Herzlich Willkommen beim FC Baden Darmsbach

Aktuelles vom FC Baden Darmsbach 2011 e.V.

Gerechte Punkteteilung beim Tabellenführer

Dienstag, 16.11.2021

Dieser Beitrag wird präsentiert von Hausmeister Manni.

FSV Buckenberg II – FC Baden Darmsbach  1:1 (1:1)
  
Geprägt von großem Kampf und Leidenschaft, bleibt unsere 1. Mannschaft auch im 5. Spiel in Folge ohne Niederlage! Das Spiel begann direkt erfolgreich für uns. Nach einem überragenden Pass in die Schnittstelle durch Björn Ulshöfer, war es unser Goalgetter Rony, der schon nach 2 Minuten die Führung für unsere Mannen besorgte.
In der 15. Spielminute konnten dann die Hausherren ihre erste ernsthafte Torchance direkt zum 1:1 nutzen. Im gesamten Spielverlauf der 1. Halbzeit gab es auf beiden Seiten nicht viele Torchancen, da beide Teams kompakt und defensiv sehr gut standen.
Zum Beginn der 2. Halbzeit ergaben sich direkt mehrere gute Chancen für uns, die aber immer wieder vom bestens aufgelegten Gästetorwart pariert werden konnten. Im weiteren Spielverlauf der 2. Halbzeit kam sehr viel Unruhe ins Spiel, durch die etwas Buckenberg-freundliche Spielleitung des Schiedsrichters.
In den letzten 25 Minuten presste der Tabellenführer aus Buckenberg nochmal ordentlich und kam auch zu mehreren guten Chancen. Allerdings war unser überragender Torwart Silvan Grimm heute in der 2. Halbzeit unüberwindbar für den FSV und hätte sich damit die Auszeichnung „Man of the Match“ verdient.

Es spielten: Silvan Grimm - Ibrahim Akkurt, Ayham Utman, Bassel Souleiman - Sergio Hernandez, Kevin Lang, Fabian Rothweiler, Iven Herbach, Aydin Arndt - Björn Ulshöfer, Rony Alnajjar

Bank: Fabien Wyrich, Thomas Gehl, Lukas Gehl, Kevin Varga, Andreas Michaelis

FSV Buckenberg III – FC Baden Darmsbach II 4:1 (2:1)
Auch wenn das Ergebnis erstmal deutlich aussieht, schaffte es auch unsere 2. Mannschaft auf dem Buckenberg weiter, ihren positiven Trend aufs Spielfeld zu bringen. In einem ausgeglichenen Spiel waren am Ende nach 90 Minuten die Hausherren lediglich in Ihrer Chancenauswertung einfach ein bisschen konsequenter. Nach gutem Start zur 2. Halbzeit, konnte Thomas Gehl den 2:1-Anschlusstreffer erzielen und für eine ganze Weile lag das Unentschieden im Bereich des Möglichen. Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen und der FSV konterte zum Ende nochmal zweimal erfolgreich zum 4:1 entstand.

Es spielten: Björn Ulshöfer - Sascha Schmiege, Ammar Abbas Aagha, Ali Mustafa, Kevin Varga, Lukas Gehl - Amer Mohammad, Lasse Altmann, Fabio Konrad - Thomas Gehl, Batuhan Bayrak

Bank: Manhal Abdullah, David Ukpe, Simone Suraniti, Robin Balthasar

Darmsbacher Elf verlässt die Abstiegsplätze

Sonntag, 07.11.2021

Dieser Beitrag wird präsentiert von Elektro Kälber GmbH.

FC Baden Darmsbach - Bilfingen II  3:2 (0:1)

An einem trüben Tag, der durch die Corona Warnstufe viele Veränderungen mit sich brachte, empfing der FC Baden Darmsbach einen der direkten Konkurrenten. Das Ziel war klar formuliert: Drei Punkte holen, den Abstiegsplatz verlassen und die gegenwärtige Serie von drei Spielen ohne Niederlage ausbauen.

Die Darmsbacher fanden sich in einem sehr körperlichen, ausgeglichenen Spiel wieder mit Chancen auf beiden Seiten. Die ersten dicken Chancen hatten jedoch die Bilfinger. Zwei Mal rettete das Aluminium bei Abschlüssen unseres ehemaligen Spielers Markus Gartner. Auf der Gegenseite konnten auch die Darmsbacher mehrere gute Abschlüsse verzeichnen, die ebenso am Aluminium oder am gegnerischen Torhüter scheiterten.

Kurz vor der Halbzeit musste man dann jedoch in einer eigenen Druckphase den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Silvan Grimm im Tor der Darmsbacher hatte beim gegnerischen Abschluss keine Chance.

Die Darmsbacher ließen sich jedoch nicht entmutigen und kamen ganz stark aus der Halbzeitpause. Nach einer schönen Kombination über Mick Jester und Roberto Amato, konnte Björn Ulshöfer mit einem Distanzschuss den gegnerischen Torhüter gekonnt mit seinem „schwachen“ Linken überwinden. Nur drei Minuten später war das Spiel gedreht. Fabian Rothweiler staubte eine Flanke von Roberto Amato zum 2:1 ab. Jedoch musste man nur zehn Minuten später den erneuten Ausgleich hinnehmen.

Der darauffolgende offene Schlagabtausch fand ein besseres Ende für die Darmsbacher Elf. Bei einem Konter wurde unser Stürmer Rony Alnajjar im Strafraum zu Fall gebracht. Der folgende Elfmeter konnte Kevin Grimm zum 3:2 nutzen. In der Schlussphase musste man sich nochmal glücklich schätzen, dass die Bilfinger trotz kurzzeitiger Unterzahl durch eine Gelb-Rote Karte, im Abschluss beste Gelegenheiten liegen ließen.

Bild: Rony Alnajjar beim Torabschluss

Fazit: Drei ganz wichtige Zähler in einem ausgeglichenen, intensiven Spiel. Mit diesem Sieg konnte man ganze vier Plätze nach oben klettern. In der nächsten Woche geht es zu einem ganz schwierigen Auswärtsspiel nach Buckenberg. Danach kommen nochmal zwei Gegner aus den hinteren Tabellenregionen. Mit breiter Brust und dem nötigen Quäntchen Glück könnte man sich bis zur Winterpause etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Es spielten: Silvan Grimm – Kevin Lang, Aydin Arndt, Fabien Wyrich - Dominik Kälber, Fabian Rothweiler, Kevin Grimm, Björn Ulshöfer, Thomas Gehl – Rony Buttrus Alnajjar, Iven Herbach

Bank: Roberto Amato, Sergio Senande Hernandez, Mick Jester, Vasco Parente

Weihnachtsfeier des FC Baden Darmsbach abgesagt

Freitag, 05.11.2021

Wie bereits im letzten Jahr wird es beim FC Baden Darmsbach auch in diesem Jahr keine Weihnachtsfeier geben. Nachdem das Landesgesundheitsamt am vergangenen Mittwoch die Warnstufe ausgerufen hat und die Gefahr der Alarmstufe besteht, kann eine zuverlässige Planung nicht gewährleistet werden. Die Durchführung einer Weihnachtsfeier unter den aktuell gültigen Regelungen käme de facto einem Ausschluss nicht geimpfter oder genesener Spieler, Mitglieder und Gönner gleich. Dies möchte der FC Baden Darmsbach ausdrücklich nicht.

Der Vorstand bedauert die Absage der Weihnachtsfeier, da diese in der Vergangenheit immer eine willkommene Gelegenheit war, das zurückliegende Jahr in besinnlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen. Wir hoffen im kommenden Jahr diese liebgewonnene Tradition wieder aufleben lassen zu können.

Der Vorstand

Remchinger Derby endet ohne Sieger

Sonntag, 31.10.2021

Dieser Beitrag wird präsentiert von V+D Recycling.

FC Germania Singen II – FC Baden Darmsbach   3:3 (1:2)

Bei schon fast sommerlichen Temperaturen mit 21°c fand heute das Remchinger Derby auf dem Kunstrasenplatz der Germanen statt. Die Gastgeber machten vor allem in den ersten fünf Minuten richtig Druck, jedoch ohne größere Chance, den Ball Richtung FCBD Tor zu bringen. So war es dann Ulshöfer, der in der 20. Minute die Führung durch einen Distanztreffer für die Gäste herstellen konnte. Nur drei Minuten später dann ein Foul an Kälber, welches durch Elfmeter geahndet wurde. Huber verwandelte sicher und stellte die Gastgeber mit 0:2 in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit konnten die Germanen nochmals durch Treffer von Hamann auf 1:2 per Elfmeter verkürzen. Zuvor foulte Formokidov unglücklich seinen Gegenspieler im Strafraum, welcher ihm von hinten in die Schusslinie lief.
In Hälfte zwei sah man ein ähnlich ausgeglichenens Spiel wie zuvor. Dennoch waren es die Darmsbacher, die erneut durch Arndt mit einem langen Ball von 30 Metern über den Kopf des Singerner Torhüter die Führung ausbauten.
Doch damit war es leider nicht getan. In der 68. Minute konnte Kukawka durch ein abseitsverdächtiges  Tor erneut verkürzen. Die letzten zehn Minuten dann ein Kampf gegen die Zeit, der leider verloren ging. In einem klassischen Strafraum-Herum-Gestochere konnte Kevin Hurst aus einer Drehung den Ball nochmals ins Darmsbacher Tor befördern. Torwart Grimm, welchem die Sicht durch seine eigenen Mitspieler verdeckt war, war machtlos und somit musste man ein Unentschieden am heutigen Tag in Kauf nehmen.

Dennoch ein wichtiger Punkt, um weiterhin den Kampf zum Verlassen der Abstiegsränge aufrechterhalten zu können.

Es spielten: S. Grimm – Souleiman, D. Kälber, Huber, Formokidov - Rothweiler, K. Lang, B. Ulshöfer, Herbach - Arndt, Michaelis

Bank: Wyrich, Hernandez, Hummel, Titel, S. Lang

Zwei wichtige Siege an rundum erfolgreichen Wochenende

Sonntag, 24.10.2021

Starke Leistung und Kampfgeist beider Teams wird belohnt

Dieser Beitrag wird präsentiert von Hausmeister Manni.

FC Baden Darmsbach - Knittlingen II   3:2 (1:2)

Nachdem man beim letzten Kellerduell vor zwei Wochen punktlos blieb, war die Hoffnung auf drei Punkte heute groß. Die Titel-Elf spielte dementsprechend motiviert mit zwei Spitzen. Jedoch wurde die Hoffnung auf drei Punkte früh gedämpft, als man den Gegner in den ersten 15 Minuten zu zwei Toren einlud. Die Darmsbacher taten jedoch erneut das, was man schon in der vorherigen Woche nachdem Rückstand sah - Kampfgeist, Leidenschaft und eine Menge an herausgespielter Chancen. Es sollte jedoch bis zur 43. Minuten dauern, ehe Alnajjar zu einem taktisch wichtigen Zeitpunkt zum 1:2 netzte. Kurz nach der Hälfte war es erneut Alnajjar, der den Ausgleich zum 2:2 besorgte. Aus abseitsverdächtiger Position ließ er sich nicht beirren und umkurvte den gegnerischen Torwart. Danach folgte eine beispielslose Druckphase der Darmsbacher. Ähnlich wie zum Ende der ersten Hälfte rollte Angriff um Angriff auf das Knittlinger Tor. Leider wurde daraus zu wenig Zählbares gemacht. Es bedurfte letztendlich eines Elfmeters, den K. Grimm sicher zum vielumjubelten Siegtreffer einschob.

Bild: Rothweiler klärt die Situation in der eigenen Hälfte.

Es spielten: S. Grimm - D. Kälber, Wyrich, Huber, Formokidov - K. Grimm, Rothweiler, K. Lang, B. Ulshöfer - Amato, Alnajjar

Bank: Utman, Altmann, Herbach, Arndt

FC Baden Darmsbach II - PSG Pforzheim III 3:2 (2:0)

Nach der hohen Niederlage beim Tabellenführer traf man heute auf eine Mannschaft in ähnlichen tabellarischen Regionen. Die Mannen der PSG Pforzheim erwiesen sich am heutigen Tag als gute Gastgeber und ließ die drei Punkte in Remchingen. Somit schaffte die zweite Mannschaft den langersehnten ersten Saisonsieg. Am Ende wurde es jedoch spannender als man lange erwarten musste.

Das Spiel begann gut mit der frühen Führung durch Bayrak, der einen Strafstoß gekonnt einschob. Noch vor der Hälfte setzte der eingewechselte Spielerpräsident Hummel tief in der gegnerischen Hälfte zum Solo an. Sein Abschluss konnte der gegnerische Zerberus nur nach vorne abklatschen, wo erneut Bayrak am schnellsten schaltete und auf 2:0 erhöhte. Nachdem Pausenwechsel machten die Darmsbacher weiter Dampf. Mehrere Konter über unsere agilen Außenstürmer verfehlten nur knapp das Ziel. In der 53. Minuten war es dann erneut Bayrak, der einen schönen Pass von L. Gehl aufnahm und abgezockt ins lange Eck schob.

Danach rafften sich die Pforzheimer Elf nochmal auf und konnte zunächst auf 1:3 und in der 90. Minute sogar noch auf 2:3 verkürzen. Letztendlich schaffte es die Darmsbacher Elf das Ergebnis über die Zeit zu bringen und einen verdienten Sieg einzufahren.

Es spielten: Parente - Mohammad, Bayrak, Schmiege, Titel, Varga, L. Gehl, Mustafa, Aagha, Konrad, T. Gehl

Bank: Balthasar, Trombetta, Hummel, Suraniti

Ausblick: In der kommenden Woche geht es für die erste Mannschaft zum Derby nach Singen. Auch wenn die Aufgabe nicht leicht wird, hoffen wir hier auf weitere Zähler, um der Abstiegszone schrittweise zu entkommen. Die zweite Mannschaft hat spielfrei und tritt dann erst wieder in zwei Wochen zum Heimspiel gegen den Tabellenletzten Göbrichen an.

FC Baden Darmsbach entführt Punkt bei den Kickers Pforzheim

Sonntag, 17.10.2021

Elfmeter verhindert Coup bei starkem Gegner

Dieser Beitrag wird präsentiert von Elektro Kälber GmbH.

Kickers Pforzheim II - FC Baden Darmsbach   1:1 (0:0)

Nach der schmerzhaften Niederlage der Vorwoche ging es bei den Kickers um Wiedergutmachung. Der Gegner hatte sich nach zwei Siegen in Folge ins vordere Tabellendrittel der Tabelle vorgeschossen und war somit sicher keine Aufbauübung der klassischen Art. Schon frühzeitig wurde das vom wiedergenesenen Torhüter S. Grimm bestens behütete Gehäuse der Darmsbacher attackiert. In der achten Minute war es Kickers Torjäger Zahn und später Ali, die beim Torabschluss scheiterten. Die Darmsbacher Elf stand jedoch kompakt und bot den spielerisch überlegenen Gegnern mit Leidenschaft und Einsatz Paroli. Außer einiger Standards konnten wir durch mehrere Konter erste Duftnoten setzen.

Die erste nennenswerte Aktion nach der Pause war dann gleich eine spielentscheidende. In der 58. Minuten mussten die Darmsbacher den Rückstand nach einem Foulelfmeter hinnehmen. Die Elf von Trainer Titel ließ sich jedoch nicht entmutigen. Unerbittlich wurde für den Ausgleich gekämpft und in der Nachspielzeit war es dann soweit. Der eingewechselte Lasse Altmann konnte zum 1:1 ausgleichen, was kurz darauf auch der Endstand war.

Die kommenden Wochen werden mit vielen Gegnern aus dem hinteren Tabellendrittel entscheidend sein wie unsere erste Mannschaft zur Winterpause in der Tabelle steht. Mit der heutigen Leistung lassen sich dabei sicher einige Punkte holen.

Es spielten: S. Grimm - D. Kälber, Wyrich, Souleiman, Formokidov - K. Grimm, Rothweiler, Michaelis, S. Lang - Amato, Alnajjar

Bank: Titel, B. Ulshöfer, Altmann, Herbach, Hernandez

Hamberg II - FC Baden Darmsbach II 9:0

Nachdem Punkt in der Vorwoche ging es heute für die zweite Mannschaft zum Tabellenführer aus Hamberg. Dieser erwies sich leider als zu stark, was sich am Endstand zeigte. Kopf hoch Jungs! Die kommenden Gegner werden wieder besser zu bespielen sein.

Es spielten: Drollinger - Mohammad, Bayrak, Schmiege, Uthman, Parente, L. Gehl, Balthasar, Mustafa, Konrad, T. Gehl

Bank: Abdullah, Trombetta, Kahak, Suraniti

Ausblick: In der kommenden Woche gibt es zwei wichtige Partien zu sehen. Die zweite Mannschaft empfängt die PSG Pforzheim 3. Bei einem Sieg kann man mit dem Gegner punktetechnisch gleichziehen. Die erste Mannschaft hofft beim Heimspiel gegen Knittlingen auf den zweiten Saisonsieg. Die Knittlinger sind mit zwei Spielen mehr drei Punkte vor uns. Mit einem Sieg ist man wieder punktgleich mit dem Relegationsplatz.

Zweite Mannschaft holt ersten Punkt der Saison

Sonntag, 10.10.2021

Viele Chancen, aber leider keine Tore

Dieser Beitrag wird präsentiert von V+D Recycling.

FC Baden Darmsbach - Öschelbronn II   0:4 (o:2)

Gegen den Tabellennachbarn aus Öschelbronn hatte man sich trotz der nachwievor leicht angespannten Personalsituation, vor allem in der Defensive, viel vorgenommen und erhofft. Leider reichte es nicht zu den erhofften Punkten. Letzendlich machten die Öschelbronner aus wenigen klaren Chancen vier Tore, während die Darmsbacher Elf trotz einiger guter Möglichkeiten erfolglos blieb. Vom Spielverlauf her passt das Ergebnis nicht, wovon sich die Mannschaft jedoch nichts kaufen kann. Die nächsten Wochen gilt es jetzt vor allem gegen die direkten Nachbarn der Tabelle dreistellig zu Punkten, um bis zur Winterpause die Abstiegsränge wieder zu verlassen. Hierzu bieten sich noch einige Möglichkeiten.

FC Baden Darmsbach II - Tiefenbronn II o:o

Das beste Spiel unserer zweiten Manschaft in dieser Saison. Der tolle Einsatz und eine gute Leistung wurde letztendlich mit dem ersten Punkt der Saison belohnt. Wer das Spiel gesehen hat musste sich Fragen, ob das nicht sogar zu wenig war. Die Darmsbacher Elf hatte eine Vielzahl guter Chancen die letztendlich durch den Torwart oder durch die eigenen Nerven nicht zu Toren wurden. Da die Tiefenbronner auch die eine oder andere 100-prozentige Möglichkeit liegen ließ, kann man trotzdem über den ersten Punkt der Saison sehr freuen. Glückwunsch an das Team und weiter so!

Bild: Die Darmsbacher Elf beim Versuch die Führung zu erielen

Ausblick: Nächste Woche geht es dafür gegen den Tabellendritten Kickers Pforzheim zur Sache. Die Zweite erwischt es mit dem Tabellenführer aus Hamberg sogar noch schwieriger.

Schwere Schlappen am Tag der deutschen Einheit

Sonntag, 03.10.2021

Stark ersatzgeschwächte Mannschaften hatten einen Tag zum Vergessen

Dieser Beitrag wird präsentiert von Hausmeister Manni.

TSV Maulbronn - FC Baden Darmsbach 10:2

Ein früher Elfmeter erwischte die Darmsbacher wie ein kalter Nackenschlag. Als kurz danach das 2:0 fiel saß der Schock tief. Der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Dustin Jester sorgte zwar zwanzig Minuten für Hoffnung, doch zwei Tore vor der Halbzeit deuteten bereits den Ausgang der Partie an. In der zweiten Hälfte erhöhten die Maulbronner den Vorsprung stetig. der Treffer von Kevin Varga bedeutete nur noch Ergebniskosmetik. 

Dietlingen II - FC Baden Darmsbach II 14:1

In Dietlingen war für die Zweite mit nur elf Mann nichts zu holen. Das einzige Positive an dem Tag war der letztlich unbedeutende Treffer von Manhal Abdullah.

Fazit: Den Spieler, die sich trotz vieler Verletzungen und kurzfristiger Absagen den Spielen gestellt haben und teilweise an beiden Spielen teilnehmen mussten gilt ein großer Dank. Nächste geht es für die Erste gegen den Tabellennachbarn aus Öschelbronn. Hier sollten die nötigen Punkte gesammelt werden, um schleunigst die Abstiegsplätze verlassen zu können. Die zweite Mannschaft trifft davor mit der zweiten Mannschaft des FV Tiefenbronn auf einen Gegner aus dem hinteren Drittel der Tabelle.

V+D Recycling ist neuer Hauptsponsor

Sonntag, 26.09.2021

Platinpartnerschaft auf drei Jahre abgeschlossen

Bereits vergangene Woche konnte man mit dem Entsorgungs- und Wiederverwertungsspezialisten V+D Recycling eine Platinpartnerschaft abschließen. Die Kooperation beläuft sich zunächst auf drei Jahre und beinhaltet unter anderem das Trikotsponsoring. Hier könnt ihr euch in naher Zukunft auf ein neues Design freuen.

Vertriebsleiter und Prokurist Oliver Grimm ließ sich bei den Gesprächen folgendes entlocken: „Wir finden eure Vereinsphilosophie und euer ehrenamtliches Engagement im zunehmend kommerzialisierten Amateurfußball einfach sympathisch.“ Auch kann sich das innovative Unternehmen mit den frischen Ideen wie den Aufbau unseres Youtube-Kanals bestens identifizieren. Marketingpräsident Christian Hummel zeigte sich begeistert vom Abschluss: „Ich kann mich mit den greifbaren Produkten und Services von V+D Recycling voll identifizieren. Die super Atmosphäre während den Gesprächen und offene, produktive Art unseres neuen Hauptsponsors stimmt mich positiv einen langfristigen Partner gefunden zu haben."

Bild: Präsidenten Christian Hummel und Benjamin Kälber mit Vertriebsleiter und Prokurist Oliver Grimm

Neben Aktenvernichtung, Abfallentsorgung und Containerdiensten ist V+D Recycling im Bereich Vereinswesen vor allem durch Altpapiersammlungen bekannt. Für Remchinger sollte dies im Zusammenhang mit dem CVJM Wilferdingen ein Begriff sein.

Das neuste Produkt des Unternehmens ist der Bau Big Bag. Auf Baustellen mit wenig Platz oder unklarer Abfallmenge ist der Bau Big Bag die Lösung. Er benötigt wenig Platz, kann praktisch mit der Post verschickt werden und bei 1.000 l bzw. 1.000 kg Kapazität je Bau Big Bag, lässt sich das Entsorgungsvolumen variabel der Abfallmenge anpassen. Abschließend wird der befüllte Bau Big Bag auch von höheren Etagen vor Ort abgeholt. Der Bau Big Bag kann bei den kommenden Heimspielen vor Ort begutachtet werden. Außerdem gewährt V+D Recycling den Mitgliedern des FC Baden Darmsbach bei Bestellung im E-Shop (https://www.vd-recycling.de/shop-ecw/) unter Angabe des Kürzels „FCBD“ einen Rabatt.

Sie sind auch an einer Partnerschaft mit dem FC Baden Darmsbach interessiert? Dann sprechen Sie die Vorstandsmitglieder direkt an oder hinterlassen Sie uns eine E-Mail unter info@baden-darmsbach.de.

FC Baden Darmsbach - FC Fatihspor Pforzheim II 2:3 (1:2)

Sonntag, 26.09.2021

Knappe Niederlage nach großem Fight gegen den Tabellenzweiten

Dieser Beitrag wird präsentiert von Elektro Kälber: http://www.elektro-kaelber.de/

Mit einer Hiobsbotschaft nach der anderen startete das Spiel gegen den Tabellenzweiten Fatihspor II für die Kaderplaner des FCBD. Zu den sowieso schon zahlreichen Ausfällen einiger Stammspieler, wie u. a. Kevin Lang, Timo Huber, Aydin Arndt, Lucas Junker, Dominik Kälber, Bassel Souleiman und Spielertrainer Florian Titel, mussten auch noch Goalkeeper Silvan Grimm und Steffen Lang nach dem Warmmachen aufgrund muskulärer Probleme aus dem Kader genommen werden. Am Ende wurden mit Sascha Schmiege, Vasco Parente und David Upke noch drei Spieler mit auf die Bank genommen, die sich zuvor schon im Spiel der 2. Mannschaft aufgerieben hatten. Zusätzlich musste, ansonsten wichtiger Akteur im Mittelfeld, Feldspieler Kevin Grimm auch noch das Tor der 1. Mannschaft hüten.

Vertretungstrainer Daniel Uzelmaier sah dann dennoch nach 8 Minuten, beim ersten Angriff der Darmsbacher, die frühe Führung durch Torjäger Rony Alnajjar. Dieser ließ sich nach einem überragenden Pass von Fabian Rothweiler nicht zweimal bitten und netzte direkt zur Darmsbacher Führung ein. Die komplett neu zusammengestellte Viererkette mit Yaroslav Formokidov, Ayham Utman, Fabien Wyrich und Christian Hummel machte ihre Sache sehr gut und die Pforzheimer kamen nur durch Distanzschüsse zu ihren ersten Torchancen. Nach einem Eckball in der 27. Minute für die Gäste, konnten die Darmsbacher den Ball nicht entscheidend klären, was Can Cakir eiskalt zum 1:1 ausnutzte. Im weiteren Spielverlauf der 1. Halbzeit ergaben sich einige Torchancen auf beiden Seiten, die allerdings zu keinen weiteren Toren führten. In der 41. Spielminute musste der gut aufgelegte Kevin Grimm dann ein zweites Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen. Aus einer stark abseitsverdächtigen Position war es Marcel Zipperlen, der den Ball zum zwischenzeitlichen 1:2 für die Gäste einschieben konnte.

Zur zweiten Halbzeit konnten die Gäste sehr früh nach 49 Minuten durch Can Cakir das 1:3 erzielen. Was dann folgte, war eine bärenstarke Halbzeit der stark ersatzgeschwächten Truppe, die sich den Schneid nicht abkaufen ließ. Es ergaben sich einige Großchancen für die Hausherren, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Kurz vor Schluss dann Rothweiler mit einem starken Freistoß an den Pfosten, der zweite Darmsbacher Aluminiumtreffer an diesem Tag, und Amato scheiterte vom Elfmeterpunkt denkbar knapp am Torwart der Gäste. In der 89. Minute, leider etwas zu spät, fiel dann doch endlich der Anschlusstreffer für die Hausherren durch Rony Alnajjar. Leider reichte dann die verbleibende Spielzeit nicht mehr aus, um einen absolut verdienten Ausgleich zu erzielen.
Fazit: Am Ende bleibt ein positives Gefühl bei unseren Spielern, dass man mit dieser doch etwas willkürlich zusammengewürfelten Mannschaft dem Tabellenzweiten so stark Paroli bieten konnte. Das Team überzeugte durch eine sehr starke Moral und Kampfleistung, was sich u.a. an den 12,5 gelaufenen Kilometern von Mittelfeldmotor Andreas Michaelis zeigte.

 

Es spielten: Kevin Grimm (TW) – Christian Hummel, Fabien Wyrich, Ayham Utman, Yaroslav Formokidov – Björn Ulshöfer, Andreas Michaelis, Fabian Rothweiler, Iven Herbach – Rony Alnajjar, Batuhan Bayrak
Bank: Sergio Hernandez, Roberto Amato, Sascha Schmiege, Vasco Parente, David Upke


Bild: Rothweiler mit Kopfball-Chance

Baden Darmsbach II - TuS Ellmendingen III 0:4

Unsere zweite Mannschaft konnte ihren leichten Aufwärtstrend trotz erneuter Niederlage gegen Ellmendingen III weiter bestätigen. Beim 0:4 zeigte sich zwar, dass es noch einiges zu tun gibt, dennoch machte die Truppe um Bastian Zachmann und Toni Trombetta einen deutlich besseren Eindruck, als das Ergebnis am Ende aussagte.

Hier spielten: Kevin Grimm (TW) - Sascha Schmiege (C), Vasco Parente, Fabio Konrad, Lukas Gehl - David Ukpe, Thomas Gehl, Ali Mustafa, Antonio Trombetta, Aziz Bayto - Robin Balthasar
Bank: Sipan Faris, Simone Suraniti, Bastian Zachmann, Christian Hummel

Hausmeister Manni Silberpartner des FC Baden Darmsbach

Mittwoch, 22.09.2021

Erste Sponsorenvereinbarung der aktuellen Saison

Synergien erkennen & verbinden, unter diesem Motto stand der Abschluss der Silberpartnerschaft zwischen Hausmeister Manni und dem FC Baden Darmsbach. Firmeninhaber Philipp Mannsdörfer ist schon längere Zeit mit einigen Spielern unserer Truppe eng befreundet und lässt sich auch gerne bei unseren Spielen blicken.

Der Hausmeisterservice Manni, der sich vor allem um Reperaturen, Entrümpelungen, Transporte, Instandhaltungsarbeiten am Haus, Einbau von genormten Zimmertüren, Verlegen von Laminat und Vinylböden, Trockenbau, Reinigung von Terassenflächen spezialisiert hat, passt hervorragend zu unserer jungen, aufstrebenden Vereinsphilosophie. 

Manni, wir freuen uns im kommenden Jahr mit dir gemeinsam zu wachsen und auch gerne darüber hinaus! 

Link: https://www.hausmeistermanni.de/

Bild: Präsident Christian Hummel und Geschäftsführer Philipp Mannsdörfer

Sind Sie auch an einer Partnerschaft mit dem FC Baden Darmsbach interessiert? Dann sprechen Sie entweder eines der Vorstandsmitglieder direkt an oder hinterlassen Sie uns eine E-Mail unter info@baden-darmsbach.de.

SK Hagenschieß - FC Baden Darmsbach 1:2 (1:1)

Sonntag, 19.09.2021

Knapper Auswärtssieg nach heißer Partie

Dieser Beitrag wird präsentiert von V+D Recycling: https://www.vd-recycling.de/
 

Mit einem 2:1-Auswärtssieg bei der SK Hagenschieß ließ der FC Baden Darmsbach am vergangenen Wochenende aufwarten. Dabei zeigten sich die Mannen um Spielertrainer Florian Titel bestens erholt von der Heimschlappe gegen die Post-SG.

Trotz weiterhin zahlreicher Ausfälle waren die Darmsbacher gleich zu Beginn hellwach. Rony Alnajjar gelang nach 2 Minuten bereits der Führungstreffer. Nach einem herrlich getimten Ball in die Tiefe von Fabian Rothweiler, lief sich Roberto Amato mit einer flinken Bewegung frei und setzte Alnajjar ein, der Verteidiger und Torhüter der SK ausspielte und einnetzte. Viel zu schnell der Ausgleich durch die Sportkameraden in der 7. Minute. Torschütze: Oliver Kelmereit.

In der 27. Minute eine weitere Hiobsbotschaft. Ersatztorhüter Daniel Uzelmaier verletzte sich, als ein gegnerischer Spieler unsanft auf ihm landete. Feldspieler Kevin Grimm übernahm die Aufgabe zwischen den Pfosten und löste diese mit Bravour. Darmsbach musste sich in der Folge wilder Angriffe der Heimelf erwehren, konnte aber weiteren Flurschaden verhindern.

Die vom FCBD gesetzten Nadelstiche verliefen vor dem gegnerischen Gehäuse aber auch im Sande. Kurz nach dem Pausenpfiff spielte Batuhan Bayrak einen genialen Diagonalpass auf Alnajjar, der den Ball aus vollem Lauf mitnahm, mit einer gekonnten Flanke auf Amato die Übersicht behielt, welcher die Kugel unhaltbar in die Maschen setzte. Die kampfbetonte Partie wogte in der Folge hin und her, wobei die Fans beider Lager Torchancen auf beiden Seiten registrieren konnten. Letztendlich konnte der FCBD den ersten Dreier der Saison gegen einen keineswegs schwachen Gegner verbuchen. Mit 4 Punkten aus 3 Partien verzeichnet Darmsbach eine bis dato ausgewogene Bilanz.

Es spielten: Daniel Uzelmaier - Bassel Souleiman, Fabien Wyrich, Kevin Lang (C), Steffen Lang - Björn Ulshöfer, Fabian Rothweiler, Kevin Grimm - Batuhan Bayrak, Rony Alnajjar, Roberto Amato
Bank: Sergio Hernandez, Iven Herbach, Yaroslav Formokidov, Florian Titel

Die zweite Mannschaft des FCBD musste in Nußbaum leider eine weitere Schlappe hinnehmen. Das 0:5 beim FC Nußbaum II verzeichnete zwar einen leichten Aufwärtstrend auch im spielerischen und taktischen Bereich, allerdings sind einige Abläufe im Spielverständnis noch verbesserungswürdig.

Hier spielten:
Jordan Drollinger - Bastian Zachmann, Ammar Aagha, Lars Peuthert, Lukas Gehl - David Ukpe, Fabio Konrad, Ali Mustafa, Sascha Schmiege (C), Aziz Bayto - Robin Balthasar

Bank: Amer Kahak, Simone Suraniti, Antonio Trombetta, Ayham Utman

FC Baden Darmsbach - PSG Pforzheim 2:8 (1:2)

Sonntag, 13.09.2021

Einbruch nach der Halbzeit

Bei herrlichem Spätsommerwetter stand der Heimspielauftakt der ersten Mannschaft an. Gegen den Gegner PSG Pforzheim hatte man die Jahre zuvor immer wieder schwere Duelle auszufechten. Dieses Jahr erwartete man einen der Topfavoriten auf den Aufstieg. Denkbar schlecht waren für diese Aufgabe das kurzfristige Ausfallen gleich mehrerer Stammkräfte.

Nichtsdestotrotz gingen die Darmsbacher hochmotiviert in die Partie. Dies wurde nach sieben Minuten belohnt. Thomas Gehl schaltete nach einer gegnerischen Ecke am schnellsten. Sein langer Ball fand Rony Alnajjar, der nach kurzem Sprint problemlos zum 1:0 einschoss.
Die Darmsbacher gaben weiter Gas und so kam es, dass wiederum Alnajjar freigespielt wurde, welcher nur durch eine Notbremse des Torhüters zu stoppen war. Zu aller Überraschung gab es hier jedoch keinen Platzverweis, sondern lediglich eine Gelbe Karte.
Nur kurze Zeit später ein doppelter Rückschlag: Zunächst verletzte sich Torwart S. Grimm. Er wurde kurzfristig durch Feldspieler Parente ersetzt. Direkt im Anschluss kam es zum Ausgleich durch Elfmeter. Nur wenige Minuten später gelang der PSG aus einer Standardsituation das 1:2.
Trotz Chancen auf beiden Seiten fielen bis zum Seitenwechsel keine weiteren Tore. Darmsbach musste jedoch weitere verletzungsbedingte Ausfälle verkraften, wodurch sich die schwindenden Kraftreserven bald bemerkbar machen sollten.

Die zweite Halbzeit startete denkbar schlecht. Mit einem frühen Doppelpack wurde dem FCBD der Zahn gezogen. Weitere vier Gegentreffer sollten im Laufe der Partie fallen. In der 79. Minute konnten die Darmsbacher noch einen weiteren Treffer erzielen. Ein überlegter Pass hinter die Abwehr von Björn Ulshöfer, erlief D. Kälber. Dessen Ball konnte Alnajjar verwerten.

Es spielten: Silvan Grimm - Fabien Wyrich, Timo Huber, Kevin Lang, Sascha Schmiege, - Steffen Lang, Björn Ulshöfer, Fabian Rothweiler, Bassel Souleiman, Thomas Gehl - Rony Alnajjar

Bank: Vasco Parente, Dominik Kälber, Iven Herbach, Batuhan Bayrak, Florian Titel

Symptomatisch für das Spiel - die verletzten Aydin Arndt und Lucas Junker bei der Gastro

Fazit:

Verletzungspech und eine strittige Szene beim Stand von 1:0 sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die PSG Pforzheim am heutigen Tage sportlich stärker war. Wir sind guter Dinge, dass in den kommenden Partien wieder was Zählbares rausspringt.

Weitere Eindrücke zum Spiel auf unserem Youtube Kanal.


ältere Artikel entnehmen Sie dem Archiv

Unser Platinpartner


FC Baden Darmsbach TV

Facebook


Weitere Sponsoren

 

 

 

Externe Partner