Weihnachtsfeier 2016

Sontag, 11. Dezember 2016
5 Jahre FC Baden Darmsbach – Gelungener Jahresabschluss

Vorweihnachtlich-gemütlich ist es am Samstag, den 10. Dezember 2016 im Holzwurm in Singen zugegangen. Dorthin hatte der FC Baden Darmsbach zu seiner mittlerweile fünften offiziellen Weihnachtsfeier geladen. Die Resonanz auf diese Einladung war überwältigend: Rund 50 Spieler und Mitglieder des Vereins waren gekommen und so füllte sich der Nebenraum der Gaststätte zunehmend. Nach einer kurzen Begrüßung des Vereinspräsidenten folgte – nachdem sich alle gestärkt hatten – noch eine Ansprache des Trainers. Neben einem Rückblick der laufenden Saison sprach er auch über die gute Trainingsbeteiligung seiner Spieler. Daniel Uzelmaier, Björn Ulshöfer und Patrick Armbruster durften sich über einen Preis freuen – sie waren die drei Spieler, die bei den meisten Trainings mitgemacht hatten. Darüber hinaus gab es für alle Aktiven eine kleine Weihnachtsüberraschung.
Nach fünf Jahren aktiven Spielbetriebs war es dieses Jahr endlich soweit: Es gibt zwei Spieler, die 100 Pflichtspiele absolviert haben! Matthias Burkhardt und Aydin Arndt wurden für diese herausragende Leistung vom Verein mit einem kleinen Dankeschön belohnt. Der Unterhaltungsteil wurde mit einem Krabbelsack, einem FCD-Quiz und einer Bingo-Runde komplettiert.

Für eine kleine Überraschung sorgte darüber hinaus der FCD Fanclub Sektion Darmsbach: Zum Zeichen seiner Freundschaft übergab er dem Verein ein liebevoll gestaltetes Fotoalbum und einen Pokal. Selbst der Weihnachtsmann stattete dem Verein einen Besuch ab und brachte Geschenke mit.

weitere Bilder vom Abend gibt´s hier.

Die Hinrunde in der Saison 2016/2017 war bereits vollendet und somit fand die Feier einen würdigen Abschied in die Winterpause.

Der FC Baden Darmsbach wünscht allen seinen Mitgliedern, Freunden und Anhängern ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2017.

FSV Eisingen II - FC Baden Darmsbach        7:0 (6:0)

Sonntag 04. Dezember 2016
Darmsbach verliert nach desolater ersten Halbzeit

Die Partie begann eigentlich ganz ordentlich. Die ersten guten Möglichkeiten konnte der FCD für sich vebuchen. Doch zwischen der 20. und 40. Spielminute verkam die Darmsbacher Mannschaft zur Schießbude. Sechs Schuß, sechs Treffer (darunter ein Elfer) war die bittere Bilanz die in diesen 20 Minuten zu Buche stand. Torhüter Uzelmaier war bei allen Gegentreffern ohne Chance.

Nach der Pause war die Partie zwar ordentlich anzusehen, allerdings war aufgrund der bereits gefallenen Entscheidung keine Spannung mehr da. In der Nachspielzeit erhöhte der Gastgeber noch ein letztes Mal ehe die insgesamt solide Vorrunde nach dem Abpfiff mit einer Enttäuschung zu Ende ging.

Fazit: So wie man in der ersten Halbzeit aufgetreten ist, würde man in dieser Liga jede Partie verlieren!

Es Spielten: D.Uzelmaier - Titel, Beiser, R.Ulshöfer - Engel, Arndt, K.Uzelmaier, Geibig, B. Ulshöfer - Tok, Gürkan / Gottmann, Howon, Yöngel

13. Saisonspiel

Den letzten Auftritt vor der Winterpause hat der FC Baden Darmsbach am Sonntag, den 04. Dezember 2016 in Eisingen. Das Hinspiel verlor man knapp mit 1:2. Ein Elfmeterpfiff kurz vor Spielende entschied das Spiel zugunsten der Eisinger. Im Rückspiel möchte man dieses Ergebnis wieder ausbessern. Anpfiff: 12:15 Uhr in Eisingen.

FSV Eisingen II - FC Baden Darmsbach

                                 

1. FC Ispringen II - FC Baden Darmsbach    3:2 (0:2)

Samstag, 26. November 2016
Darmsbach verliert in den letzten Sekunden

Der FC Baden Darmsbach musste sich starken Ispringern nach langem Kampf letztlich geschlagen geben. In Hälfte eins konnte man mit dem Aufstiegskandidaten noch mithalten und war sogar in Führung gegangen. Nach einem Freistoß von Reichelt in der 16. Spielminute scheiterte zunächst noch Kälber bei seinem Versuch zu treffen am Torwart, aber Tok war zur Stelle und verwandelte den Nachschuss. Eine Viertelstunde später schlenzte der kurz zuvor eingewechselte Gürkan den Ball aus 24 Metern über den Torwart unter die Latte. Dieser Treffer bot höchsten Unterhaltungswert. Bis zur Pause konnte der Gastgeber nur einmal richtig gefährlich werden, traf allerdings nur den Pfosten.

Nach der Pause dauerte es dann nur neun Minuten bis zum Anschlusstreffer. Danach konnten die müde gewordenen Darmsbacher spielerisch nicht mehr mithalten und wurden mehr und mehr hinten reingedrückt. Nach vielen brenzligen Szenen passierte es dann in der 83. Spielminute, dass Ispringen zum verdienten Ausgleich kam. Richtig bitter war dann allerdings das Ende des Spiels. Erst in der 95. Spielminute bekam der Tabellenzweite noch einen Freistoss zugesprochen, welcher zum Siegtreffer führte. Tapfer kämpfende FCDler standen danach trotz gutem Spiel ohne Punkte da.

Fazit: Die Überraschung knapp verpasst!

Es spielten: D.Uzelmaier - Reichelt, Burkhardt, Titel, Arndt, Armbruster - Eichenhofer, B.Ulshöfer, Beiser, D.Kälber – Tok / Engel, Gürkan, Howon, Klemenz 

12. Saisonspiel

Am Samstag, den 26. November 2016 reist das Team aus Remchingen zum Angstgegner Ispringen. Leider konnte der FCD noch nie einen Punkt gegen die Kleinrussen holen. Ob es beim formstarken Gegner dieses Mal für einen Punkt reicht, erfahren wir bald. Anstoß: 15 Uhr in Ispringen.

1. FC Ispringen II - FC Baden Darmsbach

                                 

FC Baden Darmsbach - SV Ottenhausen     3:3 (2:2)

Sonntag, 20. November 2016
Sieg verpasst gegen gleichwertigen Gegner

Der FC Baden Darmsbach hat seine Unentschiedenserie ausgeweitet auf drei Spiele hintereinander. Im Gegensatz zu den beiden letzten Spielen war dies an diesem Sonntag allerdings eher enttäuschend. Gegen die Straubenhardter hatte man sich deutlich mehr vorgenommen. Doch nach flottem Beginn gegen im Angriff eigentlich recht harmlos wirkende Gäste, brachte man sich selbst in erste große Schwierigkeiten. Ein völlig unnötiger Handelfmeter führte zum frühen Rückstand (14. Spielminute). Nur einige Minuten später ließ der FCD sich Schülerhaft auskontern und die Konsequenz war das 0:2. Erst als Yöngel sich nach gut 30 Minuten zum wiederholten Mal bei einem Schuss aus der zweiten Reihe versuchte, gelang dem FCD der Anschlusstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde dann Tok im Strafraum gelegt. Yöngel verwandelte sicher.

In Hälfte zwei kam Ottenhausen früh gefährlich vors Darmsbacher Gehäuse und netzte gleich wieder zur erneuten Führung ein. Bis zur 83. Minute rannte der FCD dem Rückstand hinterher. Teilweise ließ man dabei echte Hochkaräter liegen, ehe ein Elfmeter für das letztlich leistungsgerechte 3:3 sorgte. Der gefoulte Arndt schoss den Strafstoß selbst.

Fazit: Bereits im fünften Spiel in Folge musste man dem Rückstand hinterlaufen, allerdings verlor man nur eines dieser Partien.

Es spielten: Engel – D.Kälber, Titel, Burkhardt, R.Ulshöfer, Geibig - B.Ulshöfer, Yöngel, Arndt - Tok, Gürkan / Armbruster, A.Gümüs, Pershel, K.Uzelmaier

11. Saisonspiel

Am Sonntag, den 20. November 2016 empfängt die Darmsbacher Mannschaft den SV Ottenhausen. Die Bilanz gegen diese Mannschaft ist sehr positiv. Allerdings waren fast alle Siege äußerst knappe Angelegenheiten. Darmsbach kann sich mit einem Sieg ein Polster auf den SVO verschaffen, dieser wiederum könnte mit einem Sieg den Anschluss an den FCD in der Tabelle wieder herstellen. Die Spiele zwischen Darmsbach und Ottenhausen sind mittlerweile wahre C-Klassenklassiker. Anpfiff: 14:45 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - SV Ottenhausen

                                            

SV Königsbach II - FC Baden Darmsbach    3:3 (1:2)

Sonntag, 13. November 2016
Kuriose Tore beim Remis in Königsbach

Beim Tabellendritten startete der FC Baden Darmsabach zunächst sehr selbstbewusst und spielstark. Chancen jedoch konnte man sich quasi nicht herausspielen. Spätestens am Strafraum war Schluss. Die einzige wirkliche Torchance der ersten Halbzeit hatte dann aber der SVK nach gut 20 Minuten. Torhüter D.Uzelmaier klärte jedoch stark. Von diesem Moment an verlagerten sich die Spielanteile dann mehr und mehr in die Darmsbacher Hälfte. In den letzten zehn Minuten vor dem Seitenwechsel fielen dann noch drei Treffer ohne wirkliche Torchancen. Der Gastgeber ging nach einem Freistoß in Führung. Die FCD Abwehr wurde überspielt und der Torschütze verwandelte. Der Ball wurde noch von einem FCD-Verteidiger abgefälscht. Kurz darauf dann eine ähnliche Situation auf der Gegenseite. Arndt schlug das Leder in den Königsbacher Strafraum, Verteidiger und Torhüter liefen sich über den Haufen und B.Ulshöfer stellte ohne Mühe den Ausgleich her. Nur zwei Minuten später hatte der SV-Keeper den Ball am Fuß. Stoßstürmer Gürkan rannte mit Tempo auf den in dieser Szene zu selbstbewussten Torhüter zu. Dieser wollte Gürkan umspielen, verlor den Ball und Gürkan schob ein. Die Führung war da, der Halbzeitpfiff ertönte nur wenige Augenblicke später.

Bis zur 50. Spielminute stand es dann allerdings schon wieder 3:2 für die Königsbacher. Zuerst bekamen die Zuschauer an diesem Tag das einzige herausgespielte Tor zu sehen (48.). Und in der 50. Spielminute dann einen direkt verwandelten Eckball, welcher auf unglaubliche Weise flach an Freund und Feind vorbei ins Tor schlich. Unglaublich flach war dann auch das gesamte Niveau des Spiels in der zweiten Halbzeit. Deutlich weniger fußballerische Glanzpunkte konnten die beiden Teams setzen als noch in Hälfte eins. Die Partie war allerdings sehr kampfbetont. Für das Unentschieden, welches dieses Spiel auf jeden Fall verdiente, sorgten dann die Königsbacher selbst. Möglicherweise hatte der bis auf die entscheidenden Szenen eigentlich souverän wirkende Torhüter der Gastgeber, noch ein Trauma vom Darmsbachoffensivmann Gürkan. Dieser lief in einer harmlos wirkenden Szene  auf den Torhüter zu. Dieser wollte nun hektisch den Ball direkt schlagen, dabei schoss er aber einen eigenen Verteidiger der zu klären versuchte aus wenigen cm an und der Ball rollte von dessen Schienbein in eigene Tor (84. Spielminute). Ein insgesamt kurioses Spiel wurde von kuriosen Toren begleitet und nach 7 kuriosen Nachspielzeitminuten beendet.

Fazit: Nur eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen. Der FCD spielt bislang die stärkste Runde seit Bestehen des Vereins!

Es spielten: D.Uzelmaier - Eichenhofer, Armbruster, Titel, R.Ulshöfer, Geibig - Reichelt, Beiser, Arndt - B.Ulshöfer, Tok / H.Blattner, Gürkan, Howon, K.Uzelmaier

10. Saisonspiel

Am Sonntag, den 13. November 2016 geht die Reise nach Königsbach. Letzte Saison konnte man auswärts überraschend gewinnen, musste zu Hause allerdings eine Niederlage einstecken. Dieses Jahr werden die Karten wieder völlig neu gemischt. Ein spannendes Duell ist auf jeden Fall zu erwarten.

Anpfiff in Königsbach um 12:30 Uhr.

SV Königsbach II - FC Baden Darmsbach

                                 

FC Baden Darmsbach - SG Ölbronn/Dürrn II     1:1 (1:1)

Sonntag, 06. November 2016
Verdienter Punktgewinn in sehenswerter Partie

Pünktlich zum Spielbeginn schien nach verregnetem Wochenende die Sonne über dem aufgeweichten Platz. Von Beginn an kämpften beide Mannschaften um jeden Ball. Der Gast, welcher in der Vorsaison erst im Relegationsspiel den Aufstieg verpatzte, erzielte nach elf Minuten die Führung. Der FC Baden Darmsbach ließ bis dahin keine Torchancen zu. In der Folge ließ man viele gute Chancen aus, war spielbestimmend und scheiterte dazu am Aluminium. So dauerte es bis zur 44. Spielminute, bis Geibig im Strafraum Elferreif gefoult wurde. Arndt verwandelte gewohnt souverän zum zu diesem Zeitpunkt sehr verdienten Ausgleich.

Nach der Pause kam Ölbronn/Dürrn sehr stark aus der Kabine und bestimmte in den Anfangsminuten die Partie. Darmsbach ließ sich hinten reindrücken, die Abwehrreihe Burkhardt, R.Ulshöfer, Armbruster wurde sehr gefordert und Keeper D.Uzelmaier musste einige Male parieren. Ab der 70. Spielminute konnte man dann wieder Fuß fassen und an die Leistung der ersten Spielhälfte anknüpfen. Die Mittelfeldreihe um B.Ulshöfer, Beiser und Arndt konnte viel über die Außenbahnen mit Geibig und Eichenhofer kombinieren und so die Sturmspitzen stets in Szene setzen. Der FCD hatte gegen Ende mehr zu bieten. Hummel, Arndt und Tok hatten noch gute Chancen den Siegtreffer zu erzielen, scheiterten aber am SG-Schlussmann.

Aydin Arndt gleicht durch einen Foulelfmeter zum 1:1 Endstand aus.

Fazit: Letztlich wurde ein guter Auftritt gegen einen spielstarken Gegner mit einem Punkt belohnt. Hätte man konsequent die Chancen genutzt wäre eine Dreier aber definitiv möglich gewesen!

Es spielten: D.Uzelmaier - Eichenhofer, Armbruster, Burkhardt, R.Ulshöfer, Geibig - B.Ulshöfer, Beiser, Arndt - Tok, Gürkan / Hummel, Yöngel 

9. Saisonspiel

Am Sonntag, den 06. November 2016 empfängt unser Team die SG Ölbronn-Dürrn. Die Gästemannschaft hat ein riesiges Potenzial. Vor allem zum Saisonstart konnte die SG dies nicht immer in Siege ummünzen, obwohl sie ihre Gegner spielerisch meist bestimmt. In der letzten Saison gab es hier böse Klatschen. Auswärts kassierte man ein schmeichelhaftes 0:5 und zu Hause sogar ein 0:7. Die Gäste scheiterten in der Aufstiegsrelegation knapp an den Sportfreunden aus Mühlacker. Anpfiff: 14:30 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - SG Ölbronn-Dürrn II

                                               


TSV Weiler - FC Baden Darmsbach - abgesagt

Sonntag, 30. Oktober 2016
Darmsbach - Weiler abgesagt

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte der FCD ein Pflichtspiel nicht bestreiten. Noch nie war die Mannschaft in der Breite so gut aufgestellt wie in dieser Saison und trotzdem ist dieser Ernstfall nun eingetreten. Schon lange im Vorfeld war klar, dass an diesem Wochenende einige Spieler verreist sind und nach wie vor mehrere Verletzungspausen anstehen. Hinzu kam nun noch die Grippewelle, welche weitere Spieler lahmgelegt hat. Beim Antrag auf Spielverlegung zeigte sich der TSV Weiler leider sehr unkooperativ. Trotz rechtzeitiger Bitte um Verlegung der Partie auf einen Wunschtermin des TSV, wollte der Tabellenführer uns nicht entgegenkommen. Die Vereinsführung und Mannschaft des FC Baden Darmsbach bedauert diesen Fall sehr, denn gerne hätten wir versucht dem Tabellenführer Paroli auf dem Platz zu bieten.

FC Baden Darmsbach - PSG 05 Pforzheim                2:4 (1:1)

Sonntag, 23. Oktober 2016
Favorit schlägt Darmsbach nach langer Gegenwehr

Heute Nachmittag empfing die verletzungs- und grippegeplagte Darmsbacher Truppe mit der PSG einen großen Aufstiegsfavoriten. Die Gastgeber spielten defensiv, liefen viel und machte es dem Tabellenzweiten von Beginn an schwer. Erst nach rund 20 Minuten kamen die Städter zum ersten Mal gefährlich vors Darmsbacher Tor, verfehlten jedoch das Gehäuse klar. Zur Führung benötigten diese dann eine Standardsituation. Ein direkt verwandelter Freistoss sorgte für den FCD-Rückstand. Doch der keineswegs chancenlose Remchinger Verein wusste sofort die Antwort. Der kurz zuvor eingewechselte Tok erzielte nach kurzem Dribbling den Ausgleich. Bis zur Pause war das Spiel zwar sehr laufintensiv, aber echte Chancen gab es auf keiner Seite mehr.

Nachdem die Seiten getauscht wurden, konnte der FC Baden Darmsbach auch spielerisch gut mithalten und war dem Führungstreffer näher. Doch der abgeklärte Stadtverein nutzte einen kapitalen Stellungsfehler der gesamten FCD-Defensive eiskalt zur Führung aus (72. Spielminute). Danach löste Coach Rebmann die Acht-Mann-Defensive und das Team rückte auf. Nachdem allerdings Tok alleinstehend vor dem gegnerischen Torhüter wegen Abseits zurückgepfiffen wurde, B.Ulshöfer aus 15 Metern über das Gehäuse schoss und Gürkan nach sehenswertem Seitfallzieher aus 7 Metern nur den Pfosten traf sollte es einfach nicht mehr sein. In der 86. Spielminute schnürte die PSG den Sack zu und erzielte das 1:3. In der verrückten Nachspielzeit konnte dann jedes Team noch ein weiteres Tor auf sein Konto buchen (Torschütze des FCD: Arndt / Vorarbeit B.Ulshöfer), dies veränderte allerdings nichts mehr wesentlich.


Fazit: Die aufgrund der Grippewelle stark dezimierte FCD-Truppe schlug sich wacker. Die Ligafavoriten werden gegen eine solch kämpferische Mannschaft auch in Zukunft Probleme bekommen!

Es spielten: D.Uzelmaier - A.Gümüs, K.Uzelmaier, Armbruster, Titel, R.Ulshöfer - Arndt, B.Ulshöfer, Beiser - Gürkan, Hummel / Kirchner, Pershel, Rebmann, Tok

7. Saisonspiel

Am Sonntag, den 23. Oktober 2016 empfängt unsere Mannschaft die PSG Pforzheim. In jeder Saison gilt das Team aus der Stadt als Aufstiegsmitfavorit. In dieser Saison werden die Städter dieser Rolle bis zu diesem Zeitpunkt auch absolut gerecht. Vor zwei Jahren konnte der FC Baden Darmsbach diesen Gegner aber schon einmal schlagen. Allerdings werden die Städter hier als klarer Favorit in das Spiel gehen. Anstoß: 15 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - PSG 05 Pforzheim

                                            


ASV Arnbach - FC Baden Darmsbach                 2:3 (2:2)

Sonntag, 16. Oktober 2016
Darmsbach zeigt große Moral und dreht Spiel

Nach den beiden spielfreien Wochenenden meldet sich der FC Baden Darmsbach eindrucksvoll zurück. Nach großen Startschwierigkeiten in einer hart umkämpften Partie, landet der FCD seinen zweiten Sieg in Folge. Nach nur drei Spielminuten kassierte man den 1:0 Rückstand nach einem Foulelfmeter. Den Beginn hatte man total verschlafen, weshalb dieser Rückstand völlig verdient war. Nach circa zehn Minuten übernahm man das Kommando und erspielte sich erste Chancen. Dennoch waren es erneut die Gastgeber, die den nächsten Treffer erzielen konnten. Nach einem langen Ball vom Torhüter eingeleitet konterten die Arnbacher das Darmsbacher Team aus (20. Spielminute). Danach ging ein Ruck durch die ganze Mannschaft. Innerhalb von wenigen Minuten wurde das Ergebnis auf Ausgleich gestellt. Der gefoulte Arndt verwandelte zunächst einen Elfmeter selbst (23. Minute), ehe Eichenhofer in der 26. Minute nach Vorarbeit von Beiser für den Ausgleich sorgte. Vor dem Halbzeitpfiff gelang kein weiterer Treffer trotz guter Chancen.

Nach der Pause häuften sich die Großchancen für den FCD weiter. D.Kälber, B.Ulshöfer und die gesamte Darmsbacher Offensive scheiterten mehrfach am starken Arnbacher Torhüter, bevor Beiser mit einem Schuss aus kurzer Distanz nach Arndt-Ecke zum Führungstreffer einnetzte (58. Spielminute). In den nächsten Minuten hätte der FC Baden Darmsbach die Führung ausbauen müssen, scheiterte aber immer wieder am ASV Schlussmann. So musste man in der letzten Viertelstunde des Spiels ordentlich zittern, als der Gastgeber eine starke Schlussoffensive auspackte. Letztlich war der Sieg allerdings Leistungsgerecht. Das Spiel bot den Zuschauern einen hohen Unterhaltungswert und fand auf gutem Niveau statt!

Fazit: Verdienter Sieg gegen Gegner auf Augenhöhe! In den nächsten Wochen geht´s gegen die Ligafavoriten!

Es spielten: D. Uzelmaier - Burkhardt, Titel, R. Ulshöfer – M. Gümüs, Beiser, Eichenhofer, Arndt, B. Ulshöfer – A. Gümüs, D. Kälber / Geibig, Yildiztepe, Yöngel

6. Saisonspiel

Am Sonntag, den 16. Oktober 2016 reist das Remchinger Team dann nach Arnbach und trifft dort auf die erste Mannschaft des ASV. Bei der Gründung des FCDs vor fünf Jahren, war es der ASV, welcher zum ersten Mal als aktive Mannschaft bei einem Testspiel den Badnern gegenüber stand. Bereits sechs Freundschaftsspiele gab es dann in den vergangenen Jahren, welche sowohl verloren, als auch gewonnen wurden. Das Team der Anrbacher war jedoch bislang immer in eine andere C-Klasse eingeteilt, dieses Jahr trifft der FCD erstmals in einem Pflichtspiel auf die Schwaben. Anpfiff: 15.00 Uhr in Arnbach.

ASV Arnbach - FC Baden Darmsbach

                                 


VfB Pforzheim II - FC Baden Darmsbach                 0:2 (0:1)

Sonntag, 25. September 2016
Die Unentschiedenserie gegen die Städter ist zu Ende - Darmsbach holt drei Punkte

Nach der herben 1:10 Klatsche aus der Vorwoche, war am heutigen Sonntag Wiedergutmachung angesagt. Gegen den VFB Pforzheim, welcher am letzten Wochenende ebenfalls zehn Gegentore hinnehmen musste, wollte man unbedingt gewinnen. Im letzten Jahr gab es inklusive einem Freundschaftsspiel insgesamt drei Spiele. Alle endeten mit einem Remis. In der ersten Halbzeit sah es lange auch wieder danach aus. Keine Mannschaft war besser oder spielbestimmend. Für die Führung vor der Pause sorgte dann Yöngel per Elfmeter in der 34. Spielminute. Ansonsten waren gute Chancen auf beiden Seiten rar.

In hälfte zwei zeigte sich der FCD aber als überlegene Mannschaft die es lediglich nicht schaffte, den Ball frühzeitig im Tor des VFB unterzubringen und somit für die Vorentscheidung zu sorgen. Nach gut einer Stunde hätte dies bestraft werden können, als der Gastgeber einer Handelfmeter zugesprochen bekam. Torhüter Uzelmaier konnte diesen aber halten. Es dauerte danach noch 15 Minuten bis Arndt nach kurzem Solo für das erlösende 2:0 sorgen konnte. In den Schlussminuten riskierte der VFB dann viel, der FC Baden Darmsbach war allerdings dem nächsten Treffer deutlich näher als die Städter.

Fazit: Solide Vorstellung. Verdienter Sieg! Jetzt geht´s in die zwei spielfreien Wochenenden.

Es spielten: D.Uzelmaier - Titel, Armbruster, H.Blattner – M.Gümüs, Yöngel, Eichenhofer Arndt, D. Kälber – B.Ulshöfer, Howon / Burkhardt, Pershel, Tok, Yildiztepe

5. Saisonspiel

Am kommenden Sonntag, den 25. September 2016 geht die Reise auf die Wilferdinger Höhe zum VfB Pforzheim II. Letzte Saison spielte man in zwei Pflichtspielen und einem Freundschaftsspiel insgesamt dreimal Unentschieden. Die Ergebnisse lauteten 2:2, 1:1 und wieder 2:2. Die Duelle gegen die Städter sind jedes Mal hochspannend und immer sehenswert. Anpfiff in Pforzheim um 13.00 Uhr. Während des Spiels sowie im Anschluss laden die Gastgeber zum Weißwurstessen ein.

VfB Pforzheim II - FC Baden Darmsbach

                                     

FC Baden Darmsbach - 1.FC Bauschlott II  1:10 (1:6)

Samstag, 17. September 2016

Deutliche Heimpleite gegen starke Gäste

Nach den beiden Siegen gegen Neuenbürg und Göbrichen, gelang es dem B-Klassenabsteiger Bauschlott sehr eindrucksvoll unserem Team die Grenzen aufzuzeigen. Zu keiner Zeit konnte der FCD das Tempo mitgehen. Lediglich ein Sololauf Eichenhofers sorgte für einen Torerfolg zum zwischenzeitlichen 1:4. Am Ende verlor man zweistellig und musste nur zwei Wochen nach dem höchsten Sieg der Geschichte die zweithöchste Pflichtspielniederlage hinnehmen.

Fazit: Im nächsten ist jetzt ein Dreier Pflicht!
Es spielten: D.Uzelmaier - Titel, Engel, Armbruster - Burkhardt, Beiser, Eichenhofer, Geibig, B.Ulshöfer - M.Gümüs, Howon / R.Blattner, Schröck, K.Uzelmaier, Yildiztepe

4. Saisonspiel

Am kommenden Samstag, den 17. September 2016 muss sich unsere Mannschaft mit dem starken B-Klassenabsteiger aus Bauschlott messen. In deren Aufstiegssaison verlor man zu Hause knapp mit 1:2, in Bauschlott jedoch deutlich mit 0:5. Mal sehen, wie gut man dagegen halten kann. Die Gäste wollen mit Sicherheit den Wiederaufstieg anpeilen. Anpfiff: 17.00 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - 1. FC Bauschlott II

                                             


FV Göbrichen II - FC Baden Darmsbach                 1:2 (1:1)

Sonntag, 11. September 2016
Darmsbach erkämpft sich drei Punkte

Bei heißen Septembersommertemperaturen in knalliger Sonne zeigte der FCD eine gute kämpferische Leistung, welche mit drei Punkten belohnt wurde! Eine gute Startphase wurde belohnt, nachdem Howon in der 23. Spielminute für den Führungstreffer sorgte. Zunächst spielte Beiser den Ball nach kurzem Solo auf D.Kälber, welcher vor dem Torwart uneigennützig auf Howon ablegte. In der Folge übernahm allerdings der FVG die Kontrolle und erzielte nachdem zwei Großchancen ausgelassen wurde, kurz vor dem Halbzeitpfiff noch den verdienten Ausgleich.

Nach der Pause stellte der FCD seine Taktik etwas um und konnte das Spiel zunächst wieder kontrollieren. Schon in der 48. Spielminute konnte man den Siegtreffer erzielen. Arndt bekam einen Ball von Beiser perfekt in den Lauf gespielt, überlief einen Gegenspieler und vollstreckte vor dem starken Göbricher Torhüter. Nach einer Stunde ließen die Kräfte der Darmsbacher sichtlich nach. Der FCD stand tief und kämpfte aber um jeden Ball. Die Hausherren wirkten in der Schlussphase auch nicht mehr so agil wie in der ersten Hälfte und konnten sich auch nur noch wenige Chancen erarbeiten. In den letzten Spielminuten klärten noch Titel und Armbruster jeweils per Kopf die größten Angriffsmöglichkeiten und hielten somit den Sieg fest!

Fazit: Spielerisch nicht immer überzeugend, aber kämpferisch ganz stark!

Aufstellung: D.Uzelmaier - Titel, Armbruster, R.Ulshöfer – Burkhardt, Beiser, Pershel, Arndt, B.Ulshöfer – D. Kälber, Howon / von Bleyle, M.Gümüs, Tok, K.Uzelmaier

3. Saisonspiel

Am kommenden Sonntag, den 11. September 2016 fährt der FC Baden Darmsbach zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Göbrichen. In der vergangenen Saison verlor man dort mit 3:0 verdient. Im Hinspiel konnte man noch einen 0:2 Rückstand zum 2:2 Endstand aufholen. Die Neulinger Truppe hatte in der letzten Saison eine großartige Tendenz. Nachdem das Team nach der Vorrunde auf dem letzten Tabellenplatz stand, spielten sie eine richtig solide Rückrunde.
Anpfiff: 15:00 Uhr in Göbrichen

FV 08 Göbrichen II - FC Baden Darmsbach

                                           

FC Baden Darmsbach - FV Neuenbürg II   9:0 (3:0)

Sonntag, 04. September 2016
Kantersieg für dominante Darmsbacher

Ähnlich wie im letzten Saisonspiel legte der FCD ein Blitzstart hin. In der zweiten Spielminute ging man in Führung. Beiser und Arndt spielten zwei Doppelpässe im Zentrum miteinander und hebelten hiermit die Hintermannschaft der Gäste komplett aus. Arndt schob das Leder dann freistehend vor dem Keeper in Netz. Anders als beim letzten Mal folgten diesmal aber noch weitere Tore für den FCD. In der 12.Spielminute setzte D.Kälber erneut Arndt in Szene. Dieser traf zum 2:0. In der folge vergab man viele Torchancen ehe K.Uzelmaier noch kurz vor der Pause für die Vorentscheidung sorgen konnte. D.Kälber legte den Ball am Torhüter vorbei, K.Uzelmaier musste noch ins leere Tor einschieben. 3:0 der Halbzeitstand.

In der 47.Spielminute leitete R.Ulshöfer einen sensationell herausgespielten Angriff ein. Durch zwei Gassen bediente er Arndt, dieser schoss die Kugel in den 16er punktgenau auf Eichenhofer. Zwar scheiterte der Außenspieler noch am Keeper, doch der in der Habzeitpause eingewechselte Howon traf per Nachschuss zum 4:0. Nach einer Stunde fand dann A.Gümüs seinen Mitspieler Arndt, welcher seinen dritten Treffer erzielen konnte. 5:0 stand es somit nach 60 Minuten. Die Neuenbürger waren nun völlig platt, die wenigen Kontermöglichkleiten wurden von der FCD-Defensive sicher abgefangen. Beiser per Freistoß (70. Spielminute), Zweimal Eichenhofer jeweils nach Flanken von Arndt (77. und 81. Spielminute) und ein Eigentor der Gäste (90.Spielminute) sorgten am Ende für die Gleichstellung des Rekordsieges der Darmsbacher aus dem Jahr 2014 gegen die SK Hagenschieß II. Damals gewann man ebenfalls mit 9:0.

Fazit: Darmsbach holt sich reichlich Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben.

Es spielten: D. Uzelmaier - Armbruster, Titel, R.Ulshöfer – Burkhardt, H.Blattner, Eichenhofer, Arndt, Beiser - D.Kälber, Gürkan / A.Gümüs, Howon, Kirchner, K.Uzelmaier

2. Saisonspiel

Nachdem der FCD am 28. August ein spielfreies Wochenende genießt, wird der Ball am Sonntag, den 04. September 2016 wieder rollen. Als Gast empfängt man hier den FV Neuenbürg II. Der Verein hat in der letzten Saison keine Mannschaft im Spielbetrieb gemeldet, steigt in dieser Saison aber gleich wieder mit zwei Teams ein. Der Gegner ist unberechenbar. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die Neuenbürger in dieser Spielrunde viel vorhaben. Anstoß um 15 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - FV Neuenbürg II

                                      

FC Baden Darmsbach - FSV Eisingen II   1:2 (1:0)

Sonntag, 21. August 2016
Darmsbach gibt Sieg aus der Hand

Trotz einer frühen Führung konnte der FC Baden Darmsbach keinen Punkt aus der ersten Saisonpartie mitnehmen. Ein Freistoß von Arndt getreten, fand schon in der 2. Spielminute Einchenhofer als Abnehmer. Per Kopf stieß dieser den Ball ins Tor. Danach versäumte es der Gastgeber mehrmals die Führung zu erhöhen, ehe die Eisinger kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich erzielte. Davon zeigte sich der FCD sichtlich geschockt, denn danach war die Partie völlig offen und nicht mehr in Darmsbacher Hand. Ironischer Weise ereignete sich fünf Minuten vor Spielende die entscheidende Szene genau dann, als das Spiel eigentlich wieder vom Remchinger Team kontrolliert wurde. Der Schiedsrichter entschied nach einem fairem Zweikampf etwas unglücklich auf Elfmeter und sorgte somit für die Enttäuschung, weil man nun mit komplett leeren Händen da stand.

Fazit: Die Chance vertan einen sauberen Saisonstart hinzulegen.

Es spielten: D. Uzelmaier - Armbruster, Burkhardt, Titel - Beiser, Eichenhofer, R.Ulshöfer, B.Ulshöfer - Arndt, D.Kälber, Howon / Engel, Gürkan, Küster, Rothweiler

1. Saisonspiel

Am Sonntag, den 21. August 2016 trifft unsere Mannschaft auf den FSV Eisingen II. In der letzten Saison gewann man in Eisingen mit 2:1. Das Rückspiel wurde mit 3:0 für uns gewertet nachdem der Gegner nicht angetreten war. Beim Heimspiel am ersten Spieltag ist eine sehr enge Partie zu erwarten. Anstoß ist um 15 Uhr in Singen.

FC Baden Darmsbach - FSV Eisingen II

                                      

Die Mannschaft 2016

SK Hagenschieß II - FC Baden Darmsbach                 2:3 (1:1)

Sonntag, 14. August 2016
Ungenutzte Chancen verhindern deutlicheren Sieg

Das letzte Testspiel des FC Baden Darmsbach wurde erneut zum vollen Erfolg. Schon in den ersten Minuten zeigte sich eine Überlegenheit des FCDs sowohl im Ballbesitz als auch was die Torchancen betraf. Allerdings war das Team der Remchinger vor dem gegnerischen Kasten nicht sehr konsequent und kassierte nach 28 Minuten per berechtigtem Elfmeter den 1:0 Rückstand. Allerdings konnte dieser noch vor der Pause durch Arndt ausgeglichen werden (42. Spielminute / Vorarbeit Howon).

Kurz nachdem der Schiedsrichter Halbzeit zwei eröffnete hatte Beiser den richtigen Blick für den „10er“ B.Ulshöfer. Dieser umspielte seinen Gegenspieler, ehe er aus 13 Metern sicher einnetzte und für die verdiente Führung sorgte. Wie aus dem Nichts gelang dem Gastgeber in der 63. Spielminute allerdings noch der Ausgleich. Eine verunglückte Flanke aus über 30 Metern senkte sich unter die Latte ins Darmsbacher Tor. Danach spielte die Rebmann-Truppe diszipliniert weiter auf Sieg, erarbeitete sich viele Chancen und stand hinten sicher. Dennoch musste letztlich ein Elfmeter herhalten um in der 78. Minute das Spiel zu entscheiden. Der gefoulte Arndt verwandelte selbst sicher mit seinem mittlerweile schon legendären Lupfer in die in Mitte. Das Endergebnis in einer fairen Partie war letztlich verdient!

Fazit: Zum Abschluss der Vorbereitung gelingt ein weiterer Sieg. Die Darmsbacher bleiben somit ungeschlagen in allen Testspielen im Sommer!

Aufstellung: Kustusch - Titel, Burkhardt, Armbruster – Beiser, Pershel, Arndt, B.Ulshöfer – Gürkan, Howon, Kirchner / Gottmann, T.Rebmann, K.Uzelmaier, Yöngel

FC Baden Darmsbach - FSV Buckenberg II    0:5 (0:2)

Mittwoch, 10. August 2016
Darmsbach unterliegt dem Favoriten klar

Der FC Baden Darmsbach konnte nun auch im fünften Anlauf noch kein Tor im Kreispokal erzielen. Der überlegene Gast aus der Stadt dominierte die Partie von Anfang an. Es dauerte trotzdem über eine halbe Stunde bevor der A-Ligist mit einem Doppelschlag die ersten beiden Tore erzielen konnte. Zuvor war es Beiser nicht gelungen die bis dahin einzige FCD Torchance zu nutzen. Kurz nach dem Wiederanpfiff war der FCD noch zu verschlafen und kassierte erneut per Doppelschlag die nächsten beiden Gegentore. Danach stabilisierte sich die Darmsbacher Mannschaft und ließen den Gästen wenig Räume. Lediglich durch einen berechtigten Handelfmeter in der 79. Spielminute konnten die Buckenberger noch einmal treffen und somit den Endstand herstellen.

Fazit: Über weite Strecken verteidigte der FCD recht ansehnlich. Das Ergebnis war letztlich in der Höhe gerechtfertigt. Ein eigenes Tor wäre möglich gewesen, allerdings hätte man hierfür effizient bei den wenigen Konterchancen sein müssen.

Es spielten: D.Uzelmaier – Burkhardt (K.Uzelmaier 64.), Titel (Howon 54.), Engel, Eichenhofer, R.Ulshöfer – Beiser, M.Gümüs, B.Ulshöfer – Küster (T.Rebmann 86.), Gürkan (Kirchner 59.)


Das fünfte Pokalspiel der Darmsbacher Vereinsgeschichte...

Kreispokal 2016

Pokal Qualifikation am 10. August 2016 - 18.30 Uhr Sportplatz Singen

FC Baden Darmsbach      :     FSV Buckenberg II

                           


Turniersieg für unsere Freizeittruppe FC Freibier 05

Sonntag, 31. Juli 2016
am Samstagnachmittag, den 30. Juli, sind zum ersten Mal unsere freiwilligen Kicker der Freizeittruppe „FC Freibier 05“ bei einem Turnier angetreten.
Aus einem Mix von FCDlern und einigen spaßwütigen Freunden versuchte man sich beim Freizeitturnier des VfB Pforzheim und zeigte sich sofort erfolgreich.
Bereits nach den ersten beiden gewonnen Partien mit 4:0 gegen die „Schönen und das Biest“ und einem 5:0 Sieg gegen „Sperrmichl“ konnte man schon vermuten, dass bei diesem Turnier was drin sein könnte. Gegen die kurzfristig nichtangetretene Mannschaft „Football SC“ wurde man mit 3:0 gewertet und das Spiel gegen die „Fairplayers 2“ konnte man am späten Nachmittag mit 2:0 für sich entscheiden. Eine kleine Zitterpartie gab es dann noch im letzten Vorrundenspiel gegen die Jungs vom „Goldstadt Netz“, welche mit einem 1:1 endete.
Nach einer gelungenen Vorrunde stand man dann souverän als Gruppensieger im Halbfinale. Ein weiteres nervenaufregendes Match gegen die „Royals“ konnte erst im Elfmeterschießen entschieden werden. Auch hier lag das Glück beim FC Freibier und man zog direkt ins Finale ein.
Die vermutlich technisch und spielerisch beste Mannschaft des Turniers, die „Karlsruher Jungs“, durfte man hier nun begrüßen. Auch bei diesem Spiel handelte es sich wieder um eine Zitterpartie. Mit einem weiteren 1:1 kam es erneut zum Elfmeterschießen, welches erst mit dem siebten Schützen entschieden werden konnte. „Radler“ lochte den Ball als letzter ins Netz, worauf Tormann „Colaweizen“ im Anschluss den Schuss vom Konkurrenten erfolgreich parierte. Am Ende durfte man den Turniersieg mit einem Pokal feiern.


Testspiele - FCD startet erfolgreich in die Vorbereitung

Montag, 25. Juli 2016
am gestrigen Sonntagnachmittag ist die Darmsbacher Elf beim Vorbereitungsturnier in Arnbach angetreten. Zusammen mit dem ASV Arnbach und dem SV Ottenhausen wurde eine Dreierkonstellation, jeder gegen jeden, durchgeführt – insgesamt vier Mal für jeweils 30 Minuten.



Das Auftaktspiel gegen den ASV Arnbach entschied man sofort mit 3:0 für sich und das darauffolgende Spiel gegen den SV Ottenhausen mit 1:0. Auch unsere Neuzugänge, Adem Gürkan und Max Beiser, konnten hierbei ihren ersten Treffer für den FCD erzielen. Nach einer kurzen Halbzeitpause, während der ASV gegen Ottenhausen 3:1 siegte, machte man sich nun für die zweite Hälfte bereit. Tormann Uzelmaier, leider etwas angeschlagen, musste aussetzen und Burkhardt übernahm den Kasten. Auch die schwüle, heiße Sommerluft machte sich nun bemerkbar und schwächte die Teams entsprechend.
Somit kassierte man letztlich zwei Tore gegen den ASV und ein weiteres in der letzten Partie gegen den SV Ottenhausen. Auch in der zweiten Halbzeit der Begegnung Arnbach – Ottenhausen hatte der ASV die Nase mit 1:0 vorn.
Dennoch standen die Darmsbacher mit einem 3:2 gegen Gastgeber und einem 1:1 gegen den SV am Ende auf dem Siegerplatz.

Fazit: Die FCD Elf präsentierte sich sehr stark in der ersten Runde, verlor jedoch die zweite Halbzeit. An Kondition und Konzentration müssen wir weiter arbeiten und sind auf gutem Wege.

Vorbereitungsturnier in Arnbach 24.07.

Freitag, 22. Juli 2016

             
am kommenden Sonntag, den 24. Juli 2016 nimmt der FCD beim Vorbereitungsturnier in Arnbach teil.
Die Mannschaften ASV Arnbach und SV Ottenhausen werden in einem Modus "Jeder gegen Jeden" auf den FCD treffen.

Um 12.35 Uhr geht´s los mit dem ersten Spiel: ASV Arnbach - FC Baden Darmsbach

Zuschauer und mitfiebernde Fans sind natürlich herzlich willkommen. Der ASV sorgt für das leibliche Wohl!


Kreisklasse C3 Saison 2016/2017

Sonntag, 26. Juni 2016
Die C3 der kommenden Saison besteht aus folgenden Teams:

ASV Arnbach     1. FC Ispringen II     VfB Pforzheim II
1. FC Bauschlott II     SV Königsbach II     TSV Weiler II
FC Baden Darmsbach     FV Neuenbürg II     PSG 05 Pforzheim
FSV Eisingen II     SG Ölbronn / Dürrn II    

FV Göbrichen II     SV Ottenhausen        

 

Spielpläne und Tabellen folgen...

5 Jahre FC Baden Darmsbach - Rückblick

5 Jahre FC Baden Darmsbach - Sportfest 2016

Montag, 06. Juni 2016

FC Baden Darmsbach feierte hölzernes Jubiläum. Riesiger Erolg beim fünfjährigen Bestehen - Knutschfleck rockt die Sportplatzhalle - Über 1000 Besucher beim dreitägigen Sportfest

Am vergangenen Wochenende hat das fünfte Sportfest der Darmsbacher Vereinsgeschichte stattgefunden. Zum ersten Mal wurde dieses Ereignis als dreitägiges Event durchgeführt, anstatt als zweitägiges wie in den Vorjahren. Der Grund dafür war das fünfjährige Bestehen, welches der FC Baden Darmsbach in diesem Monat feiert.

Am Freitagabend wurde das Programm von Präsident Markus Kirchner mit einer Rede eröffnet. Das Publikum erfuhr dabei einiges über die Entwicklung des Vereins in den Jahren seit der Gründung. Herzlichen Dank galt hier auch dem FC Germania Singen für die herzliche Aufnahme auf ihrem Vereinsgelände wenige Monate nach der Gründung des FCD. Germanenvorstand Andreas Matussek gratulierte dem Verein zum hölzernen Jubiläum und bedankte sich ebenfalls beim FCD für die gute Zusammenarbeit. Er betonte auch, dass das Wort hölzern nur auf das Jubiläum zurückzuführen sei und nicht auf die fußballerische Qualität der Mannschaft...
Im Anschluss berichtete Coach Tim Rebmann von der guten sportlichen Entwicklung der Mannschaft, ehe eine fünfminütige FC Baden Darmsbach Präsentation auf einer Videoleinwand vorgeführt wurde.
Später am Abend rockte dann die Partyband Knutschfleck die Halle und heizte hunderten begeisterten Zuschauern kräftig ein.

hier geht´s zur Bildergalerie

Am Samstag folgte dann ein dicht strukturiertes sportliches Programm, bei dem für Langeweile keine Zeit blieb. Mittags startete das Fest mit dem Schnürlesturnier, ehe am Nachmittag ein Jugendspiel gespielt wurde. Die Leistungsgruppe des Schnülesturniers gewann der CfR Pforzheim. TV Birkenfeld konnte die B-Gruppe für sich entscheiden. Wegen dem schlechteren Torverhältnis schaffte es der FC Baden Darmsbach denkbar knapp nicht auf Platz zwei, konnte sich aber über einen guten dritten Platz hinter dem ASV Arnbach I freuen. Am Abend startete das mittlerweile etablierte Firmen- und Freizeitnachtturnier (Holzwurm-Cup), welches mit zwölf Teams einen neuen Rekord an Teilnehmern verbuchte. Die Freizeitmannschaft der "Grashoppers Singen" entschied das Finale gegen den "FC Umberto" im 9-Meterschießen für sich. Zum ersten Mal in der kurzen Turniergeschichte gelang es somit einem Team seinen Titel zu verteidigen. Die "FCG AH" schlug den „FC Harmdrang“ im Duell der Altmeister im Spiel um Platz drei deutlich mit 4:0 (der FC Harndrang gewann das Turnier 2012, die FCG AH 2014). Danach wurde auf der After Show Party bis in die Nacht hinein gefeiert.

Am Sonntag wurde der Remchingen-Cup ausgetragen. Das Teilnehmerfeld wurde neben den Remchinger Teams FC Alemannia Wilferdingen und dem FC Baden Darmsbach vom SV Königsbach, dem ASV Arnbach und dem VfB Pforzheim komplettiert. Der SVK gewann das Turnier verdient nach drei Siegen und einem Unentschieden und erhielt somit den Pokal für den Turniersieg. Der FCD konnte leider nur einen Zähler einfahren, nachdem die anderen Partien jeweils denkbar knapp verloren gingen.
Zum Abschluss des Festes wurde noch das Finale des Torwandschießens ausgetragen. Die besten Schützen, der über das komplette Sportfest laufenden Qualifikation, duellierten sich um den Hauptgewinn: einen Gutschein für eine Fahrzeugpflege über 150 Euro gesponsert von Tom´s Car Care. Im Verlauf des Festes wurden schon als Tagespreise mehrere Gutscheine und Fußbälle, gesponsert von der Föller Sportarena in Königsbach, an die jeweils besten Schützen des Tages verteilt.

Der FC Baden Darmsbach bedankt sich bei allen angereisten Mannschaften, die somit wesentlich zum Gelingen unseres Sportfestes beigetragen haben. Weiterer Dank gilt neben den Sponsoren auch dem FC Germania Singen für die Bereitstellung seiner gastronomischen und sportlichen Infrastruktur. Ein weiteres Dankeschön gilt natürlich allen Helfern im Vorder- und Hintergrund.

5 Jahre FC Baden Darmsbach - Sportfest

FC Baden Darmsbach - GU-Türk SV Pfrozheim      3:2  (1:2)

Montag, 16. Mai 2016
Kantersieg verpasst, dennoch knapp gewonnen

Zum Saisonfinale gab es für den FC Baden Darmsbach noch einmal allen Grund zum Jubeln. Die GU-Türk. SV Pforzheim 2 wurde auf dem Singener Sportgelände mit 3:2 nach Hause geschickt. Dabei versäumte es der FCD, etwas für sein nicht gerade üppiges Torverhältnis zu tun. Der Gegner hätte an diesem Tag gegen einen teilweise wie entfesselt spielenden Gastgeber gut und gerne 6 bis 8 Treffer kassieren können, ja sogar müssen. Bereits in der 20. Minute ging der Gast aus der Goldstadt durch Mario Bertic in Führung. In der 35. Minute gelang den Darmsbachern nach einer Ecke von Aydin Arndt dann der Ausgleich durch Henning Blattner. Die Vorlage selbst kam durch den agilen Dominik Geibig. Trotz enormer Feldvorteile des FCD, sorgte abermals Mario Bertic nur zwei Minuten später für die erneute Führung der Goldstädter. Diese war zu diesem Zeitpunkt mehr als glücklich. Nach der Pause kam der FCD hoch motiviert aus der Kabine und setzte seinen Sturmlauf fort. Nachdem Arndt nach 52 Minuten im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde, zeigte der umsichtige Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Statt Rot für den Sünder aufgrund einer Notbremse, beließ es der Referee beim gelben Karton. Geibig traf jedoch nur die Latte, sodass die Gastgeber weiterhin einem Rückstand hinterherlaufen mussten. In der 67. Minute dann der längst fällige Ausgleich durch Benjamin Kälber, der eine Ecke von Jens Reichelt per Kopf in die Maschen setzte. Den hochverdienten Siegtreffer erzielte nach 78 Minuten Geibig, der mit dem dritten Kopfballtreffer des Tages seinen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt ausbügeln konnte. Den vorausgegangenen Freistoß hatte Matthias Burkhardt perfekt in den Strafraum gezirkelt.

Fazit: Zum Saisonschluss ein wichtiger Sieg für die Darmsbacher, der auf eine erfolgreiche neue Runde hoffen lässt.

Aufstellung: Kustusch - Burkhardt, Yildiztepe, Engel - H.Blattner, Eichenhofer, R.Ulshöfer, B. Kälber - Reichelt, Geibig, Arndt / Armbruster, Howon, Kirchner

TSV Weiler II - FC Baden Darmsbach            3:2 (2:2)

Sonntag, 08. Mai 2016
Weiler's Schüler bezwingt FC Baden Darmsbach

Eine knappe 2:3-Niederlage musste der FC Baden Darmsbach am vergangenen Sonntag beim Tabellenvierten TSV Weiler II einstecken. Wer zu spät gekommen war, verpasste die beiden ersten Treffer der Partie. Weiler ging bereits mit dem ersten Angriff durch den agilen Markus Schüler mit 1:0 in  Führung, der FCD glich sieben Zeigerumdrehungen später durch Jens Reichelt aus. Dabei handelte es sich um einen herrlichen Treffer, dem ein gelungenes Solo gegen mehrere Gegenspieler vorausging. Gegen seinen platzierten Schuss hatte der Weiler Torspieler keine Chance. Doch bereits in der 12. Minute erzielte Schüler die erneute Führung für die Gastgeber. Danach folgte ein ausgeglichenes Spiel, in welchem der FCD als Tabellenachter sehr gut mithalten konnte. Großchancen durch Fabian Rothweiler, Dominik Kälber und Aydin Arndt wurden leider vergeben, sodass der Darmsbacher Anhang bis zur 38. Minute auf den Ausgleich warten musste. Reichelt wurde im Strafraum elfmeterreif gelegt, den fälligen Strafstoß verwandelte Dominik Geibig eiskalt. Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer weiterhin ein verteiltes Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Beide Mannschaften suchten die Entscheidung, die schließlich dem TSV in der 78. Minute, abermals durch Schüler, gelang. Darmsbach bäumte sich in der Schlussphase noch einmal auf, konnte den sicheren Goalie der Gastgeber jedoch nicht mehr bezwingen. Schade, dass die neue, durch Coach Tim Rebmann ausgegebene Taktik nicht gefruchtet hat und man sich einem starken Gastgeber knapp geschlagen geben musste.

 Dominik Geibig verwandelt den Elfmeter in der 38. Minute ins linke Eck

Fazit: Klare Leistungssteigerung trotz der Niederlage!

Aufstellung: Uzelmaier - Armbruster, A. Gümüs, R. Ulshöfer - Burkhardt, B. Kälber, Geibig, D. Kälber - Reichelt, Rothweiler, Arndt / Gottmann, Von Bleyle, Kirchner

Ü30 Party 2016 in der Kulturhalle

Sonntag, 17. April 2016

Zum dritten Mal bereits haben wir in der Kulturhalle Remchingen unsere Ü30 Party ausgerichtet – zusammen mit der Eventagentur Baden Media und unserem befreundeten Nachbarverein FC Germania Singen.
Es war auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg. Mit rund 900 Besuchern war die Kulturhalle gefüllt. Die Stimmung war einzigartig, die Tanzfläche tobte und sowohl die Band Party Project Live als auch Kult DJ Frank Müller heizten die Atmosphäre grandios auf.

Trotz des großen Besucherandrangs verlief der Abend ruhig und ohne Zwischenfälle. Wir möchten uns bei unseren Gästen deshalb ganz herzlich für dieses tolle Event bedanken. Auch an unsere Sponsoren ein großes Dankeschön, die zu jeder Zeit fest hinter uns stehen. Das größte Kompliment geht aber auch in diesem Jahr wieder an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer, ohne die dieser Abend nicht möglich gewesen wäre. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Fußballvereinen verlief reibungslos und beweist die tolle Freundschaft, die sich über kurze Zeit hinweg aufgebaut hat.

Nachdem, was wir von unseren Gästen gehört haben, scheint sich unsere Ü30 Party zu einem Megaevent entwickelt zu haben, das in den kommenden Jahren fortgesetzt wird. Bereits jetzt können wir schon verkünden, am 11. März 2017 wird in der Kulturhalle Remchingen wieder die Stimmung zum Kochen gebracht.

hier geht´s zur Bildergalerie

FC Baden Darmsbach - 1.FC Nussbaum II     2:7 (1:2)

Sonntag, 17. April 2016
FCD in Hälfte zwei zu lückenhaft

Am Sonntag spielte der FC Baden Darmsbach gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus eine starke erste Hälfte. Nußbaum war zunächst zwar tonangebend, aber der FCD verteidigte zu diesem Zeitpunkt sehr organisiert. Nachdem die Gäste dennoch die Führung erzielten kombinierten gut Burkhardt und Arndt mit B.Kälber, welcher nach kurzem Sprint D.Kälber bediente. Dieser schoss die Kugel sicher ins Tor. Kurz darauf ereignete sich eine bittere Szene. Arndt lief alleine auf den Torhüter zu und wurde vom letzten Verteidiger von hinten im 16er gefällt. Die fällige rote Karte blieb ebenso aus wie der Strafstoß. Im Gegenzug traf die Nußbaumer dann per direkt verwandelten, jedoch äußerst fragwürdigen Freistoß. Bitter für den FCD.

Nach der Pause beschäftigte sich das FCD Team weiter zuviel mit dem Schiedsrichter und wurde in der Folge zu fahrlässig.

Fazit: Leider unnötig hoch verloren!

Aufstellung: Uzelmaier – Yildiztepe, A.Gümüs, Burkhardt, H.Blattner – Armbruster, B.Kälber, Küster, D.Kälber – Arndt, Rothweiler / Gottmann, R.Blattner, T.Rebmann

VFB Pforzheim II - FC Baden Darmsbach     2:2 (2:0)

Sonntag, 10. April 2016
Darmsbach verspielt Sieg durch Abschlussschwäche / starkes Comeback in Hälfte zwei

Kaum hatte das Spiel begonnen, musste das Darmsbacher Team einem Rückstand hinterher laufen. Schon in der dritten Spielminute wurde man ausgekontert und kassierte das 1:0. Nach munterem Hin und Her fiel dann auch noch das 2:0 durch einen Freistoß aus gut 30 Metern. Dieser wurde hoch geschossen und senkte sich über Keeper Burkhardt unter die Latte. Zuvor musste Torwart Uzelmaier angeschlagen ausgewechselt werden. Bis zur Pause vergab der FCD noch mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten!

Die Chancenauswertung wurde kurz nach dem Seitenwechsel leider nur kurzfristig besser. Rothweiler steckte die Kugel auf Stürmer Arndt, welcher den Anschlusstreffer erzielen konnte (47. Spielminute). Nicht viel später führte Howon einen Freistoss im Zentrum blitzschnell aus, als er sah, dass erneut Arndt gestartet war. Dieser hatte nur noch wenig Mühe die Kugel zum Ausgleich einzunetzen (56.Spielminute). In der Folge spielte der FCD stark auf, erspielte sich zahlreiche Chancen, vergab aber ein ums andere Mal. Der VFB konnte lediglich kurz vor Spielende noch einmal gefährlich werden, als eine Hereingabe von außen den Mitspieler fand. Dieser schoss allerdings am Kasten vorbei. Ansonsten stand die Abwehrkette stets gut. Die Chancenverwertung war an diesem Nachmittag leider viel zu schwach!

Eichenhofer per Kopfball verfehlt nur knapp die Führung zum 3:2 für den FCD.

Fazit: Moral stimmt. Allerdings hätte das Spiel gewonnen werden müssen. Die Torchancen waren da!

Aufstellung: Uzelmaier – Armbruster, Gottmann, Burkhardt, R.Ulshöfer – Reichelt, B.Kälber, Howon, T.Rebmann – Arndt, Rothweiler / Eichenhofer, Geibig, Kirchner

FV Göbrichen II -  FC Baden Darmsbach     3:0 (0:0)

Mittwoch, 07. April 2016
Unnötige Auswärtspleite für FCD

Der FV Göbrichen hat seinen furiosen Aufwärtstrend in der Rückrunde leider auch gegen den FC Baden Darmsbach fortsetzen können. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen und ohne die ganz großen Torchancen. Kurz vor der Pause hätte der FCD dann nach guten Angriffsaktionen aber doch in Führung gehen können, war allerdings nicht abgeklärt genug vor dem gegnerischen Kasten – dies sollte sich noch rächen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber deutlich wacher aus der Kabine und bestraften zwischen der 55. und 65. Spielminute zehn total verschlafene FCD-Minuten. Der FCD war in der Folge zwar bemüht und konnte auch spielerisch mit dem Gegner gut mithalten, aber alles in allem war der FCD viel zu harmlos im Angriff. So musste man sich letztlich verdient geschlagen geben, da der FVG in seiner starken Phase effektiv eingenetzt hat!

Fazit: Phasen der Unkonzentriertheit werden auch in den unteren Klassen bestraft.

Aufstellung: Uzelmaier – Küster, A.Gümüs, Burkhardt, Engel – Reichelt, Arndt, Eichenhofer, R.Blattner, B.Ulshöfer - Rothweiler / Howon, Leitner, T.Rebmann

FC Baden Darmsbach - SG Ölbronn-Dürrn II    0:7 (0:5)

Sonntag, 03. April 2016
Effizienter Gegner siegt deutlich 

Die spielstarken Gäste waren ähnlich wie im Hinspiel auch läuferisch auf sehr hohem Niveau. Nur zeitweise war es dem FC Baden Darmsbach möglich mitzuhalten. Hinzu kam eine gnadenlose Chancenauswertung der SG. Und so steht am Ende eine sehr hohe Niederlage aus der man lernen muss!

Fazit: In den nächsten Spielen müssen wieder Punkte her!

Es spielten: Kustsuch - D.Kälber, Blattner, Burkhardt, Küster - Reichelt, Eichenhofer, T.Rebmann, B.Ulshöfer, Howon - Arndt / Gottmann, Geibig

1.FC Ispringen II -  FC Baden Darmsbach     2:1 (0:0)

Montag, 28 .März 2016
Knappe Niederlage in Ispringen

Lange Zeit konnte unsere Mannschaft den starken Ispringern Paroli bieten. Der haushohe Favorit hatte zwar von Anfang deutlich mehr Spielanteile, jedoch nur wenig klare Chancen. Nach einer halben Stunde kam der FCD dann langsam in Fahrt und war bis zur Pause sehr gut im Spiel.

Auch nach dem Seitenwechsel taten sich die Gastgeber schwer und konnten die Defensive der Gäste zunächst noch nicht überwinden. Erst der kurz zuvor eingewechselte Offensivmotor der Hausherren, konnte nach 70 Spielminuten die Führung erzielen. In der Schlussphase der ansprechenden Begegnung zweier starker Teams,  warf der FC Baden Darmsbach dann noch alles nach vorne und kassierte in der 88. das 2:0, erzielte in der 89. (Rothweiler nach Vorarbeit von Arndt) sofort das 2:1 und hatte in der Nachspielzeit sogar noch gute Offensivaktionen und eine gute Tormöglichkeit – konnte sich aber leider nicht für die engagierte Leistung an diesem Ostermontag belohnen. 

Fazit: Lange stand man richtig gut. In der Schlussphase aber, wurde unser Bollwerk zerbrochen.

Aufstellung: Kustusch - Arndt, H.Blattner, Armbruster, Engel – Reichelt, B.Kälber, D.Kälber, B.Ulshöfer - Rothweiler / Gottmann, Howon, Leitner

FC Baden Darmsbach - SV Ottenhausen     2:0 (1:0)

Sonntag, 20 .März 2016
Darmsbach fährt souveränen Heimsieg ein

Das Auftaktmatch nach der Winterpause konnte erfolgreich absolviert werden. An einem frühlingshaften Sonntagnachmittag sahen die Zuschauer in den ersten zehn Minuten eine Darmsbacher Mannschaft die zunächst abwartend agierte. Nach dieser Abtastphase jedoch mutierte der FC Baden Darmsbach zum klar spielbestimmenden Team. Zwischen der 10. und 20. Spielminute vergab man dann zwei Großchancen. Kurz darauf jedoch hatte der auffällige Geibig ein gutes Auge für den stets präsenten Rothweiler, welcher auf den Torwart zulief und das Leder letztlich sauber aus 16 Metern unter die Latte nagelte. In der Folge hätte man bis zur Halbzeit noch erhöhen müssen, leider war die Abschlussschwäche an diesem Tag aber allgemein zu groß beim Heimteam. Die Gäste hatten lediglich eine gute Tormöglichkeit in Hälfte eins, vergaben diese allerdings ebenso.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Darmsbacher sofort wieder putzmunter. Nach sieben Minuten konnte man dann auch auf 2:0 erhöhen. Geibig spielte das Leder auf Arndt, dieser legte den Ball nach kurzem Solo auf Rothweiler, welcher keinerlei Probleme mehr damit hatte in seinem ersten Pflichtspiel den zweiten Treffer für die Darmsbacher Mannschft zu erzielen. Danach flachte die Partei deutlich ab. Den Ottenhausenern fehlten die Mittel und die Darmsbacher spielten sehr clever, verdichteten die Räume und nahmen das Tempo aus dem Spiel. Gegen Ende wollten die Gäste zwar noch den Anschlusstreffer mit der Brechstange erzielen, waren aber bei den Torschüssen aus der zweiten Reihe zu unpräzise. So gewann der FCD letztlich souverän und ungefährdet ein Spiel auf hohem C-Klassenniveau.

Fazit: Der FCD belohnt sich nach einer der stärksten Saisonleistungen mit einem verdienten Sieg!

Aufstellung: Uzelmaier - Küster, Burkhardt, Armbruster, R.Ulshöfer - D.Kälber, Eichenhofer, Geibig, Arndt, B.Ulshöfer - Rothweiler / A.Gümüs, Howon, Kirchner

FC Germania Singen AH - FC Baden Darmsbach      5:2 (0:0)

Mittwoch, 17. Februar 2016
Torreiche zweite Halbzeit beim Traditionsduell

Schon zum vierten Mal war die Germanen-AH der Gegner unserer Darmsbacher Mannschaft. Nach einer ausgeglichenen und torlosen ersten Hälfte auf gutem Niveau, fielen zu Beginn der zweiten Halbzeit auch die Tore. Leider wurden unserem Team dabei sehr schnell drei Tore eingeschenkt (48., 52. und 55.Spielminute). Ebenso flott konnte Eichenhofer zwar mit dem 3:1 antworten (59.), doch direkt danach klärte Armbruster nach einer Ecke den Ball ins eigene Tor. In der letzten Viertelstunde verkürzte zunächst erneut Eichenhofer, ehe Singen kurz vor Schluss den Endstand herstellte.

Fazit: Sehenswertes Spiel! Darmsbach aber mit einigen individuellen Fehlern, welche von den erfahrenen Singenern prompt mit Gegentoren bestraft wurden!

Es spielten: Burkhardt – R.Ulshöfer, Gottmann, Armbruster, Küster - Reichelt, Eichenhofer, M.Gümüs, Howon, Arndt - Kirchner / Rothweiler

Mitgliederversammlung 2016

Sonntag, 14. Februar 2016

Fünf Jahre wird der FC Baden Darmsbach in diesem Jahr. Am Samstagabend, den 13. Februar, hat die offizielle Mitgliederversammlung des jungen Vereins in der Pizzeria Rössle in Wilferdingen stattgefunden. Präsident Markus Kirchner eröffnete die Sitzung um 19.15 Uhr und verlas die Anzahl der Mitglieder, welche in der Zwischenzeit auf 63 angewachsen ist. Mit Stolz konnte man verkünden, dass die Zahl der Anhänger des FC Baden Darmsbachs stetig steigt. Finanziell gab es ebenfalls positive Ergebnisse mitzuteilen: Das Jahr 2015 wurde mit einem Gewinn abgeschlossen, berichtete Schatzmeisterin Stefanie Hottinger.
In der Verwaltung haben sich einige neue Posten ergeben. So wurde Konrad Feiter als Vizepräsident verabschiedet. Sein Amt führt nun Andreas Engel weiter. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Aydin Arndt, neuer Festausschussvorsitzender wurde Dominik Geibig. Die neuen Beisitzerposten wurden an Stefanie Hottinger, Roy Ulshöfer und Alexander Steinle vergeben, Patrick Armbruster wurde ebenfalls erneut für zwei Jahre im Amt des Beisitzers bestätigt.
Der sportliche Teil, welcher sowohl von Sportdirektor Volkan Yöngel, als auch von Trainer Tim Rebmann verlesen wurde, war ebenfalls durchweg positiv. Ein kleiner Ausblick auf den Sommer zeigt: Im Juni 2016 dürfen sich sowohl die Anhänger des Vereins als auch die Mitbürger und Sportsfreunde auf eine ordentliche Fünf-Jahresfeier freuen. Am Freitag, den 3. Juni, wird es den Fassanstich geben mit einem ausgewogenen sportlichen als auch musikalischen dreitägigen Programm.

 

Faschingssamstag 2016

Sonntag, 07. Februar 2016

Am Faschingssamstag waren in Singen wieder die Narren los. Im Anschluss an den traditionellen Umzug haben der FC Germania Singen und der FC Baden Darmsbach gemeinsam die hungrige und feierwütige Meute verköstigt. Zum ersten Mal fand diese Veranstaltung nicht nur in der Halle der Germanen statt. Auch draußen auf dem Gelände war ein großes Zelt aufgebaut, in dem gefeiert werden durfte. Hunderte Narren haben dieses Angebot angenommen und so wurde dort zusammen mit DJ Andy-M bis tief in die Nacht getanzt. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Helfern sowie beim FC Germania für ein rundum gelungenes Fest.