung. Wenige Minuten vor Spielende hätte man sogar noch einen Dreier perfekt machen können. B.Kälber verfehlte das Tor jedoch um Haaresbreite. Allerdings wäre das auch etwas zu viel des Guten gewesen.

Nur knapp verfehlte Rothweiler den Ball, als er in der 56. min zum Seitfallzieher ansetzte. Es hätte erneut die Führung sein können.

Fazit: Vor allem auf Grund der ersten Halbzeit hat der FC Baden Darmsbach sich diesen Punkt verdient!

Es spielten: Grimm – Schwochow, Pershel, Geibig, Ingrao – D.Kälber, Arndt, Zumberoviq, Rothweiler, Beiser – B.Kälber / Engel, Kirchner, Petekci

8. Saisonspiel

Am Sonntag, den 15. Oktober reist der FC Baden Darmsbach zur SG Ölbronn-Dürrn II. In der letzten Saison konnte man einen Punkt im Hinspiel ergattern, im Rückspiel unterlag man mit 2:4 in Ölbronn. Immerhin eine Steigerung zur Vorsaison, als man die beiden Spiele mit 0:7 und 0:5 verlor. Eine weitere Steigerung soll in dieser Saison stattfinden. Am besten gleich mit einem Auswärtssieg. Anstoß: 13 Uhr in Dürrn.

FC Baden Darmsbach - ASV Arnbach    1:6 (0:2)

Sonntag, 08. Oktober 2017
Darmsbach unterliegt am Ende deutlich

In der ersten Halbzeit sah man recht lange ein offenes Spiel. Nachdem aber die Gäste nach gut 30 Minuten zwei Tore erzielten, waren die Weichen doch recht deutlich gestellt.
Nach dem Seitenwechsel war der ASV dann auch klar besser im Spiel und verdiente zahlreiche Chancen. Zwischen der 65. und 70. Spielminute wurde das Spiel dann entschieden durch drei Tore in kürzester Zeit. In der Folge kassierte der FCD noch ein weiteres Tor, ehe Rothweiler den Ehrentreffer erzielte. In der Schlussviertelstunde ließen die Darmsbacher dann nochmal teilweise ihr Potential aufblitzen, man erspielte sich ausser dem Tor noch zwei weitere große Chancen – das kam allerdings viel zu spät.

Mit einer Glanzparade verhindert Torhüter Grimm in der 16. min zunächst noch den Rückstand

Fazit: Arnbach siegt auch in der Höhe verdient!

Es spielten: Grimm – Yildiztepe, Britsch, Geibig, R.Ulshöfer – Beiser, D.Kälber, Zumberovic, Rothweiler, B.Kälber - Petekci / Adam, Ingrao, Kirchner, T.Rebmann

7. Saisonspiel

Am Sonntag, den 08. Oktober empfängt der FCD die Arnbacher Mannschaft. In der letzten Saison konnte man in zwei umkämpften Spielen vier Punkte holen. Im Hinspiel drehte man sogar einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg. Das Rückspiel endete 1:1. Auch ein Treffen beim Vorbereitungsturnier zu dieser Saison endete Unentschieden. Einen Favoriten gibt es für heute nicht. Anstoß 15.00 Uhr

TSV Grunbach II - FC Baden Darmsbach    13:0 (7:0)

Samstag, 23. September 2017
Keine Chance gegen eine Mannschaft mit Kreisliga Niveau

Wie es zuvor schon anderen Mannschaften mit teileweise 14 oder gar 15 Gegentore gegen den TSV ergangen ist, hat es am Samstagnachmittag nun auch die Darmsbacher Elf getroffen. Zwar hatte man anfangs noch versucht, in einem guten Offensiv/Defensiv Verhältnis in die Partie zu gehen aber dann doch relativ früh mit den ersten Gegentreffern festgestellt, dass hier vermutlich nur Schadensbegrenzung das Ziel sein kann. Der TSV Grunbach, welcher mit ehemaligen Landes-, Verbands- und Oberliga Spielern gespickt ist hat gezeigt, wie man professionellen Fußball spielen kann. Den absolut klaren Aufstiegsfavoriten konnte man also nicht aufhalten und man konzentriert sich nun wieder auf die machbaren Gegner in den kommenden Wochen.

Knapp am gegnerischen Tor vorbei probierte es Schwochow in der 34. Minute aus 30 Metern mit einem Distanzschuss

Es spielten: D.Uzelmaier – Schwochow, Titel, R.Ulshöfer, Yildiztepe – Istel, Di Franco, - Rothweiler,  B.Ulshöfer, Geibig, - Petekci / Adam, Sadrija, Ingrao, K. Uzelmaier

6. Saisonspiel

Ein völlig neuer Gegner wird mit dem TSV Grunbach II am Samstag, den 23. September auf uns zukommen. Den großen Bekanntheitsgrad verdankt das Team, da die erste Mannschaft des TSV vor einigen Jahren in der Oberliga mitgespielt hat. Ein sehr interessanter Gegner wartet beim dritten Auswärtsspiel in Folge auf jeden Fall auf uns. Derzeit führen die Grunbacher ungeschlagen die Tabelle an. Man kann also davon ausgehen, dass uns ein starker Gegner begrüßen wird. Anstoß: 16 Uhr in Grunbach.

TG Stein II - FC Baden Darmsbach    1:7 (1:2)

Sonntag, 17. September 2017
Starke zweite Halbzeit gegen schwache Gastgeber

Gegen die zweite Mannschaft der TG Stein fand der FC Baden Darmsbach zunächst schwer ins Spiel. Der Rückstand für den FCD fiel in der 12. Spielminute auch nicht unverdient. Der Ausgleich einige Minuten später fiel da eher überraschend. Yusuf trat eine eigentlich sehr harmlose Ecke, welche ein Verteidiger der Gastgeber völlig unbedrängt ins eigene Tor stocherte. Danach wurden die Darmsbacher besser und begannen die Partie zu kontrollieren. In der 36. Spielminute gelang Rothweiler nach präzisem Zuspiel von Beiser die Führung.
Nach der Pause dann zeigte der FCD was er kann und ließ Stein keine Chance mehr. Zwischen der 46. und 55. Spielminute netzte Rothweiler gleich dreimal und sorgte mit diesem Hattrick innerhalb von neun Minuten für die klare 5:1 Führung. In der Folge hatten beide Mannschaften noch gute Chancen, allerdings konnten lediglich die FCD-Kicker Titel (64.) und Istel (75.) noch für erfolgreiche Torabschlüsse sorgen.

Fazit Das Ergebnis war aufgrund der zweiten Halbzeit auch in der Höhe letztlich absolut verdient!

Video: Nachdem die TG mit 1:0 führte, gelang es dem FCD in der 18. Minute durch ein Steiner Eigentor den Ausgleich zu erzielen

Bild: In der 76. min. macht M. Istel mit seinem Treffer den Deckel drauf

Es spielten: D.Uzelmaier – Schwochow, Titel, Pershel, R.Ulshöfer – Yusuf, Beiser, Britsch, Rothweiler, M.Istel - B.Ulshöfer / Adam, Petekci, Sadrija, Yildiztepe

5. Saisonspiel

Stein kehrt mit ihrer zweiten Mannschaft zurück in den Ligabetrieb und wurde in die C3 eingeteilt. Der FC Baden Darmsbach wird am Sonntag, den 17. September in die Nachbargemeinde reisen. Wie stark der wieder zusammengesetzte Unterbau der TG Stein sein wird, bleibt abzuwarten. Unterschätzen darf man niemanden, allerdings wird die TGS II sehr wahrscheinlich eher Außenseiter in der Liga sein.
Anstoß: 13 Uhr in Stein.

FC Alemannia Wilferdingen II - FC Baden Darmsbach     5:2 (3:1)

Sonntag, 10. September 2017
Schlechte Leistung im Neunerspiel wurde mit fünf Gegentoren bestraft

Der FC Baden Darmsbach hat es sich selbst verbaut die Platzierung in der Tabelle weiter zu verbessern. In dem bislang mit Abstand schwächsten Spiel in dieser Saison, verloren die Darmsbacher letztlich verdient gegen den Nachbarverein aus Wilferdingen. Das Spiel wurde wegen akutem Personalmangel der Wilferdinger mit 9 gegen 9 Spielern ausgetragen. Eine neue Regel die letzte Saison eingeführt wurde macht dies möglich.
Der FCD konnte zwar früh durch B. Ulshöfer (10. Minute) in Führung gehen, aber die Antwort der Wilferdinger ließ nicht lange auf sich warten (18. Minute). Und noch vor der Pause rappelte es zwei weitere Male im Darmsabcher Tor (35. und 43. Minute).
Sofort nach der Pause fiel dann das vorentscheidende vierte Tor für den Gastgeber (47. Minute). Der kurze Hoffnungsschimmer nach den 2:4 durch Gürkan (66. Minute) wurde dann postwendend wieder zerstört als die Alemannen mit ihrem nächsten Treffer den Endstand herstellten (69. Minute). Grimm hielt noch einen Elfmeter und verhinderte somit einen weiteren Treffer.

Fazit: Man hat hier eine gute Gelegenheit liegen lassen sich richtig gut zu platzieren. Trotzdem geht es weiter. Am nächsten Wochenende reist man nach Stein und hat dort nochmal eine gute Möglichkeit.

Es spielten: Grimm – Schwochow, Arndt, R.Ulshöfer – Pershel, Rothweiler, Di Franco, B.Ulshöfer – Petekci / Adam, Engel, Gürkan, Reichelt

Die Ruhe vor dem Sturm - in der 16. Spielminute versuchte man verglich durch einen Eckstoß die 1:0 Führung auszubauen.

4. Saisonspiel

Am Sonntag, den 10. September kommt es zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zu einem Derby gegen eine andere Remchinger Mannschaft, bei dem es um Punkte geht. Bisher gab es gegen Singen und Wilferdingen nur Testspiele. Dieses Mal trifft man auf Alemannia Wilferdingen im offiziellen Spielbetrieb.
Anstoß: 13 Uhr in Wilferdingen

FC Baden Darmsbach - SV Ottenhausen    3:2 (0:2)

Sonntag, 03. September 2017
Darmsbach dreht Spiel in Unterzahl

Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte sich der FCD am dritten Spieltag eine gute Ausgangsposition für die nächsten Wochen verschaffen. Dabei startete die Partie ähnlich schlecht wie in der letzten Woche. Früh kassierte man einen Gegentreffer durch einen Elfmeter. Danach spielten die Ottenhäuser munter weiter nach vorne und hatten viele Spielanteile. Nach einer halben Stunde flog dann Titel mit gelb-rot vom Platz und Sekunden vor der Pause erhöhten die Gäste sogar noch auf 0:2.
Als die Halbzeitpause zu Ende war, trat aus der Kabine eine Darmsbacher Mannschaft die noch nicht wusste, was für eine große Halbzeit sie vor sich hatte. Das Team zeigte einen starken Willen und kämpfte bis zum Umfallen. In der 58. Spielminute fasste sich Arndt aus der Abwehr heraus ein Herz und lief mit dem Ball über den halben Platz und haute das Leder auf den Torhüter. Dieser ließ den Ball abklatschen und Gürkan staubte zum Anschlusstreffer ab. Ottenhausen konnte sich ihrerseits in Überzahl keine zählbaren Chancen mehr herausspielen. Beim FCD sah das anders aus. Der Ausgleich aber fiel in der 67. Spielminute wieder durch eine Einzelaktion. Rothweiler lief ähnlich wie zuvor Arndt durch seine Gegner mit dem Ball hindurch. Ihm gelang dann selbst der erfolgreiche Abschluss zum 2:2. Von nun an sprach alles für den FCD – bis zur 82. Spielminute. M.Istel sah nun auch die gelb-rote Karte und der FC Baden Darmsbach durfte nur noch zu neunt weiterspielen. Der SVO roch wieder seine Chance und wollte nun natürlich gewinnen. Darmsbach verteidigte mit Mann und Maus. Doch was in der Nachspielzeit noch gelang, dass hätte keiner mehr für möglich gehalten. Aus 25 Metern bekam der FCD ein Freistoß zugesprochen. Rothweiler verwandelte direkt (94.). Kurz darauf wurde die Partie abgepfiffen und der Dreier aufs Konto gebucht!

Fazit: Wie in der Vorwoche konnte der FCD mit guter Moral und großem Kampf ein Spiel drehen!

Bild: Vergeblich versuchte man in der ersten Halbzeit noch einen Treffer mit langen Bällen zu erzielen

Es spielten: D. Uzelmaier – Schwochow, Arndt, Titel, R.Ulshöfer - M. Istel, Engel, Rothweiler, D. Kälber, B.Ulshöfer – Gürkan / Adam, Kirchner, Rebmann

3. Saisonspiel

Heimspiel am kommenden Sonntag, den 03. September.
Insgesamt ist die Bilanz gegen den SVO sicherlich positiv. Doch aus der letzten Saison sollte das Team des FCD gelernt haben. Eine Niederlage (2:4 in Ottenhausen) und ein Unentschieden (3:3 zu Hause) waren zu wenig. Beim Unentschieden brauchte man sogar noch einen Elfmeter zehn Minuten vor Spielende, um nicht als Verlierer den Patz zu verlassen.
In diesem Heimspiel wird der FCD aber alles dafür tun, um seiner Favoritenrolle wieder gerecht zu werden. Anstoß: 15 Uhr in Singen.

FV Göbrichen II - FC Baden Darmsbach     3:5 (1:2)

Sonntag, 27. August 2017
Hart umkämpfter Dreier geht an Darmsbacher Mannschaft

Nach der Pleite in der Vorwoche zu Hause gegen Bauschlott, konnte die Darmsbacher Mannschaft heute über weite Strecken überzeugen und einen verdienten Sieg einfahren. Die Göbricher sahen sich aufgrund zahlreicher Verstärkungen gegenüber dem Vorjahr vor der Partie noch in der Favoritenrolle. Dieser schienen sie auch früh gerecht zu werden. Nach wenigen Minuten bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen. Schwochow soll seinen Gegenspieler im 16er gefoult haben. Der Elfer wurde sicher verwandelt. Erst nach gut 20 Minuten fanden die Darmsbacher in die Partie. Allerdings gleich richtig! Der kurz zuvor eingewechselte Hummel haute den Ball mit großer Übersicht quer über den Platz zum Offensivmann Tok. Dieser legte nach wenigen Schritten zum 10er B.Ulshöfer ins Zentrum, welcher sich nach einem Haken ein Herz fasste und das Leder aus gut 20 Metern in die Maschen haute (32. Spielminute) - Ausgleich! In der 42. Spielminute war es Gürkan, der seinen ersten Ballkontakt nach seiner Wiedereinwechslung zu einer Flanke gebrauchte, welche Tok zur Führung verwerten konnte.
In der zweiten Hälfte wurde die ansehnliche Partie nach und nach zur absoluten Kampf- und Nervenschlacht. Erst sorgte Titel mit seinem Tor nach scharf getretenem Eckball von Außenbahn Rothweiler für Entspannung. Der Ball flog platziert ins Tor. Die Kugel berührte sogar noch den Innenpfosten (53. Spielminute). Leider hatte der FCD in der Folge eine kleine Schwächephase, kassierte den Anschlusstreffer und ließ sich fast eine Viertelstunde komplett in die eigene Hälfte drücken. Das Zentrum um Titel, Arndt, M.Istel und A.Gümüs jedoch hielt die Gefahrenzone stets sauber. Der nächste vermeintliche Befreiungsschlag gelang dann in der 69. Spielminute, als Tok eine Flanke auf Gürkan haute und dieser per Kopf zum 4:2 einnickte. Dies war allerdings alles andere als die endgültige Entscheidung. Die härteste Phase sollte noch folgen. Der erneute Anschluss der Göbricher fiel schon in der 73. Spielminute. In der 81. kam es dann zu einer groben Unsportlichkeit der Hausherren. Nach einem Schiedsrichterball wollte der Göbricher Spieler den Ball an den FCD spielen. Ein eigener Mannschaftskollege des FVG leitete den Ball in die Offensive und ehe die Darmsbacher die Situation einschätzen konnten lief der Angreifer auf den FCD Keeper Grimm zu. Titel holte diesen im Strafraum von den Beinen – klares Foul. Aber es gab heftige Diskussionen wegen dieser fragwürdigen Entstehung. Letztlich siegte die Gerechtigkeit und der Schütze verschoss übers Tor. In den letzten Minuten waren die Remchinger dann wieder klar besser, erhöhten durch Gürkan sogar noch auf 5:3 (Vorlage M.Istel) und siegten verdient in einer intensiv geführten Partie.

Adem Gürkan macht in der 86. min mit dem fünften Treffer für den FCD den Deckel drauf.

Fazit: Am zweiten Spieltag konnte der FCD sich steigern, drehte einen frühen Rückstand  und verdiente sich letztlich die Punkte durch Struktur, Kampf und Einsatz!

Es spielten: Grimm – Schwochow, Titel, Arndt, B.Zachmann – A.Gümüs, M.Istel, Tok, Rothweiler, B.Ulshöfer – Gürkan / C.Hummel, Kirchner, T.Rebmann, R.Ulshöfer

2. Saisonspiel

Am kommenden Sonntag, den 27. August reist der FC Baden Darmsbach wie im Vorjahr schon ganz früh in der Saison zum FV Göbrichen II. In der letzten Saison  gewann man hier mit 2:1. Auch in der Rückrunde wanderten die Punkte aufs Darmsbacher Konto. Allerdings am „grünen Tisch“. Der FVG konnte nicht antreten und verzichtete auf ein Nachholspiel. Anstoß: 13 Uhr in Göbrichen.

FC Baden Darmsbach - 1. FC Bauschlott II     0:3 (0:1)

Sonntag, 20. August 2017
Darmsbach unterliegt zum Saisonauftakt

Zum Auftakt zur Saison 17/18 bleibt der FC Baden Darmsbach 90 Minuten ohne Treffer und gibt die drei Punkte her. Zu Spielbeginn galt Bauschlott schon als leichter Favorit, nach einer knappen halben Stunde erzielten sie auch die Führung. Ein kleiner spielerischer Vorteil war bei den Bauschlottern zwar sichtbar, das Tor jedoch war die einzige Großchance die sich die Gäste in Hälfte eins erarbeiteten. Der FCD jedoch brachte es in den ersten 45 Minuten ebenfalls nur zu einer richtig guten Torgelegenheit durch M. Istel, ließ diese aber ungenutzt.
Nach der Pause erhöhten die Bauschlotter sofort auf 0:2. Der FC Baden Darmsbach war wohl noch nicht richtig auf dem Feld angekommen. Danach häuften sich die Chancen auf beiden Seiten. Auch Umstellungen in beiden Teams sorgten dafür, dass die Partie sich änderte. In der 70. Spielminute keimte für einen kurzen Augenblick Hoffnung auf, als der Sekunden zuvor eingewechselte Gürkan den vermeintlichen Anschlusstreffer mit seinem ersten Ballkontakt per Kopf erzielte. Dieser wurde aber aus einer Abseitsposition heraus erzielt und deshalb  nicht anerkannt. Nicht mal eine Minute später war dann quasi alles vorbei, als die Neulinger mit dem dritten Tor den Deckel drauf machten.

Beim Eckball für Bauschlott verhindern die Darmsbacher in der 59. Spielminute zunächst noch das 0:3.

Fazit: Der Saisonbeginn ist leider nicht geglückt. Allerdings gibt es noch 25 weitere Rundenspiele in dieser Spielzeit!

Es spielten: D. Uzelmaier – Reichelt, Engel, Beiser, Schwochow – Arndt, Titel, Geibig, M. Istel, B.Ulshöfer – Rothweiler / Gürkan, Fofana, Petekci, Tok

1. Saisonspiel

Am kommenden Sonntag, den 20. August ist es soweit und die neue Saison 2017/2018 startet in die erste Runde. Zu Gast im Stadion an der Gleise sind die Kammeraden aus Bauschlott. Mit gemischten Gefühlen denkt der FC Baden Darmsbach an diesen Gegner zurück. Im ersten Spiel gegen Bauschlott verlor man drei Minuten vor Spielende durch ein Eigentor mit 1:2. In der Rückrunde verlor man deutlich mit 5:0 in Unterzahl. Früh bekam der FCD eine Gelb-Rote Karte. In der dritten Partie (letzte Saison) klatschte es richtig! 1:10 ging die mit Kreisligaspielern gespickte Mannschaft (die Erste war spielfrei) aus Bauschlott als Sieger vom Platz. Doch der letzte Eindruck war zum Glück positiv: Im Rückspiel holte der FCD zwei Mal einen Rückstand auf und erkämpfte sich ein 2:2. Nun ist es also an der Zeit, den ersten Dreier gegen die Neulinger einzufahren. Anstoß: 15 Uhr in Singen.

Pokalqualifikation 2017

Samstag05.08.2017
Am Mittwoch reißen die Darmsbacher Kicker nach Neuenbürg an der Enz. Zum ersten Mal in der Geschichte trifft man auf einen Gegner auf Augenhöhe. Der FV Neuenbürg hatte den Aufstieg nur knapp verpasst und wird in der kommenden Saison ebenfalls wieder in der C-Klasse antreten. Sollte man die Qualifikation für sich entscheiden, geht´s am Samstag, den 12. August in der 1. Runde gegen den TuS Ellmendingen.
Anstoß ist um 18.30 Uhr.

FCD reißt in die Fächerstadt

Sonntag, 30. Juli 2017
Am kommenden Dienstag findet ein weiteres Vorbereitungsspiel statt

Dazu reißt man erneut in die Stadt nach Karlsruhe zur Post Südstadt. Bereits im Februar bestritt man dort ein Testspiel gegen einen starken Gegner aus der kreisbenachbarten B-Klasse, welches man mit 4:1 verlor.
Ein halbes Jahr später möchte es Trainer Dwarnicak  mit neuen Kräften und einer neuen Taktik dem Gegner aus der Fächerstadt schwerer machen. Mit Sicherheit erwarten die Zuschauer wieder ein spannendes und aufregendes Spiel. Anpfiff um 19:00 Uhr.

Vorbereitungsturnier in Arnbach

Sonntag, 23. Juli 2017
Darmsbach präsentiert sich sicher beim Vorbereitungsturnier in Arnbach

Am heutigen Sonntag haben die Darmsbacher gut mithalten können und zeigten sich souverän auf dem Platz. Die frisch zusammengesetzte Elf unter dem neuen Trainer Dwarnicak siedelte sich im Mittelfeld an. Gegen die Ligakollegen vom ASV Arnbach holte man ein gerechtes Unentschieden mit einem Endstand von 1:1 (Torschütze für den FCD: Marcus Istel – per Kopfball). Gegen den B-Ligisten Calmbach konnte man sogar einen 1:0 Sieg einräumen (Torschütze: Markus Kirchner).

Lediglich gegen die beiden A-Ligisten aus Feldrennach und Bad Wildbad musste man sich mit 2:0 und 3:0 geschlagen geben. Dennoch hat sich das Team in allen Partien gute Chancen erarbeitet. Alles in allem war es ein gelungenes Turnier und die Mannschaft hat eine gute Grundlage, um darauf aufbauen zu können. Weitere Testspiele finden in den kommenden Wochen noch statt.

Vorbereitungsturnier beim ASV Arnbach

Am Sonntag, den 23. Juli geht´s Arnbach.
Wie schon im letzten Jahr, veranstalten die Kameraden aus Arnbach wieder ein Vorbereitungsturnier mit fünf Mannschaften – im Modus „jeder gegen jeden“. Spieldauer je 30 min.
Der Spielplan sieht folgendermaßen aus:

12:00 Uhr   ASV Arnbach   :   1. FC Calmbach II
12:35 Uhr   FV Wildbad II   :   FC Baden Darmsbach
13:10 Uhr   Spfr. Feldrennach   :   ASV Arnbach
13:45 Uhr
  FC Baden Darmsbach   :   1. FC Calmbach II
14.20 Uhr   Spfr. Feldrennach   :   FV Wildbad II
14:55 Uhr   FC Baden Darmsbach   :   ASV Arnbach
15:30 Uhr   1. FC Calmbach II   :   Spfr. Feldrennach
16:05 Uhr   ASV Arnbach   :   FV Wildbad II
16:40 Uhr   Spfr. Feldrennach   :   FC Baden Darmsbach
17:15 Uhr   FV Wildbad II   :
1. FC Calmbach II

Freundschaftsspiel

Dienstag, 18. Juli 2017
Erstes Testspiel in der Vorbereitung

Morgen reisen die Darmsbacher nach Langenalb zum Testspiel. Bislang ein noch nie dagewesener Gegner. Der FV Langenalb spielte zuletzt noch in der B-Klasse, musste jedoch in der vergangenen Saison den Abstieg hinnehmen. Was uns hier erwartet ist noch schwierig zu sagen, aber mit Sicherheit kein Gegner der unterschätzt werden darf. Wir freuen uns auf ein spannendes und faires Freundschaftsspiel. Anhänger sind natürlich gerne dazu eingeladen. Anpfiff in Langenalb ist um 19:00 Uhr.

Interview mit Trainer Bertram Dwarnicak

FCD: Herzlichen Willkommen beim FC Baden Darmsbach! Warum hast du dich dafür entschieden diese Aufgabe beim kleinsten Remchinger Fußballverein anzunehmen?

Dwarnicak: Ich habe über die Jahre die Entwicklung im Verein recht gut beobachten können. Zunächst den Fortschritt von Freizeitkick auf Ligabetrieb und danach einen großen sportlichen Fortschritt von Saison zu Saison. Ich sehe genau darin einen Reiz das weiter auszubauen.

FCD: Der FCD wird ja deine erste Herrenstation sein. Was waren denn deine Einsatzgebiete vor dem FCD?

Dwarnicak: Ich habe viele Jahre im Bereich Jugend- und Talentförderung beim FC Germania Singen verbracht. Darüber hinaus war ich für die U12 Kreisauswahl verantwortlich und den AOK Mädchenstützpunkt habe ich auch schon geleitet.

FCD: Welche Ziele hast du für die kommende Saison im sportlichen Bereich?

Dwarnicak: Ich möchte jeden Spieler im Verein individuell besser machen. Ich möchte die Neuzugänge so schnell wie möglich integrieren und das Niveau der Mannschaft kontinuierlich anheben.

FCD: Und welches Ziel hast du über den sportlichen Bereich hinaus?

Dwarnicak: Der FC Baden Darmsbach ist über den Punkt „nur Hobby" längst hinaus. Die Mannschaft ist ein ernsthafter Ligakonkurrent. Mein Ziel ist es, dieses Erscheinungsbild so nach außen zu tragen, dass es auch genau so wahrgenommen wird!

FCD: Danke Bertram und viel Erfolg für die kommende Saison 2017/18!

Staffeleinteilung Kreisklasse C3 Saison 2017/2018

Donnerstag, 22. Juni 2017
Die C3 der kommenden Saison besteht aus folgenden Teams:

ASV Arnbach     1. FC Ispringen II     TG Stein II
1. FC Bauschlott II     SV Königsbach II     PSG 05 Pforzheim
FC Baden Darmsbach     TSV Grunbach II     FC Alem. Wilferdingen II
1. FC Dietlingen II
    SG Ölbronn / Dürrn II    
SV Kickers Pforzheim II
FV Göbrichen II     SV Ottenhausen        

 

Saison 2016/2017 ist beendet
Bertram Dwarnicak beerbt Trainer Tim Rebmann

Sonntag, 11. Juni 2017

Die Saison ist beendet. Der FC Baden Darmsbach landete im Mittelfeld der  C-Klasse 3. Diese galt im Kreis Pforzheim in der abgelaufenen Saison als die stärkste Staffel, da sie die Kreisligareserven beherbergte und darüber hinaus wurden auch die meisten „Ersten Mannschaften“ in die C3 eingeteilt. Trotzdem meinte Spielertrainer Tim Rebmann: „So ganz zufrieden bin ich nicht. Das vordere Drittel wäre drin gewesen. Grade gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenregion haben wir im Gegensatz zu den vorangegangen Spielzeiten auch spielerisch mithalten können. Das es oft nicht zu Siegen reichte war meist unserer Kondition sowie mangelnder Erfahrung geschuldet.“ Der verletzungsbedingte Ausfall zahlreicher Leistungsträger spielte sicherlich auch eine Rolle, dass es nicht für die Plätze ganz vorne reichte. Rebmann meinte weiter: „In der neuen Saison wird mein Nachfolger hierfür bestimmt das nötige Mittel finden, um den Spielern die Cleverness in diesen Situationen zu vermitteln.“ Wie bereits im Winter auf der Mitgliederversammlung  angekündigt, ist die lange Suche für das Traineramt beendet. Tim Rebmann hatte das Amt vor über vier Jahren eigentlich nur Interimsweise übernehmen wollen. Die Suche nach einem Trainer für die spezielle Vereinsphilosophie gestaltete sich aber schwieriger als gedacht. „Mit Bertram Dwarnicak ist nun der perfekte Nachfolger  gefunden. Ich kann mir keinen geeigneteren dafür vorstellen. Er passt super zur Marke FC Baden Darmsbach,“ meinte Vereinspräsident Markus Kirchner. Bertram Dwarnicak beginnt seine Amtszeit offiziell im Juli mit dem Beginn der Vorbereitung. Weitere News zum Thema (unter anderem mit Interviews) wird es in den nächsten Wochen im Gemeindeblatt und auf der Homepage zu lesen geben.

Sportfest 2017

Dienstag, 30 Mai 2017

Am vergangenen Wochenende fand vom 27.05. – 28.05.2017 unser sechstes Sportfest in der Geschichte des Vereins statt. Auch in diesem Jahr durften wir uns wieder über einige hunderte Besucher freuen.
Am Samstagmittag startete unser traditionelles Schnürlesturnier, welches ebenfalls zum sechsten Mal ausgetragen wurde. Insgesamt acht Mannschaften, gemischt aus Freizeit- und Hobbysportlern, hatten sich im Vorfeld zum Turnier angemeldet. Darunter waren der 1. IVV Ispringen, der ASV Arnbach mit zwei Mannschaften, der 1.  FC Ersingen, der CfR Pforzheim, der FV Langenalb, die Freunde vom Kerryman Pub aus Königsbach und natürlich unsere eigene Mannschaft vom FC Baden Darmsbach.
Nach über vier sonnigen Stunden Schnürles bei sommerlichen 30°C durfte dann der CfR Pforzheim den ersten Platz feiern.

Direkt im Anschluss startete der Holzwurm Cup, ein Kleinfeldturnier für Firmen- und Freizeitmannschaften. Insgesamt zwölf Mannschaften waren angetreten. In diesem Jahr gelang es der AH des FC Germania Singen ins Finale zu kommen, in welchem sie vom Freizeit-Club „Dynamo Tresen“ letztlich im Neun-Meter-Schießen geschlagen wurden. Auf dem dritten Platz landete Ajax Treffnix und auf dem vierten der FC Umberto.
Auch bei unserem jährlichen Torwandschießen war wieder einiges geboten. Zu gewinnen gab es u.a. einen Gutschein über 150,- € für eine Autopflege bei Tom´s Car Care und viele neue Fußbälle – gesponsert von der Sportarena Föller.
Zum Abschluss unseres Sportfestes fand dann am Sonntag das letzte Rundenspiel in der C-Klasse 3 statt. Zu Gast waren die Kameraden aus Ispringen, gegen welche man sich leider erneut geschlagen geben musste.
Der FC Baden Darmsbach bedankt sich bei allen angereisten Mannschaften, die wesentlich zum Gelingen unseres Sportfestes beigetragen haben. Weiterer Dank gilt dem FC Germania Singen für die Bereitstellung seiner gastronomischen und sportlichen Infrastruktur. Und vor allem möchten wir uns bei allen Helfern im Vorder - und Hintergrund bedanken, ohne die ein solches Fest wohl kaum möglich gewesen wäre.

Hier geht´s zur Bildergalerie…

FC Baden Darmsbach – 1.FC Ispringen II      0:5 (0:2)

Sonntag, 28. Mai 2017
Darmsbach verliert Hitzeschlacht

Bei extremster Hitze war das Spiel von Anfang an auffällig durch das eher mäßige Tempo. Ispringen hatte allerdings Vorteile und nutzte auch gleich die ersten beiden Chancen und führte schnell 0:2. Danach verteidigte Darmsbach gegen den Favoriten, welcher den Aufstieg trotz des Sieges gegen den FCD knapp verpasste, bis zur Halbzeitpause ordentlich. Eigene Chancen jedoch waren die FCD-Truppe, die ohne zahlreiche Stammkräfte auskommen musste, jedoch Mangelware.
Nach dem Seitenwechsel mussten nicht nur zwei Darmsbacher Spieler wegen Sonnenstich das Spiel beenden, sondern auch der Schiedsrichter kämpfte wohl mit der Sonne. Nicht nur als er T.Rebmann und Yildiztepe jeweils mit gelb-rot vom Platz stellte, sondern auch in zahlreichen anderen Szenen war der Spielleiter stets im Mittelpunkt der eigentlich fairen Partie. Die Ispringer erhöhten den Spielstand nach den Platzverweisen noch bis auf 0:5.

Fazit: Die Saison ist beendet. Darmsbach belegt den 8. Platz bei 13 Mannschaften und siedelt sich somit im Mittelfeld an.

Es spielten: D.Uzelmaier – Yildiztepe, Beiser, Armbruster, Klemenz – Engel, M.Istel, Rothweiler,– Tok, Kirchner,  Gürkan / C.Hummel, T.Rebmann, Schwochow, B. Ulshöfer

SV Ottenhausen – FC Baden Darmsbach 4:2 (4:2)

Sonntag, 21. Mai 2017
Unnötige Niederlage in Ottenhausen

In den ersten Spielminuten waren die Hausherren bissiger und konnten deshalb früh in Führung gehen. Nach 17 Minuten stand es bereits 2:0. Der FCD konnte dies zunächst noch ausgleichen. Arndt verwandelte einen Strafstoß sicher und Gürkan traf kurz darauf zum Ausgleich. Allerdings blieb der erhoffte Schwung danach aus. Ottenhausen legte noch vor dem Seitenwechsel zweimal nach. Nach der Pause war das Spiel ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Allerdings konnte keine Mannschaft mehr ein Treffer erzielen.

Fazit: Man fand nie 100% ins Spiel und deshalb geht das Ergebnis in Ordnung.

Es spielten: Schröck – Beiser, Arndt, Titel, Schwochow – D.Istel, B.Kälber, H.Blattner, Rothweiler, B.Ulshöfer – Gürkan / Kirchner, Klemenz, T.Rebmann

22. Saisonspiel

Am Sonntag, den 21. Mai 2017 spielt der FC Baden Darmsbach beim Tabellenzehnten in Ottenhausen. Um den Tabellenplatz halten zu können, ist ein Sieg für den FCD Pflicht. Anderenfalls würde der ASV Arnbach mit einem Sieg gegen Göbrichen erneut vorbeiziehen. Das Hinspiel gegen den SVO endete 3:3. Nun wäre ein erneuter Auswärtssieg auf dem straubenhardter Gelände, welches immer für eine Überraschung gut ist, angebracht. Anstoß 15.00 Uhr in Ottenhausen

FC Baden Darmsbach - SV Königsbach II     3:0 (2:0)

Donnerstag, 18. Mai 2017
Verdienter Heimsieg gegen Königsbach

Schon nach neun Minuten konnte der FCD am Donnerstagabend in Führung gehen. Der SVK-Keeper erwischte den Ball nicht richtig und schoss ihn Rothweiler vor die Füße. Dieser umspielte den Torwart und netzte zur Führung ein. Wenige Minuten später sorgte eine kuriose Szene für das frühe 2:0. Zwischen 16er und Eckfahne behielt B.Ulshöfer als einziger den Überblick. FCD-Außenbahn Tok und sein Gegenspieler brachen die Zweikampfführung an dieser Stelle ab, weil sich beide sicher waren vom Gegenspieler gefoult worden zu sein. Während beide auf den Pfiff warteten lief der herangeeilte B.Ulshöfer mit dem Ball davon und schoss das Leder flach an die 5-Meter-Raumlinie. Von da lenkte ein SVK-Verteidiger beim Klärungsversuch den Ball unhaltbar ins eigene Tor (18. min). Bis zur Pause gab es noch weitere Chancen für den FCD. Die größte davon ließ die FCD Offensive in der 41. Spielminute liegen. Der SVK hatte seine einzigen beiden Torchancen der ersten Hälfte unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Titel und Arndt räumten aber sonst in der Innenverteidigung alles ab bevor Gefahr entstehen konnte.

Nach der Pause brachten die Darmsbacher mit der Führung im Rücken, anders als zuletzt gegen Weiler, zunächst viel Ruhe in die Partie. Die Mittelfeldreihen beider Teams spielten lange Passstafetten. Chancen waren Mangelware. Lediglich einmal nach einem Eckball (56. min) wurde es richtig gefährlich. Gürkan verpasste hier aber noch das 3:0. Anders in der 67. Spielminute. M.Istel hatte im Mittelfeld viel Zeit. Dabei sah er den im Zentrum startenden Gürkan und spielte ihm den langen Ball. Der Stürmer hatte nun die Ruhe im 1 gegen 1 Duell mit dem Torhüter und überlistete diesen. Das 3:0 war dann auch die Entscheidung. Das einzige große Highlight der Partie war danach nur noch die Sprinkleranlage. Diese ging in der 76. Spielminute los und verpasste einigen Spielern und dem Schiedsrichter eine unfreiwillige Dusche.

Fazit: Heute hat sich die Mannschaft für die guten Spiele der letzten Wochen belohnt!

Es spielten: D.Uzelmaier - Schwochow, Arndt, Titel, Armbruster - D.Istel, M.Istel, Tok, Rothweiler, B.Ulshöfer - Gürkan / Kirchner, Klemenz, T.Rebmann, K.Uzelmaier

21. Saisonspiel

Am Donnerstag, den 18. Mai 2017 empfängt unser Team den SV Königsbach II. Im Hinspiel sahen die Zuschauer ein verrücktes Spiel mit noch verrückteren Toren und extremen Wendungen im Spielverlauf. Immerhin konnte man einen Punkt mit nach Hause nehmen. In Königsbach konnte der FCD auch schon drei Punkte mitnehmen, zu Hause jedoch noch nie. Daher hofft man auch diese Mal wieder auf den ersten Heimspieg gegen den SVK.
Anpfiff 19:30 Uhr

SG Ölbronn-Dürrn II - FC Baden Darmsbach   4:2 (2:1)

Sonntag, 14. Mai 2017
Ölbronn schockt Darmsbach mit Doppelschlag 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit lag der FC Baden Darmsbach verdient zur Pause mit 2:1 zurück. Zwar konnte der FCD die erste Führung der SG in der 43. Spielminute für kurze Zeit ausgleichen (Titel traf nach Freistoß von Arndt), allerdings stellten die Hausherren nur zwei Minuten später erneut die Führung her.

Darmsbach verschlief dann die erste Phase nach der Halbzeitpause komplett. Ölbronn-Dürrn schockte die Darmsbacher Mannschaft mit einem Doppelschlag und stellte damit die Weichen auf deren Sieg. Danach kämpfte und ackerte Darmsbach zwar leidenschaftlich, konnte aber aus den zahlreichen Torchancen nur noch einen Treffer erzielen. Rothweiler versenkte in der 68. Spielminute alleinstehend vor dem Torhüter die Kugel. Die weiteren Chancen verhinderte entweder der sehr gut aufgelegte Torhüter der Gastgeber oder aber das Aluminium.

"Jan Funke" von der SG erzielt das 3:1 - "Torwart Schröck" vom FCD konnte trotz starker Leistung leider nur chancenlos zuschauen.

Fazit: Der Start in die englische Woche ist leider nicht geglückt.

Es spielten: Schröck – D.Kälber, Arndt, Titel, Schwochow – M.Istel, D.Istel, Tok, Rothweiler, B.Kälber – B.Ulshöfer / Armbruster, Gürkan, Kirchner, K.Uzelmaier

20. Saisonspiel

Am Sonntag, den 14. Mai 2017 reist man nach Ölbronn zur SG Ölbronn-Dürrn II. Im Hinspiel konnte man einen Punkt erkämpfen (1:1). In der letzten Saison verlor man erst 7:0 und dann 5:0. Im Rückspiel soll nun die steigende Tendenz gegen diese Mannschaft fortgesetzt und zum ersten Mal ein Sieg errungen werden. Anstoß 13.00 Uhr.

FC Baden Darmsbach - TSV Weiler II   1:4 (1:0)

Sonntag, 07. Mai 2017
Darmsbach verpasst Überraschung 

In der ersten Halbzeit konnte der FC Baden Darmsbach absolut überzeugen. Der souveräne Tabellenführer lief den sicher auftretenden Remchingern meist nur hinterher. Vor dem Führungstor umdribbelte Rothweiler nachdem er von Tok bedient wurde zunächst  zwei Gegenspieler und den Torhüter, ehe er in das Gehäuse einschob (26. Spielminute).

In den zweiten 45 Minuten konnte der FCD das hohe Tempo der ersten Halbzeit allerdings nicht mehr halten. So entstanden nun einige Lücken im Darmsbacher Spiel. Weiler ließ dann erkennen, warum sie Tabellenführer sind. Eine eiskalte Chancenverwertung, darunter ein Sonntagsschuß Volley aus 18 Metern in den Winkel, ließ das Ergebnis letztlich sehr viel deutlicher aussehen, als der Spielverlauf tatsächlich war.

Gürkan versucht in der 76. Spielminute per Seitfallzieher den 2:2 Ausgleich zu erzielen.

Fazit: Spielerisch zwar gut, aber die Kraft reichte nicht aus.

Es spielten: A.Gümüs - Arndt, Beiser, B.Kälber, Schwochow - Titel, D. Istel, Tok, Rothweiler, B. Ulshöfer, Gürkan - M.Gümüs, M.Istel, K.Uzelmaier

19. Saisonspiel

Am Sonntag, den 07. Mai 2017 kommt der TSV Weiler II an die Schiene. In Singen versucht der FC Baden Darmsbach den Tabellenführer zu schlagen. Die Motivation sollte besonders hoch sein, wenn man die Möglichkeit hat, gegen die Tabellenspitze zu gewinnen. Spielbeginn: 15 Uhr.

PSG Pforzheim 05 - FC Baden Darmsbach    5:1 (2:1)

Sonntag, 30. April 2017
Keine Chance mehr in Unterzahl 

Gegen starke PSGler konnte das Team aus Darmsbach zwar teilweise gut dagegenhalten, wenn auch die Städter in Punkto Ballbesitz und Chancen überlegen waren. Schwer machte es sich der FCD aber selbst schon in der Anfangsphase des Spiels. Nach acht Minuten fiel das frühe 1:0 nach einer Ecke und nur 60 Sekunden später legte die PSG nach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Rothweiler durch ein wunderschönes Fallrückziehertor. B.Ulshöfer hatte zuvor den Ball auf den FCD-Angreifer geflankt, welcher ohne zu überlegen zum Traumtor ansetzte.

Die PSG kam dann aber wieder stark aus der Pause und erhöhte gleich nach sechs Minuten zum 3:1. In der Phase danach als der FCD den Gegner erstmals zu kontrollieren schien, verschätzte sich Torhüter D.Uzelmaier beim rauskommen und erwischte den Stürmer des Gastgebers anstelle vom Ball. Als Konsequenz zeigte die Schiedsrichterin rot. Titel streifte sich danach das Torwarttrikot über. Der FCD versuchte dann in den letzten 30 Minuten trotzdem etwas zu riskieren, war aber letztlich Chancenlos gegen eine Mannschaft, welche die Überzahl gut auszunutzen wusste.

"Florian Titel" scheitert knapp per Kopfball den Ausgleich zum vermeintlichen 2:2 in der 42. Spielminute zu erzielen.

Fazit: Gegen den Tabellenführer aus Weiler wird es nächstes Wochenende sicherlich noch schwerer!

Es spielten: D.Uzelmaier - R.Ushöfer, Beiser, Arndt, Schwochow - Titel, Reichelt, D.Kälber, Geibig, B.Ulshöfer - Rothweiler / Gürkan, C.Hummel, Kirchner, K.Uzelmaier

18. Saisonspiel

Am Sonntag, den 30. April 2017 reist der FCD zur PSG Pforzheim. Im Hinspiel gewann der Favorit aus der Stadt. Noch nie konnte der FCD bei der Post punkten. Nur ein Heimsieg vor zwei Jahren hatten die Darmsbacher geschafft. Anpfiff: 15 Uhr.

FC Baden Darmsbach - ASV Arnbach    1:1 (0:0)

Sonntag, 23. April 2017
Leistungsgerechtes Unentschieden in umkämpfter Partie 

Der FCD kam am Sonntag im Spiel gegen den Tabellennachbarn nicht über ein 1:1 hinaus. Im Temporeichen Spiel sah es lange nach einer Nullnummer aus. In der ausgeglichenen ersten Hälfte der Partie, sah man auf beiden Seiten je eine ganz dicke Großchance, wobei die Angreifer jeweils glücklos blieben.

In der zweiten Hälfte war das Tempo des Spiels dann richtig hoch. Arnbach hatte bis zur 70. Minute etwas mehr Spielanteile, Darmsbach jedoch die wesentlich besseren Torchancen. In der Schlussphase waren es dann die Darmsbacher die das Spiel an sich rissen und in dieser stärksten Druckphase dann auch das 1:0 erzielten. B.Ulshöfer haute in seinem 100. Spiel für den Remchinger Verein, eine Flanke in den 16er. Diese landete Punktgenau auf Arndts Kopf. Der Angreifer hatte kaum Mühe den Ball ins Tor zu köpfen. Somit wurden in der 81. Spielminute die Weichen auf Sieg gestellt. Leider konnte man die Führung aber nicht halten. Die Arnbacher Mannschaft, aus dem Spiel raus zu harmlos, bekam in der 84. Spielminute einen Elfermeter zugesprochen. Der Gast nutzte diese Gelegenheit und glich aus. Insgesamt geht das Ergebnis verglichen mit dem Spielverlauf in Ordnung. Richtig zufrieden war aber keines der beiden Teams!

Aydin Arndt bringt den FCD in der 81. Spielminute per Kopfballtor in Führung.

Fazit: Der FC Baden Darmsbach bleibt weiter ungeschlagen nach der Winterpause!

Es spielten: D.Uzelmaier - R.Ushöfer, Beiser, B.Kälber, Schwochow - Titel, Istel, Arndt, Geibig, B.Ulshöfer - Tok / H.Blattner, Gürkan, M.Gümüs

17. Saisonspiel

Am Sonntag, den 23. April 2017 werden die ersten Mannschaften der Teams Darmsbach und Arnbach aufeinander treffen. In Singen soll der Hinspielsieg des FCD wiederholt werden In Arnbach konnte man einen 2:0 Rückstand zu einem 2:3 drehen. Einer der spannendsten Siege der Saison. Seit Bestehen des FC Baden Darmsbach spielte man bereits acht Mal gegen die Schwaben. Davon wurden fünf Partien verloren und drei gewonnen. Das Ziel soll natürlich sein, die Minus-Bilanz zu verkürzen. Spielbeginn: 15 Uhr.

ASV Arnbach AH - FC Baden Darmsbach AH    3:1 (1:0)

Samstag, 08. April 2017
Darmsbach gründet Altherrenmannschaft

Es war einmal vor fast 6 Jahren. Der FC Baden Darmsbach wurde gegründet und bestritt sein erstes Spiel in Arnbach gegen die Freiwillige Feuerwehr aus dem Ort. Der FCD gewann mit 3:2. Einige Wochen später folgte das erste Spiel gegen eine Vereinsmannschaft. Gegner war Ende 2011 erneut in Arnbach der ASV Arnbach II. Hier setzte es eine deftige 11:0 Klatsche für die Remchinger. Nur sechs Monate später allerdings gewann man an gleicher Stelle gegen den selben Gegner mit 4:3.

Heute im Jahr 2017 war es nun soweit. Der FC Baden Darmsbach gründete eine Altherrenmannschaft. Darunter einige Urgesteine des Vereins. Schauplatz dieser Premiere war – na klar – Arnbach. Der Tradition wegen war dies der Wunschgegner für diese Partie. Außerdem hat die überragende Statistik dieser Arnbacher AH mit fast nur Siegen im Jahr 2016 einen starken Gegner darstellen sollen. Dieser Rolle wurden sie gerecht. Die Spielanteile waren zwar, vor allem in der zweiten Halbzeit, auf Darmsbacher Seite deutlich mehr. Aber die erfahrenere Arnbacher Mannschaft ließ fast keine gute Chancen zu. Lediglich zehn Minuten vor Spielende konnte Kirchner den Ball vom Elfmeterpunkt sicher einnetzen. Rebmann wurde zuvor im Strafraum gefoult. Zuvor waren die Gastgeber vor dem Tor stets eiskalt, nutzten Fehler des FCDs aus, und hatten vor allem bei den Standards die Lufthoheit. Letztlich war das sehr faire Spiel eine gelungene Premiere für die motivierten Alten Herren vom FC Baden Darmsbach.

Fazit: Die Mannschaft soll in den nächsten zwei Jahren dann im Verein etabliert werden. Die meisten Spieler der Truppe bleiben aber natürlich trotzdem im Spielbetrieb der Hauptmannschaft aktiv.

Es spielten: D.Uzelmaier – C.Hummel, Burkhardt, Schäfer, R.Ulshöfer – Lutz, Reichelt, Tok, T.Rebmann, Gürkan – Kirchner / B.Ulshöfer, Istel

1. FC Bauschlott II - FC Baden Darmsbach      2:2 (1:1)

Sonntag, 26. März 2017
Darmsbach erkämpft sich Punkt in Bauschlott

Trotz der Schlappe aus dem Hinspiel vor einem halben Jahr reiste die Darmsbacher Mannschaft mit großem Selbstbewusstsein nach Bauschlott. Das Team hat in der Wintervorbereitung einen großen Reifesprung gemacht und dies war am heutigen Tag auch sichtbar. Von der veränderten Taktik und der stabilen Einstellung auf dem Platz waren die Hausherren ebenfalls überrascht. Zwar konnten diese schon in der vierten Spielminute durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen, aber die FCD Antwort kam prompt. Nur zwei Minuten später sah Innenverteidiger Arndt seinen Mitspieler Rothweiler auf der Außenbahn starten und schlug einen langen Ball. Rothweiler, schneller als seine Gegenspieler, erlief sich den Ball und haute das Leder aus spitzem Winkel ins Netz. In der Folge hatten die Bauschlotter zwar leichte Feldüberlegenheit, allerdings konnten sie nur selten gefährlich werden. Einmal Außennetz und ein gut getretener Eckball der Gastgeber standen einer guten Torchance der Darmsbacher gegenüber. B. Ulshöfer, welcher zahlreiche Ballkontakte hatte und immer wieder die Offensivkräfte Rothweiler, Fofana und Tok bediente, kam in der 36. Spielminute zum gefährlichsten FCD Torschuss in Hälfte eins.

Nachdem die Seiten gewechselt wurden, agierten auf der linken Seite die beiden FCD Premierenspieler Glunk und Schwochow zusammen. Die Remchinger nahmen das Heft in dieser Halbzeit mehr und mehr in die Hand. Die besten Torchancen waren zwei brandgefährliche Kopfbälle. Einmal streckte sich der Keeper der Bauschlotter und parierte stark. In der zweiten Situation war das Lattenkreuz im Weg, nachdem Tok den Kopfball leider nur fast perfekt erwischte (Bild unten). Es wirkte die gesamte Zeit über so, als hätte das Team aus Darmsbach die Bauschlotter im Griff – bis zur 82. Spielminute. Der Keeper vom 1. FCB, ohnehin schon deren stärkster Mann, verwandelte einen Foulelfmeter und brachte seiner Mannschaft zu diesem Zeitpunkt eher überraschend die Führung. Doch ähnlich wie nach der ersten Führung ließ der FCD sich wenig Zeit, um zu antworten. Nach einer Ecke für Darmsbach (85. Spielminute) klärten die Verteidiger nur halbherzig und der Ball fiel Istel an der Strafraumgrenze vor die Füße. Mit Gefühl schob dieser den Ball dann flach genau ins linke Eck. Unhaltbar! Nur eine Minute später kassierte der FCD dann einen Platzverweis und musste die letzten Minuten in Unterzahl zu Ende bringen. Allerdings konnte auf keiner Seite mehr eine Tormöglichkeit erarbeitet werden.

Tok scheitert denkbar knapp, beim Versuch per Kopf in der 62. Spielminute das 2:1 für den FCD zu erzielen.

Fazit: Die Darmsbacher Mannschaft konnte nur über Standards überlistet werden. Insgesamt aber ein verdientes Ergebnis. Jede Mannschaft war eine Halbzeit lang am Drücker.

Es spielten: D. Uzelmaier – Glunk, Beiser, Arndt, R. Ulshöfer - Reichelt, Istel, Fofana, Rothweiler, B. Ulshöfer – Tok / Armbruster, B. Kälber, Schwochow, Titel

16. Saisonspiel

Am kommenden Sonntag, den 26. März 2017 tritt der FCD gegen den 1. FC Bauschlott II an. In einer eigentlich konstanten Vorrunde hatte man an diesem Tag den größten Ausrutscher der Saison. Mit 10:1 ging man zu Hause unter. Dies soll beim Auswärtsspiel nun deutlich besser werden. Anstoß: 13 Uhr.

FV Neuenbürg II - FC Baden Darmsbach      0:1 (0:1)

Sonntag, 12. März 2017
Guter Auftritt wird mit drei Punkten belohnt

Die Nachricht, dass die erste Mannschaft der Neuenbürger, welche zusammen mit Huchenfeld die C2 dominiert, auf die Darmsbacher treffen wird, ließ die Truppe aus Remchingen recht kalt. Der Gegner des FVN I sagte gestern ab, weswegen die Mannschaft gegen uns aufgestellt wurde. Früh in der Partie sah man, dass die Darmsbacher Elf hier durchaus sehr gut mithalten kann. Die komplette erste Halbzeit über war man überlegen und ging deshalb auch verdient mit der Führung in die Halbzeitpause. Das Tor allerdings fiel über eine brilliante Einzelaktion des Offensivmanns Tok. Er überlief gleich drei Gegenspieler auf einer Strecke von 40 Metern, ehe er mit dem Außenrist am Keeper vorbei einnetzte.

In der zweiten Hälfte war der FCD zunächst darauf bedacht, kein frühes Gegentor zu kassieren. Der FVN machte in den ersten 20 Minuten das Spiel, hatte aber kaum einen gefährlichen Torabschluss. In der letzten halben Stunde hätte man dann den Deckel drauf machen können und das 0:2 erzielen, allerdings hatte die FCD Offensive etwas Pech im Abschluss. Am Ende war der Abpfiff dann die Erleichterung. Die umgestellte Taktik auf die Viererkette fruchtete sofort - zu Null! Sieg! Gegen den vermeintlichen Favoriten!

Bild: Neuzugang David Istel zeigt hier Einsatz beim Kopfball. Er bildete zusammen mit Baba Fofana (rechts im Bild) welcher ebenfalls sein erstes Spiel für den FCD bestritt über 90 Minuten die "Doppelsechs"

Fazit: Der Quervergleich bestätigt, was viele schon vor der Runde vermuteten. Die C3 ist deutlich stärker als die anderen beiden C-Klassen. Denn der „Dominator“ der C2 wurde heute verdient geschlagen!

Es spielten: D. Uzelmaier – Eichenhofer, Beiser, Arndt, R. Ulshöfer - Fofana, Istel, Tok, Rothweiler, B. Ulshöfer – Gürkan / M. Gümüs, Pershel, T. Rebmann

Ü30 Party 2017 in der Kulturhalle Remchingen

Zum bereits vierten Mal haben wir am 11. März in der Kulturhalle Remchingen unsere legendäre Ü30 Party ausgerichtet – zusammen mit der Eventagentur Baden Media und unserem befreundeten Nachbarverein FC Germania Singen.

Es war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit rund 900 Besuchern war die Kulturhalle gefüllt. Die Stimmung war einzigartig, die Tanzfläche tobte und sowohl die Party-Band „Covertones“ als auch Kult DJ „Frank Dickerhof“ heizten die Atmosphäre grandios auf.

Trotz des großen Besucherandrangs verlief der Abend ruhig und ohne Zwischenfälle. Wir möchten uns bei unseren Gästen deshalb ganz herzlich für dieses tolle Event bedanken. Auch an unsere Sponsoren ein großes Dankeschön, die zu jeder Zeit fest hinter uns stehen. Das größte Kompliment geht aber auch in diesem Jahr wieder an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer, ohne die dieser Abend nicht möglich gewesen wäre.

Die Ü30 Party in Remchingen gehört mittlerweile zu einem traditionellen Frühjahrsevent im westlichen Enzkreis und ist bei den Besuchern schon gar nicht mehr wegzudenken. Somit können wir euch hiermit gleich verkünden: Am 3. März 2018 bebt die Kulturhalle erneut!

hier geht´s zur Bildergalerie

FCD packt mit an!

Sonntag, den 05. März 2017
Am gestrigen Samstag trafen sich zahlreiche ehrenamtliche Mitglieder des FC Germania Singen und vollbrachten bei sonnigem Wetter eine ganze Menge Arbeit! Auch einige Spieler des FC Baden Darmsbach unterstützen die Singener beim Pflastern, Hämmern, Schaufeln, Baggern und was eben so an Arbeit anfiel.

Noch in diesem Sommer soll ja bekanntlich der neue Kunstrasen auf dem Sportgelände in Singen fertig gestellt sein. Weshalb nun jeder gefragt ist, auch kräftig mit anzupacken.

Nicht nur der FCG, sondern auch die Spieler des FCDs freuen sich natürlich eifrig darauf, zukünftig Trainings und Spiele auf dem neuen Platz bestreiten zu dürfen.

An dieser Stelle möchten wir nochmals einen großen Dank an die Freunde des FC Germania richten, welche uns bereits seit fünf Jahren die sportliche Infrastruktur zum Betrieb zur Verfügung stellen.

Post Südstadt Karlsruhe II - FC Baden Darmsbach      4:1 (3:1)

Sonnstag, 05. Februar 2017
Ordentliche zweite Hälfte beim B-Ligisten aus Karlsruhe

Das Testspiel in Karlsruhe ging leider verloren. Die Mannschaft aus der B-Klasse war vor allem in Hälfte eins spielerisch etwas besser und konnte dies auch in Tore ummünzen. Tok sorgte mit seinem Treffer zum 1:3 kurz vor der Pause noch einmal für Hoffnung beim FCD. Nach dem Seitenwechsel stellte Coach Rebmann auf eine Viererkette um welche sehr ansehnlich agierte. In der Nachspielzeit kassierte man nach grober Unachtsamkeit dann allerdings trotzdem noch das vierte Tor.

Fazit: Ein Testspiel mit vielen Experimenten gegen völlig neuen Gegner!

Es spielten: D.Uzelmaier – C.Hummel, Armbruster, Beiser, R.Ulshöfer, K.Uzelmaier - Eichenhofer, Arndt, Rothweiler – Tok, Gürkan / B.Ulshöfer, Pershel, T.Rebmann, Özaslan

Mitgliederversammlung 2017

Sonntag, 29. Januar 2017

Sechs Jahre besteht der FC Baden Darmsbach in diesem Jahr bereits. Am Samstagabend, den 28. Januar, hat die offizielle Mitgliederversammlung des jungen Vereins in der Gaststätte Holzwurm in Remchingen-Singen stattgefunden. Präsident Markus Kirchner eröffnete die Sitzung um 19.30 Uhr und verlas die Anzahl der Mitglieder, welche in der Zwischenzeit auf 71 angewachsen ist. Mit Stolz konnte man verkünden, dass die Zahl der Anhänger des FC Baden Darmsbach stetig steigt. Finanziell gab es ebenfalls positive Ergebnisse mitzuteilen: Das Jahr 2016 wurde zwar mit einem leichten Verlust abgeschlossen, berichtete Schatzmeister Aydin Arndt, was jedoch auch auf einige Neuanschaffungen rückzuschließen ist.

In der Verwaltung haben sich einige neue Posten ergeben. So wurde Aydin Arndt als Schatzmeister verabschiedet. Seine Aufgabe führt nun Max Beiser weiter. Das Amt des Sportdirektors wurde für die nächsten zwei Jahre erneut bestätigt, welches Volkan Yöngel weiterhin übernimmt.
Pressesprecher Tim Rebmann wurde ebenfalls für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt und auch Präsident Markus Kirchner wird dem Verein für die nächsten zwei Jahre als Oberhaupt zur Verfügung stehen. Aydin und Michéle Arndt werden ebenfalls der Vorstandschaft als Beisitzer für die kommenden beiden Jahre zur Verfügung stehen.  Neu hinzugekommen ist Stefanie Geibig, welche als Beisitzerin im Vorstand ihr Amt ausüben wird.

Der sportliche Teil, welcher von Trainer Tim Rebmann und auch stellvertretend für den nicht anwesenden Sportdirektor Volkan Yöngel verlesen wurde, war ebenfalls durchweg positiv. Das vergangene Jahr brachte dem Verein den bislang größten Zuwachs an neuen aktiven Spielern. Und auch die Leistung in der Kreisklasse C-3 konnte man verbessern. Außerdem gab Tim Rebmann nach über vier Jahren bekannt, dass er sein Amt als Trainer zum Sommer 2017 abgeben wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Tagesordnung war die Anpassung der Beitragsordnung. Bislang war der FCD mit 50,- € Jahresbeitrag einer der preiswertesten Vereine überhaupt. Doch aufgrund stetig wachsender Kosten hatte man sich nun dazu entschlossen, diesen ab 2018 auf 60,- € anzuheben. Das Verständnis dieser Sache war den Mitgliedern einleuchtend, was letztlich zu einem einstimmigen Ergebnis für diese Anhebung führte.

Zuletzt wurde verkündet, dass auch die Verträge zwischen dem FC Baden Darmsbach und dem FC Germania Singen verlängert werden konnten und der FCD somit ab dem Sommer unter anderem auf dem bis dahin fertigstellten Kunstrasenplatz zukünftig seine Trainingseinheiten sowie Spiele absolvieren wird.

FC Baden Darmsbach beim Brauhaus Cup 2017

Sonntag, 08. Januar 2017

Nach zwei Jahren Pause treten die Kicker des FCDs am Samstag den 14. Januar 2017 erstmals wieder bei einem Fußball-Hallen-Turnier an. Um 14.00 Uhr startet der 8. Brauhaus Cup in der Dietlinger Speiterlinghalle. Insgesamt zehn Teams werden in zwei Gruppen antreten. Für unsere FC Fans können wir bereits folgende Partien bekannt geben:

14:26 Uhr            Spfr. Mühlacker – FC Baden Darmsbach
15:55 Uhr            FC Baden Darmsbach – 1. FC Birkenfeld
16:47 Uhr            SV Kickers Büchig – FC Baden Darmsbach
17:39 Uhr            FC Baden Darmsbach – FC Nöttingen